Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Windpferdchen am 23.06.2020, 8:44 Uhr

Unnötige Sorgen!

Hallo,

es klingt, als ob Du selbst ein weitaus größeres Problem mit der Gesamtschule hättest, als Dein Sohn es je haben wird. Du gehst von lauter Annahmen aus, die bisher gar nichts mit der Realität zu tun haben. Es ist wichtig, dass man das sieht, sonst steigert man sich da in etwas hinein. Du sorgst Dich um Dinge, die vermutlich nie passieren werden.

Es ist zum Beispiel überhaupt nicht so wichtig, dass die bisherige Freunde und Schulkameraden mit auf die neue Schule gehen. Das mag für die ersten Tage alles etwas einfacher machen. Danach spielt es aber keine große Rolle mehr. Die Kinder orientieren sich sowieso meist neu, die alten Freundschaften sind nicht mehr so wichtig. Außerdem sind Kinder viel flexibler und offener, als wir Erwachsenen glauben.

Ich rede aus eigener Erfahrung: Meine eigene Tochter war die einzige (!) aus ihrer Klasse, die auf die weiterführende Schule ging, die wir ausgesucht hatten. Alle anderen gingen als Herde auf eine Schule, die wir nicht gut fanden (schlechte Gegend in Bahnhofsnähe, depressiv wirkende, sehr negative Schulleiterin). Wir hatten trotzdem große Bedenken, sie aus der alten Clique herauszunehmen.

Aber wir hätten uns überhaupt nicht zu sorgen brauchen. Unsere Tochter fand, obwohl sie sehr schüchtern und zurückhaltend ist, rasch neue Freundinnen. Gleichzeitig traf sie sich auch noch mit den alten Freundinnen, aber eben nur am Wochenende.

Und gleich mehrere der Eltern, die ihr Kind nur deshalb auf die andere Schule geschickt hatten, weil dort alle hingegangen waren, haben das sehr bereut und bei zufälligen Begegnungen sogar ehrlich gesagt, dass sie lieber auch unsere Schule gewählt hätten.

Äußerlichkeiten wie Containerunterricht sind nichts, was Kinder wirklich belastet, es stört eher die Eltern. Die meisten Gesamtschulen sind jedenfalls wirklich gut und sehr begehrt, zumindest hier in der Region. Bei uns kommen 2,5 Kinder auf einen Gesamtschulplatz, viele müssen abgelehnt werden.

Ich glaube, Du solltest zuversichtlich sein. Dein Sohn wird den Übergang gut schaffen und (natürlich!) neue Kontakte und Freunde finden. Den besten Kumpel kann er auch samstags treffen. Meine eigene beste Freundin ging auch auf eine andere Schule als ich, und trotzdem sind wir seit Jahrzehnten und bis heute befreundet.

Lass Deinen inneren Widerstand gegen die Gesamtschule los. Er schadet Dir und Deinem Sohn völlig unnötig! Vermittle Deinem Sohn Gelassenheit und Zuversicht. Das ist wichtig. Du musst nicht begeistert oder euphorisch tun oder versprechen, wie super die Schule sein wird. (Das wäre bei keiner Schule angebracht, auch nicht bei der Wunschschule.) Sei entspannt. Alles wird sich gut entwickeln!

LG

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.