*
April 2018 Mamis

April 2018 Mamis

 

Geschrieben von DantesEi, 15. SSW am 03.10.2017, 20:47 Uhr

Grippeimpfung

Gestern beim Gyntermin würde ich direkt geimpft- ist ja auch sinnvoll. Aber grad häng ich echt so ein bisschen durch...

Hoffe, das vergeht schnell. Mir tun alle Gelenke weh und mein Mann hat den ganzen Tag gearbeitet und überhaupt.


Mir ist klar, dass es total sinnvoll ist und trotzdem möchte ich grad aufn Arm!

 
 
 
8 Antworten:

Re: Grippeimpfung

Antwort von curvi0815, 11. SSW am 03.10.2017, 21:36 Uhr

Na komm her du armes Hascherl

Mutti drückt dich

Ich lass mich bei Gelegenheit auch impfen. Hatte ich bei meinem Sohn auch. Hoffentlich hauts dich jetzt nicht voll aus den Socken

Kuschel dich vor dem TV ein. Mein Mann holt dann immer unsere 2x2 Meter Bettdecke und legt mir Schoki, Chips und Renni hin weil ich nach der Fresserei Sodbrennen kriege.

Manchmal programmiert er am Laptop während nebenbei irgendwas von Amazon läuft und wir unter der Decke füßeln

Nur mal so als Inspiration

Machs dir bequem. Gute Besserung

Re: Grippeimpfung

Antwort von AugSep16 am 04.10.2017, 6:24 Uhr

Puh, die steht mir am Donnerstag wahrscheinlich auch bevor. Davor hab ich ehrlich gesagt etwas Angst. Ich hab sonst kein Problem mit Spritzen usw aber ich hab schon von vielen gehört, dass sie danach etwas krank sind. Darauf hab ich keine Lust.
Aber besser wie die richtige Grippe.

Re: Grippeimpfung

Antwort von Desi81 am 04.10.2017, 9:16 Uhr

Gute Besserung.. .hoffentlich geht's dir schnell besser.

Ich lass nicht impfen, mein Fa und die Hebamme empfehlen es auch nicht...grad wegen Nebenwirkungen und dann ist es ja leider auch oft so dass die dann aktuelle grippe nicht von der aktuellen Impfung abgedeckt wird.
Ich schau dass ich meine Abwehr Stärke und bin bisher damit immer gut gefahren.

Re: Grippeimpfung

Antwort von Klemmchen78, 28. SSW am 04.10.2017, 9:34 Uhr

Huhu, schleiche mich mal aus dem Dezemberbus rüber.
Ich hatte am Donnerstag meine Impfung. Und ich hatte keinerlei Nebenwirkungen. Nix!!! Es muss also nicht sein das man sich schlapp fühlt oder so. Ich drücke die Daumen das es dir ebenso geht.
Liebe Grüße

Re: Grippeimpfung

Antwort von DantesEi, 15. SSW am 04.10.2017, 10:36 Uhr

Stiko bzw. Robert Koch empfiehlt es. Erkrankt man an Grippe, ist das Fehlgeburtsrisiko erhöht- durch die Impfung nicht.
Da nehm ich 1 Tag (heute ist gut) in Kauf.

Zudem hat das Kind nach Geburt Impfschutz. Allein deswegen schon.

Die Empfehlung nehme ich da schon sehr ernst, weil die NW harmlos zu dem Auswirkungen sind.

Das ist ja eine Totimpfung- geht schnell vorbei.
Man impft einen Cocktail aus Vorjahresviren, die Oberfläche kann sich natürlich verändern, aber in der Regel in einem Jahr nicht so, als dass das Immunsystem dann völlig aufgeschmissen ist.
Die Oberflächenproteine werden trotzdem als Grippe dann erkannt.

Ich hatte mal echte Grippe- damals war es harmlos und in allen anderen Schwangerschaften waren es Sommerkinder. Beim letzten haben wir uns im 1. Jahr alle um ihn herum impfen lassen, um ihn zu schützen. Herdenschutz.

Der Pieks war weniger schlimm als das Blutabnehmen aus dem Finger ;-))))
Und heute ist alles wieder gut (die Gelenke an den Kleinen Fingern merke ich noch ;-)))

Re: Grippeimpfung

Antwort von Desi81 am 04.10.2017, 10:57 Uhr

Ich weiß die Empfehlung...aber ich kenn halt auch meine Erfahrungen die ich bisher gemacht habe durch meine Arbeit und seh für mich definitiv nicht den Erfolg.

Aber zum Glück kann das ja jeder für sich selber entscheiden was er für richtig empfindet.

Es freut mich dass es dir heut schon besser geht

Re: Grippeimpfung

Antwort von spanisheye am 04.10.2017, 15:41 Uhr

ich schleich mich mal aus dem Maibus rein. ich impfe seit vielen Jahren (auch in der 1 SS vor 3 Jahren) und hatte noch nie Nebenwirkungen. vielleicht am nächsten Tag etwas müder. aber das ist man schwanger sowieso

Re: Grippeimpfung

Antwort von sneram, 12. SSW am 05.10.2017, 20:17 Uhr

Hallo,
ich halte auch viel von den Empfehlungen der Stiko und lasse fast zu 100% meine Kinder danach impfen. Ob ich mich gegen Grippe impfen lasse, weiß ich noch nicht, da mein Gyn nichts davon hält und mein Hausarzt sagt, er impft in der Schwangerschaft nicht, das soll der Gyn tun.
Allerdings wurde mir gesagt, dass es bei einer Grippe zwar der Mutter schlecht geht, den Kind aber nichts passiert, da die Plazenta eine Barriereschutzfunktion hat. Deshalb gäbe es auch kein erhöhtes Fehlgeburtsrisiko.
?????
Dante, wo hast du die Info her? Auch von deinem Arzt?

Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2018 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.