Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

 
Umfrageteam
Schwangerschaft
Schwangerschaft
Themen, Tipps und Ratgeber für die Zeit bis zur Geburt Ihres Babys - viel Spaß beim Lesen!
Vornamen
Vornamen
Welchen Namen geben wir dem Baby bloß ...? Hier können Sie 9.000 Vornamen finden - und auch unser Forum dazu.
Haben Sie Fragen ..?
Fragen an Dr. Bluni
Fragen rund um die
Schwangerschaft
beantwortet Ihnen
gern Dr. V. Bluni.
Unser Lexikon der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
In der Schwangerschaft tauchen viele
neue Begriffe auf. Von
A wie Amniozentese
bis Z wie Zervix.
Gesunde Ernährung
Schwangerschaft
Die richtige Ernährung in der Schwangerschaft ist viel leichter als man denkt und wichtig für Mama und Baby!
Beschwerden in der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
Was vielen Frauen in den neuen Monaten zu schaffen macht und viele Tipps, was Sie dagegen tun können.
 
 
 
 
Rund-ums-Baby - Flohmarkt
Schwanger April 2018 - Mamis
von Enya_Loona, 12. SSW am 05.10.2017, 12:25 Uhr. zurück

Re: Singlemama seit heute

Das klingt irgendwie sehr nach meinem Ex (und Erzeuger meiner ersten Tochter) bis auf der Aspekt mit der Hygiene das hatte er nicht. Er hatte aber auch ein akutes Alkoholkonsumproblem und ich habe es geschafft durchzuhalten bis meine Tochter 4 Monate alt war. Danach war ich weg. Hätte ich gewusst was bis dahin auf mich zukommt, hätte ich schon früher die Notbremse gezogen. Ich hab mich bei der Geburt total allein gelassen gefühlt. Er wollte während einer kurzen Wehenpause tatsächlich nach Hause gehen um am Computer zu zocken bis es weiter geht Sowas geht in meinen Augen garnicht. Danach die 3 weiteren Tage im KH war er jeden Tag maximal eine Stunde zu Besuch (ich muss dazu sagen, er war arbeitslos also keine Ausrede das er keine Zeit dafür gehabt hätte) und ging dann wieder mit den Worten "Das ist mir zu langweilig das Kind pennt ja den ganzen Tag nur"!.... Wenn du sowas einmal mitgemacht hast bist du bedient. Die weiteren Monate trank er jeden Abend massive Mengen an Bier so das er vom nächtlichen schlafen nicht mal mehr nüchtern wurde. Irgendwann 4 Monate später kam er dann auch bekifft vom Feiern wieder und zeigte mir im bekifften/besoffenen Zustand irgendwelche Kratzspuren auf seinem Rücken (näher muss ich das wohl nicht ausführen) und war auch noch stolz darauf. Dann hats bei mir klick gemacht und ich war innerhalb von 3 Tagen raus aus der Bude und bin zu meiner Schwester. Seit diesem Tag hat er seine Tochter nicht mehr gesehen (zumindest nicht in real, nur auf Bildern) und seit 5 Jahren hab ich garnichts mehr von Ihm gehört. Soviel dazu Also was ich damit nur sagen will:"Gerade wenn Alkohol im Spiel ist solltest du ganz stark aufpassen wie weit du gehen willst"!

Bei diesem Kind ist es wieder was gaaaaanz anderes. Mein Partner wollte das Kind mehr als ich es wollte (ich hatte jetzt eigentlich noch kein weiteres Kind geplant wollte erst Beruflich weiter kommen) aber er war direkt Feuer und Flamme. Er informiert sich teilweise mehr über die SS als ich Obwohl ich die Jenige bin die schon ein Kind bekommen hat :D
Für Ihn ist es das erste leibliche und er ist seit dem positiven Test sofort total Papa gewesen. Er versucht auch zu jedem Termin mit zu gehen insofern es die Arbeit zulässt. Also ich kenne nun beide Seiten und ich muss sagen das ich Seite 1 so NIE WIEDER mitmachen würde.

Überlege dir also gut wie es für dich und das Kind weiter gehen soll. Ich wünsche dir aber alles alles gute und egal wie es ausgeht, du packst das schon

  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Schwangerschaftsnewsletter
    Die letzten 10 Beiträge im Forum April 2018 - Mamis  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia