Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mausmama am 15.01.2012, 21:58 Uhr

Richtige Angst vor Krankheiten der Kinder!

Hallo, ich habe 2 Kinder, 2 und 4, beide immKindergarten und daher beide Dauerkrank! Seit September hatten sie schwere Bronchitis, Magen-Darm, Bindehautentzündung, Hand- Mund Fuss, Lungenentzündung und Krupp und ich habe sie dann vor Weihnachten 5 Wochen abgemeldet sodass wir wenigstens die Feiertage fit sind!
Sie stecken mich auch immer mit an und ich kann einfach nicht mehr!
Seit Freitag hab ich Magen Darm, muss morgen arbeiten und die Kleine fiebert und hustet seit heute wieder! Sie waren jetzt gerade mal 3 Tage im Kindergarten!
Ich muss sie dort nicht hinbringen, deshalb Frage ich
Mich echt, muss dass sein!? Ist es dass wert, dass sie dort eine Woche hin gehen und dann 2 Wochen krank sind? Lernen sie dort so wichtige Dinge, dass es die ständige Gabe von AB aufwiegt? ( schaffen es meist nicht ohne wieder gesund zu werden)
Wir leben sehr gesund und gehen viel raus!
Und der große geht das 3. Jahr hin und es wird immer schlimmer mit den Infekten! Von Wegen das Immunsystem muss trainiert werden! Sie kommen doch auch so genug mit Viren etc in Kontakt (Spielplatz, einkaufswagen usw.) aber im Kindergarten ist immer ein Horror Virus unterwegs, da ist die Ansteckung doch vorprogrammiert!
Ich denke schon immer ich infiziere sie vorsätzlich wenn ich sie hin schicke!
Soll ich sie bis zum Frühjahr abmelden? Denn im Sommer ist immer ok!

 
9 Antworten:

Re: Richtige Angst vor Krankheiten der Kinder!

Antwort von boehni am 15.01.2012, 23:12 Uhr

Hallo Ich kann dich so gut verstehen. Wir sind auch Dauerkrank. wir schaffen immer nur 2-3 Tage und wieder krank. Waren auch wegen Pseudokrupps im KH. Sind jetzt immer noch krank und ich lasse sie noch eine Woche zu Hause. Dann starten wir erneut den Versuch. Ich höre auch von allen, das muss so sein, nur so wird Immunsystem trainiert. Ich muss sagen, das macht uns alle fertig, wir arbeiten beide und die schlaflosen Nächte und krankes Kind macht uns alle nicht gerade glücklich. Die Frage ist berechtig ob die Antibiotika dies aufwiegen können und somit das Immunsystem trainiert wird. Wenn du die Kinder abmeldest, bleibt der Platz im Kindergarten euch erhalten? Das einzige was mich aufmuntert, dass sie dann hoffentlich in der Schule nicht so oft krank ist. Was sagt denn bei Euch der Kinderarzt. Unserer meint, da müssen alle durch und da kann man nix machen. wir waren auch schon beim Heilpraktiker in der Hoffnung, dass wir das Immunsystem schonend stärken können. Ich stelle es mir mit 2 kranken Kindern echt schwierig vor. Horror!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtige Angst vor Krankheiten der Kinder!

Antwort von meinemia am 16.01.2012, 6:07 Uhr

Ich versteh dich so gut, das hab ich 3 Kindergarten-Winter mitgemacht - mit nur einem Kind, das hat schon gereicht
Bei uns ist es jetzt , im 4. Winter, besser - nur ich bin seltsamerweise immer noch krank, allerdings nicht mehr so schlimm... kann zumindest arbeiten gehen.

Wo willst du denn dann hin mit den Kindern? Aufhören zu arbeiten?
Bei uns wären Job + Kindergartenplatz dann weg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtige Angst vor Krankheiten der Kinder!

Antwort von Margali am 16.01.2012, 6:34 Uhr

oooh je bei uns auch, diesen Winter ist es besonders schlimm, normalerweise haben wir einen 4-6 Wochen Rhythmus mit Erkrankungen, jetzt alle 2 Wochen, echt furchtbar. Allerdings kommt sie aus den normalen Erkrankungen ohne Antiobiotika raus, bist Du sicher daß es immer bakterielle Infekte waren (Hand-Mund-Fuß ist rein viral, Magen-Darm auch) und Antiobiotika sein mußte? Bei Viren helfen sie ja nicht, sondern schwächen das Immunsystem nur weiter da sie ja auch wichtige Darmbakterien abtöten. Allerdings sind wir jetzt auch beim 2. Mal Antibiotikum, zum 2. Mal Scharlach, die arme Maus, jetzt wurde aber ein 2. Abstrich gemacht zum Bakterienscreening.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hygienemassnahmen?

Antwort von Vio-1 am 16.01.2012, 7:56 Uhr

hi

manchmal sind es auch schlicht mangelnde hygienemassnahmen, die zu solchen dauerpingponginfekten fuehren.

kein witz! ich habe schon einrichtungen gesehen, in denen sich alle kinder an einem handtuch abtrockneten oder wo die zahnbuersten in einem glas mit mehreren standen - da muss man sich dann nicht wundern.

auch sollten die kinder dazu angehalten werden, sich mehrfach die haende zu waschen.

aber vor allem muessen kranke kinder heimgeschickt werden!!!

man kann auch vom gesundheitsamt ein hygieneberatungsangebot wahrnehmen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtige Angst vor Krankheiten der Kinder!

Antwort von ninsche am 16.01.2012, 9:02 Uhr

hm .. ich denke ehrlich gesagt, dass das immunsystem deiner kids noch nicht richtig trainiert ist ..

wie geht es denn den andern kids im kiga, sind die auch so viel krank? vielleicht liegt es ja wirklich an der hygiene ..

ich kenne das nur von meinem großen, der war anfangs viel krank. er ging mit 2 jahren in den minikiga (2x die woche für paar stunden). er hatte laufend magen-darm und 'ne rotznase. als er mit 3 in den richtigen kiga kam, wurde es besser. aber sobald irgendwo magen-darm rumging, hatte er es auch.

mein kleiner ging auch mit 2 in den minikiga, aber er war nicht so oft krank. wir sind bisher ohne großen infekte durch den winter gekommen ..

mal ein anderer gedankengang: wie ausgewogen ernährt ihr euch? gibt es viel obst/gemüse bzw vollwertkost? vielleicht liegt auch darin die ursache. oder sind sie zu dick oder zu dünn angezogen?

ich kann dir leider auch keine guten tips geben, denn so schlimm hatten wir es nie .. aber abmelden würde ich meine kinder nicht.

ich wünsch dir und deinen kindern gute besserung !!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtige Angst vor Krankheiten der Kinder!

Antwort von Snaffers am 16.01.2012, 10:24 Uhr

Ich denke es liegt entweder an der hygiene im Kindergarten oder an den Abwehrkräften deiner Kinder.
Mein Großer kam mit 3 in den Kindergarten. Jetzt ist er 7, geht seit Sommer zur Schule - und er kommt in diesen 4 Jahren in Gemeinschaftseinrichtungen auf wenns hoch kommt 14 krank-Tage, eher nur 10.
Ein bisschen Erkältung zählt hier nicht als krank.
Der Mittlere ist anfälliger, er hat in den ersten 1,5 Jahren im Kindergarten jetzt zusammen schon mehr Tage als der Große beisammen. Allerdings gehören da auch so Sachen wie Asthma und deswegen daheim bleiben dazu.
Magen-Darm geht hier auch ganz oft und viel rum: haben sie noch nie mitgebracht. Läuse, Scharlach, eitrige Bindehautentzündung,... bisher wurde sowas, obwohl auch das (wen wunderts bei über 70 Kindern) häufig vertreten ist.
Das einzige, was sie tatsächlich außer Husten/Schnupfen angeschleppt hatten, war die Schweinegrippe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krankheiten der Kinder

Antwort von Mijou am 16.01.2012, 12:01 Uhr

Hallo,

ich würde nicht so panisch reagieren und sie abmelden. Ich denke, ab drei Jahren ist es für Kinder im Kiga wesentlich reizvoller und spannender als nur zu Hause mit Mama. Meine Kinder haben sich eher gelangweilt, bis sie endlich in den Kiga kamen. Andere Kinder und Spielanreize durch die Erzieherinnen sind da einfach wertvoller. Natürlich ist zwei Jahre noch recht jung, wenn überhaupt, würde ich daher allenfalls Dein jüngeres Kind nochmal für eine Weile abmelden.

Mein Sohn hatte genauso häufig Infekte wie Deine Kinder, wohingegen meine Tochter sich seltsamerweise nur selten ansteckte. Da aber die Immunabwehr der Kleinen letztlich erst mit sechs Jahren wirklich weitgehend ausgereift ist, würde ein Warten bis zum Sommer bei Deinem Großen sicher nicht soviel bringen. Spätestens im Herbst bekäme er eh all die Infekte, die er jetzt - bei einer Abmeldung - vermeiden würde.

Wenn Du selbst Dich oft ansteckst, liegt das weniger am Kiga als an Deiner schwachen Immunabwehr. Normalerweise steckt man sich als Erwachsener eher selten bei den Kindern an. Vielleicht könntest Du dies als Hinweis nehmen, dass Du momentan nicht wirklich gut zu Deinem Körper bist: Gehst Du genug raus? Machst Du täglich Sport? Hast Du vielleicht zu viel Stress? Als Mutter braucht man - finde ich - eine Entspannungsmethode, die man richtig gut beherrscht. Das kann Yoga sein, oder Meditation oder sonst etwas. Mir selbst hilft Yoga plus Ausdauertraining (20 Minuten Crosstrainer täglich, es geht aber z. B. auch Walken oder Seilhüpfen) am besten. Zusätzlich kann ich Dir noch den "Brottrunk" (Bioladen, Apotheke, gut sortierte Supermärkte, wie z. B. Marktkauf) empfehlen, der stärkt die Abwehr mit Milchsäurebakterien ziemlich genial.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtige Angst vor Krankheiten der Kinder!

Antwort von Alexxandra am 16.01.2012, 12:02 Uhr

Hallo,
wenn es möglich ist, würde ich sie erst einmal daheim lassen, um sie etwas zu stabilisieren.
Bei uns wäre das nicht möglich, da ich dann kündigen müsste - wir haben ein ähnliches Problem, meine Kleine ist auch ständig krank, zum Glück nur leichte Erkältung oder mal einen Tag Durchfall. Das Problem ist, dass ich mich jedes Mal anstecke und die Krankheiten diesen Winter bei mir ziemlich heftig ausfallen. Ich habe schon etliche Tage in der Arbeit gefehlt und langsam bekomme ich Probleme. Ich war übrigens bevor meine Tochter auf die Welt kam so gut wie nie krank.
Laut Arzt kann man gar nichts machen, weil ich auch schon gefragt habe, ob ich irgendwelche Vitamine schlucken kann.

Aber: meine Tochter hatte bis vor kurzem bei jeder Erkältung hohes Fieber und Mittelohrentzündung. Ich war dann mit ihr bei einem Heilpraktiker, der mir erklärt hat, dass oft Impfungen nicht gut vertragen wurden, wenn Kinder bei jedem kleinen Infekt flach liegen. Ich war sehr skeptisch, wir haben dann aber die Tropfen, die er zusammen gemischt hat, genommen - und es wurde tatsächlich besser. Außerdem haben wir einen guten HNO-Arzt gefunden, der ihre Ohren wieder gut hingebracht hat.
Wie gesagt, sie ist genauso oft krank aber es sind eben nur noch (toi toi toi) leichte Erkältungen. Selbst als mein Mann und ich mit Brech-Durchfall flach lagen, hatte sie nur leichten Durchfall.
Viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtige Angst vor Krankheiten der Kinder!

Antwort von larissa am 17.01.2012, 10:37 Uhr

Das klingt so als wäre das Immunsystem deiner Kinder noch nicht so richtig trainiert. Hattet ihr denn vor der Kindergartenzeit eher wenig Kontakt zu anderen Kindern?
Meine Kinder waren im ersten Krippenjahr auch mehr krank als gesund. Danach ging es deutlich besser.
Spätestens ab drei profitieren ALLE Kinder vom Kindergarten. Einen Vierjährigen nicht in den Kindergarten zu schicken finde ich keine gute Idee.
Außerdem härtest der Kindergarten sein Immunsystem ab, damit er dann in der Schule nicht auch dauernd krank ist.
Larissa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Lasst ihr eure Kinder bei Krankheiten im Kiga zu Hause....

...Hallo, habe heute so nebenbei mitbekommen, dass eine Mama ihre Tochter wiedermal zu Hause lässt, weil "Spucken" im Kiga rumgeht. Ich wollte nur mal Meinungen hören, machen das einige von euch auch so?? Ist das sinnvoll oder übertrieben??? PS: diese Mama gibt ihren ...

von ziegelstein 15.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankheiten

kindergartenstart und die geliebten krankheiten

Hallo zusammen, meine tochter (3) geht ab februar in den kindergarten. sie freut sich auch schon riesig drauf. ich bin im 6.monat schwanger - jetzt wollte ich euch mal fragen wie ist das mit diesen ganzen kinderkrankheiten die die kinder mit nach hause schleppen die ...

von Jassy79 25.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankheiten

Informationspflicht Kindergarten bei Krankheiten?

Unser Kindergarten weiß seit Freitag vorletzter Woche, dass zwei Viren die Runde machen: eines, das hohes Fieber verursacht, ein anderes, aggressives Virus, das die Kinder erbrechen lässt und total schwächt. Erst am Freitag letzter Woche wurde ein Aushang an die Tür im Foyer ...

von wonnemaeh 28.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankheiten

Krankheiten im Kiga

Hallo Leute! Mein Sohnemann kommt im August in den Kiga.Mir graut es aber schon davor,das er mit allen möglichen Krankheiten um die Ecke kommt.Die Toiletten werden da ja auch nicht desinfiziert,nachdem ein Kind drauf war...Ja,ich weiss,ist übertrieben,aber wenn so 40 Kinder ...

von novembermädchen 28.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankheiten

Umgang mit Krankheiten

Umgang mit Krankheiten Hallo Mutties, mein Sohn ist 3 Jahre alt.Nun fangen die lästigen Infektionskrankheiten an.Ist ja auch normel...aber er hatte vor 3 Wochen einen lästigen Magen-Darminfekt,dauerte 1 Woche,dann eine Woche Pause,danach wieder dasselbe.....juhu!Stuhlprobe ...

von novembermädchen 11.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankheiten

Krankheiten Im Kiga und Weihnachtstage vor der Tür

hallo, wie würdet ihr das sehen? Bei uns in der Gruppe und im Kiga sind Krankheiten bis zum Geht nicht mehr: Bindehautentzündungen, Grippe, starker Husten u.s.w Von einer Mutter habe ich schon gehört, da sie schwanger ist, und ihr Kind sehr anfällig und nun alle in der ...

von Eeeeee 03.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankheiten

Krankheiten im Kiga??

Ich meine nicht wen das eigene Kind krank ist sondern wen man hört das irgendwelche Krankheiten im Kiga sind! Bei uns geht zur Zeit Scharlach um. Wir haben am Sonntag Taufe unseres Kleinsten, meine Mama meinte wie kannst du nur den Grossen in den Kindergarten schicken wen ...

von sonnenblume001 12.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankheiten

Krankheiten im Kiga

Hallo, bei welchen Krankheiten müssen Kinder aus dem Kiga daheimbleiben? Wir sind Neulinge. Bei einem leichten Husten/Schnupfen auch schon? Muß man immer eine Bescheinigung vom Arzt bringen, ob das Kind wieser gesund ist? Falls ja, was kostet ...

von Spatz 31.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankheiten

Das berühmte erste Jahr und die Krankheiten

Man sagt ja immer, dass die Kinder im ersten Kiga Jahr alles an Infekten mitnehmen was so grad umgeht. Mein Sohn ist seit Sep. im Kiga und war jetzt bestimmt schon 5 mal zuHause. Er hat dann auch immer gleich Fieber. Wie ist das denn bei euch (gewesen) iebern eure dann auch ...

von Olivia+2 11.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankheiten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.