Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Sabine11 am 18.05.2004, 15:16 Uhr

@minigirl

Hallo,

unsere Tochter hat seit ihrer Geburt unzählige Pneumonien, Bronchitidien etc. Neben Dauerinhalieren und Medikamenten hat ihr definitiv aber auch Vojta geholfen. Beim Vojta (Schlüsselpunkt unter der Rippe) trainiert man die tiefe Atmung. In Kombination mit Abklopfen und Vibrieren haben wir eine sehr gute Wirkung erzielt. Der ganze Schleim, der sich festgesetzt hat, wird gut nach oben transportiert. Das bestätigen auch die Ärzte.

Immerhin hatten wir in diesem Jahr nur zwei Lungenentzündungen, die wir zu Hause auskuriert haben. Im Jahr davor hatten wir sogar eine Sepsis und einen Pneumothorax mit dementsprechenden KH-Aufenthalten.

Natürlich ist die Wirkung von Kind zu Kind verschieden, aber ich würde Vojta einfach nicht von vorneherein so negativ beurteilen, nur weil manche Eltern schlechte Erfahrungen gesammelt haben. Ich finde Bobath oder Hipporeiten auch entspannter;-))

Viele Grüße
Sabine

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.