Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

 
Umfrageteam
Schwangerschaft
Schwangerschaft
Themen, Tipps und Ratgeber für die Zeit bis zur Geburt Ihres Babys - viel Spaß beim Lesen!
Vornamen
Vornamen
Welchen Namen geben wir dem Baby bloß ...? Hier können Sie 9.000 Vornamen finden - und auch unser Forum dazu.
Haben Sie Fragen ..?
Fragen an Dr. Bluni
Fragen rund um die
Schwangerschaft
beantwortet Ihnen
gern Dr. V. Bluni.
Unser Lexikon der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
In der Schwangerschaft tauchen viele
neue Begriffe auf. Von
A wie Amniozentese
bis Z wie Zervix.
Gesunde Ernährung
Schwangerschaft
Die richtige Ernährung in der Schwangerschaft ist viel leichter als man denkt und wichtig für Mama und Baby!
Beschwerden in der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
Was vielen Frauen in den neuen Monaten zu schaffen macht und viele Tipps, was Sie dagegen tun können.
 
 
 
 
Rund-ums-Baby - Flohmarkt
Schwanger April 2018 - Mamis
von Mbula, 13. SSW am 04.10.2017, 21:06 Uhr. zurück

Singlemama seit heute

Ich hab mich gerade von meinem Freund getrennt.
Ich konnte das nicht mehr. Wer lieber Paket abholen fährt, als zum Arzt zu gehen und zu schauen, ob alles in Ordnung ist, der hat meiner Meinung nach die Vaterrolle noch nicht verstanden.
Aber es ist nicht nur das, was mich so aufregt. Der Junge ist einfach nur unreif und sieht seine Fehler nicht ein.

Wird das mit zunehmendem Alter besser?
Ich hatte das Gefühl, ich hatte nen 2 jährigen als Freund.


*17 Antworten:

Re: Singlemama seit heute

Antwort von Michi93, 11. SSW am 04.10.17, 21:43 Uhr

Meinst du nicht, du übertreibst etwas?
Er muss sich mit der neuen Situation auch erst zurecht finden.
Hast du mit ihm schonmal über alles geredet (also Schwangerschaft, Baby, Vaterrolle, wie er sich fühlt und so)?

 

Re: Singlemama seit heute

Antwort von Klümpchen88, 12. SSW am 04.10.17, 22:05 Uhr

Also ich nehme mal an, dass es schon noch ein paar andere Gründe gibt, die die Trennung hervorgerufen haben? Ansonsten scheint das sehr übereilt? Aber das kann ich aus der Ferne natürlich auch nicht beurteilen.

Mein Mann ist jetzt auch nicht wirklich reif, ich gewöhne mich aktuell an den Gedanken, bald Verantwortung für 3 zu tragen. Er beliest sich nicht zur SS, weiß nicht, was wichtig ist und ich muss alles von mir aus ansprechen/ es abklären.
Das macht mich manchmal sehr traurig. Aber Ich sehe andererseits seine Freude und wie stolz er davon berichtet. Er braucht das Hintergrundwissen nicht so wie ich - er hat dadurch auch viel weniger Ängste als ich, Ist das also so schlimm?
Aber ich weiß: wenn das Baby da ist, dann wird er ein wunderbarer Vater sein. (Das weiß ich, weil wir vor knapp einem Jahr ein krankes Babykätzchen aufgenommen haben. Mich informiert und alles organisiert habe ich, er dagegen vergöttert die Katze bis heute und hat sie so liebevoll gepflegt und gehegt!)
Ich will damit sagen: jetzt keine Stütze zu sein bedeutet nicht, dass er es später nicht ist. Viele Männer können es sich nur nicht wirklich vorstellen, wie das dann alles sein wird - und wir Frauen haben einfach von Anfang an mehr Bindung.

Ich hoffe, du bist momentan nicht zu sehr aufgewühlt! Drücke dich

 

Re: Singlemama seit heute

Antwort von curvi0815 am 04.10.17, 22:07 Uhr

Also in dem frühen Stadium der Schwangerschaft haben viele Männer 0 Bezug dazu. Dazu kommt, dass Frau wegen Hormonen gerne überreagiert.

Lass ihm mal Zeit bis das Kind da ist. Das hört sich an wie zuviel verlangt aber Männer spüren es nicht, sehen es spät. Vielleicht hat er aich Angst sich zu verlieben und dass dann doch was passiert. Irgendwelche irrationalen Ängste.

Alles wird sich nun verändern aber bitte mach wegen so nem Pillepalle nicht Schluss und nimm deinen Baby nicht die Möglichkeit auf seine Ursprungsfamilie nur weil sich jeder in seiner Rolle erstmal finden muss

 

Re: Singlemama seit heute

Antwort von Mina1986, 12. SSW am 04.10.17, 22:09 Uhr

Oh nein ... hast du denn auch richtig gehandelt ?
Ihr erwartet ein Kind :(
Wir sind eh mit unseren Hormonen total durcheinander und reagieren halt mal ganz sensibel oder ganz komisch.
Vllt kommt er mit der neuen Situation noch nicht so richtig klar ...und kann das alles noch nicht zuordnen.
Überleg in Ruhe...
Vllt hast du zu schnell reagiert.

Ich wünsche Dir alles Gute.
Yasmina

 

Re: Singlemama seit heute

Antwort von Janni Jan am 05.10.17, 3:33 Uhr

Oha, dann atme erstmal tief durch und denk nochmal darüber nach.
Ihr klingt beide ziemlich jung, ich finde dabei sehr bezeichnend, dass du ihn als "Junge" bezeichnest.
Viele Männer müssen sich mit dem Gedanken, Vater zu werden, erst anfreunden. Sie müssen sich so dämliche Sprüche anhören wie "Jetzt ist das Leben vorbei." etc. Total albern, aber bei uns war es tatsächlich so.
Mein Mann hat auch noch nicht so richtig realisiert, dass ich schwanger bin, obwohl er schon bei einem Ultraschalltermin dabei war.
Aber er hat keine körperlichen Veränderungen und bis er sieht und merkt, dass da ein Baby drin ist, dauert es eben lange.
Ich bin meist mindestens die halbe Woche "alleinerziehend", da er beruflich viel unterwegs ist. Dass das für mich gerade nicht so einfach ist mit kleinem Kind alleine, ist für ihn nicht greifbar.
Daher denke ich, dass viele Männer, egal welchen Alters, für uns komische und nicht nachvollziehbare Dinge sagen oder Entscheidungen treffen.
Da hilft aber nur: reden!
Sag ihm, wie es dir geht und vor allem frag ihn, wie es ihm in der ganzen Situation geht! Das kommt nämlich meist viel zu kurz, da die ganze Welt sich nurnoch um die Schwangere dreht...
Ich hoffe, dass sich für dich alles zum Guten entwickelt und beende meinen Roman.
Ich drück dich aus der Ferne.

 

Re: Singlemama seit heute

Antwort von Desi81 am 05.10.17, 6:33 Uhr

Ohje...
Dein Text liest sich wirklich als übereilt gehandelt.. .aber wir kennen natürlich nur den kurzen Ausschnitt. Magst du vielleicht mehr erzählen? Wie hat er reagiert? Was war sonst vorgefallen?
Lieben Gruß

 

Re: Singlemama seit heute

Antwort von Mbula am 05.10.17, 7:21 Uhr

Das Problem ist einfach, dass mein Freund die wichtigsten Sachen einfach nicht beherrscht. Wenn wir ein Spiel spielen, schmeißt er das Spielbrett um, wenn er verliert. Körperpflege ist überhaupt nicht vorhanden. Er stinkt alles voll und mir ist es mittlerweile peinlich ihn irgendwohin mitzunehmen.
Er kann ja noch nicht mal die Toilette sauber machen, wenn er sein großes Geschäft gemacht hat.
Wisst ihr wie eklig das ist?
Ich rede und rede seit Monaten. Mittlerweile reicht es mir und ich kann das nicht mehr. Ich habe Zuhause richtig Stress, wenn er da ist und bin wirklich froh, wenn ich mal alleine bin.
Und ganz ehrlich? Ich hab Angst mein Kind unbeabsichtigt bei ihm zu lassen.
Jeder, der ihn kennt, hat zu mir gesagt, dass ich mich endlich trennen soll, weil er mir nicht gut tut.
Klar liebe ich ihn, aber so wie es zurzeit ist, geht es nicht.
Ich kann keine 2 Kinder großziehen und gleichzeitig das Studium schmeißen. Seine Mutter sagt immer, ich soll ihn erziehen. Wie denn? Der trinkt lieber literweise Bier und lacht dabei, obwohl er weiß, dass ich meinen Onkel wegen Alkohol verloren hab.
Für mich ist er einfach nur unreif.
Ich wohne noch Zuhause bei meinen Eltern, deshalb hat das Kind Oma und Opa um sich und braucht nicht zwingend einen Vater. So einen schon gar nicht ...

 

Re: Singlemama seit heute

Antwort von Sternchen87w am 05.10.17, 7:28 Uhr

Das hört sich alles ganz schön nervig an. Aber das scheint ja nichts neues zuvsein sondern schon lange an der tagesordnung...ich verstehe gar nicht warum man Sowas so lange mit macht und warum man dann auch noch zusammen ein Kind plant....

Aber jetzt musst du das beste draus machen und wenn du die Unterstützung deiner Eltern hast ist das viel wert. Es ersetzt aber nicht den Vater und auch der Vater hat Rechte!

 

Re: Singlemama seit heute

Antwort von Janni Jan am 05.10.17, 7:51 Uhr

Na das klingt wirklich nach einem schrecklichen Mann.
Ich nehme daher an, dass das Kind nicht geplant war, oder?
Habt ihr schon ein gemeinsames Kind, wenn du von zweien sprichst?
Sicher schaffst du das auch alleine, vor allem mit Unterstützung deiner Eltern.
Aber er ist nunmal der Vater. Er wird es auch immer bleiben.
Das heißt natürlich nicht, dass ihr zusammen sein müsst. Aber schon, dass ihr um Kontakt nicht herum kommt.
Er hat eben auch Rechte und nicht nur Pflichten dem Kind gegenüber. Zudem finde ich es dem Kind gegenüber fair, wenn es seinen Vater kennen darf.
Du wirst ja sehen, ob er Interesse hat, wenn es geboren ist. Im einfachsten Fall zahlt er einfach, er kann aber auch seine Rechte in Anspruch nehmen...
Halt uns mal auf dem Laufenden!

 

Re: Singlemama seit heute

Antwort von Veggie77, 16. SSW am 05.10.17, 10:31 Uhr

Hallo erstmal,
ich kann mich da meinen Vorrednerinnen nur anschließen. Da scheint ja der Haussegen schon länger schief zu hängen und jetzt eine Kurzschlussreaktion folgt. Ich würde auch nochmal vernünftig miteinander reden über die Probleme, vielleicht auch Eltern und Schwiegereltern mit einbeziehen, wenn Du ein gutes Verhältnis hast. Die Eltern als Stütze zu haben ist schonmal gut, aber Studium mit Kind ist ganz schön anstrengend, ich habe meins erst beim dritten Kind beendet, immer nur tageweise gegangen wegen der Kinder.Das ist schon eine Leistung, wenn Du das alles so durchziehst. Vielleicht kannst Dich ja noch irgendwie einigen mit Deinem Noch Partner, manche Männer ändern sich auch, wenn Kinder erstmal da sind und heranwachsen. Wenn er auch noch so kleine Aufgaben übernimmt wie einkaufen für Familie o.ä. Ist das schon eine Hilfe.

 

Re: Singlemama seit heute

Antwort von Mikrobibs am 05.10.17, 10:45 Uhr

Wie alt ist dein ex denn?

Naja...Ist ja nicht dein Job den Kerl zu erziehen, das wäre wohl der seiner Mutter gewesen... Und wenn er sowas wie Hygiene nicht beherrscht find ich das auch ganz schön übel... Dazu das Bier, klingt alles andere als toll.

Ich denke nicht, dass man wegen dem Kind zusammen bleiben sollte, gerade wenn einfach Stillstand hinsichtlich der Probleme herrscht. Vielleicht ist die Trennung ja mal ein Anstoß...

Ansonsten klar...Der Vater bleibt er trotzdem - wenn denn das Interesse da ist.

Gerade mit den Großeltern Zuhause, da wirst du das Ding schon schaukeln. Und wenn es sich für dich richtig anfühlt, dann geh diesen Weg.

 

Re: Singlemama seit heute

Antwort von Nina 22 am 05.10.17, 11:53 Uhr

Oh Mann, warum hat seine Mutter ihn denn nicht erzogen

Das hört sich echt nach einem Jungen an. Mein Sohn ist 13 und wir laufen ihm jeden Morgen und jeden Abend hinterher damit er sich ordentlich wäscht und seine Zähne putzt. Ich sehe es als meine Aufgabe an, dass er das verinnerlicht...

Jemanden der regelmäßig viel Alkohol trinkt würde ich mit meinen Kindern sowieso nicht alleine lassen. Trotzdem braucht ein Kind einen Vater, es hat ein Recht auf seine Wurzeln. Wenn er sich kümmern möchte, solltest du das unterstützen. Du musst dein Kind ja nicht mit ihm alleine lassen.

Dass Opa und Oma auch da sind finde ich ganz toll.

 

Re: Singlemama seit heute

Antwort von Enya_Loona, 12. SSW am 05.10.17, 12:25 Uhr

Das klingt irgendwie sehr nach meinem Ex (und Erzeuger meiner ersten Tochter) bis auf der Aspekt mit der Hygiene das hatte er nicht. Er hatte aber auch ein akutes Alkoholkonsumproblem und ich habe es geschafft durchzuhalten bis meine Tochter 4 Monate alt war. Danach war ich weg. Hätte ich gewusst was bis dahin auf mich zukommt, hätte ich schon früher die Notbremse gezogen. Ich hab mich bei der Geburt total allein gelassen gefühlt. Er wollte während einer kurzen Wehenpause tatsächlich nach Hause gehen um am Computer zu zocken bis es weiter geht Sowas geht in meinen Augen garnicht. Danach die 3 weiteren Tage im KH war er jeden Tag maximal eine Stunde zu Besuch (ich muss dazu sagen, er war arbeitslos also keine Ausrede das er keine Zeit dafür gehabt hätte) und ging dann wieder mit den Worten "Das ist mir zu langweilig das Kind pennt ja den ganzen Tag nur"!.... Wenn du sowas einmal mitgemacht hast bist du bedient. Die weiteren Monate trank er jeden Abend massive Mengen an Bier so das er vom nächtlichen schlafen nicht mal mehr nüchtern wurde. Irgendwann 4 Monate später kam er dann auch bekifft vom Feiern wieder und zeigte mir im bekifften/besoffenen Zustand irgendwelche Kratzspuren auf seinem Rücken (näher muss ich das wohl nicht ausführen) und war auch noch stolz darauf. Dann hats bei mir klick gemacht und ich war innerhalb von 3 Tagen raus aus der Bude und bin zu meiner Schwester. Seit diesem Tag hat er seine Tochter nicht mehr gesehen (zumindest nicht in real, nur auf Bildern) und seit 5 Jahren hab ich garnichts mehr von Ihm gehört. Soviel dazu Also was ich damit nur sagen will:"Gerade wenn Alkohol im Spiel ist solltest du ganz stark aufpassen wie weit du gehen willst"!

Bei diesem Kind ist es wieder was gaaaaanz anderes. Mein Partner wollte das Kind mehr als ich es wollte (ich hatte jetzt eigentlich noch kein weiteres Kind geplant wollte erst Beruflich weiter kommen) aber er war direkt Feuer und Flamme. Er informiert sich teilweise mehr über die SS als ich Obwohl ich die Jenige bin die schon ein Kind bekommen hat :D
Für Ihn ist es das erste leibliche und er ist seit dem positiven Test sofort total Papa gewesen. Er versucht auch zu jedem Termin mit zu gehen insofern es die Arbeit zulässt. Also ich kenne nun beide Seiten und ich muss sagen das ich Seite 1 so NIE WIEDER mitmachen würde.

Überlege dir also gut wie es für dich und das Kind weiter gehen soll. Ich wünsche dir aber alles alles gute und egal wie es ausgeht, du packst das schon

 

Re: Singlemama seit heute

Antwort von Mbula am 05.10.17, 13:12 Uhr

Also mein Ex ist fast 24, ich bin 22, wenn das Baby pünktlich kommt 23.
Es geht leider schon länger so und ich wusste keinen anderen Rat mehr.
Ich habe das auch getan, damit er aufwacht und erkennt, dass sich etwas ändern muss.
Wir haben uns auch nicht angeschrien oder so, ich habe es ihm ganz sachlich erklärt, er meinte, er versteht es und ist dann gegangen.
Mein Vater hat sich schon richtig über ihn aufgeregt und war froh, als ich das gestern getan habe.
Ich hoffe, bei ihm macht es klick und er ändert sich. Wir sind ja immerhin eine Familie.
Und das Problem mit meinen Schwiegereltern: die wissen das nicht, die sind so konservativ christlich, dass die mich sofort verheiraten würden mit ihm (sein Vater und Onkel sind Pfarrer). Das war auch der erste Satz, den ich zu hören gekriegt hab als ich seine Tante um Hilfe bat ("Wann heiratet ihr denn?").
Ich hoffe wirklich, dass er es endlich einsieht und merkt, wie wichtig wir ihm sind. Denn ich brauche ihn und das Baby braucht nen ordentlichen Papa ...

 

Re: Singlemama seit heute

Antwort von Veggie77, 16. SSW am 05.10.17, 13:38 Uhr

Oh je, das hört sich wirklich nach einer vertrackten Situation an, in der Du Dich befindest. Wenn die Schwiegereltern so konservativ sind, ist Dein Ex- oder Nochpartner entweder aus der Art geschlagen oder ein sogenannter Revoluzzer. Die lehnen sich manchmal gegen die Eltern und Umfeld auf, auch während des Studiums. Mit der Hygiene ist natürlich so eine Sache, ist das nur Faulheit oder Öko? In jedem Fall eklig, da muss sich auf jeden Fall was ändern. Ist das Problem mit dem Alkoholkonsum denn täglich, schon Abusus oder noch jugendlicher Leichtsinn, da muss man sehr genau aufpassen.
Ob er sich demnächst noch ändert, kann ich von der Ferne nicht beurteilen. Dann versuch doch mal eine Trennung auf Zeit und setz ihm Ultimatum, wenn er bei der Geburt dabei sein will und auch die Familie erhalten, soll er sich ändern. Ihr seid ja beide noch sehr jung, vielleicht kommt er noch auf die richtige Bahn.
Ich wünsche Dir alles Gute, wie auch immer Du Dich entscheidest.

 

Re: Singlemama seit heute

Antwort von Sonnenblume4@@@ am 09.10.17, 18:51 Uhr

Wenn das alles seit Monaten ist und er so eklig, wie konntest du dann mit ihm schlafen?

 

Re: Singlemama seit heute

Antwort von mama688, 13. SSW am 09.10.17, 19:46 Uhr

Wenn das mit der Sauferei wirklich so stimmt, kann ich dir aus eigener Erfahrung nur sagen... Lauf Mädchen. Schaff dich und dein Kind weg von dem Mist.
Mein Sohn (6) wäre froh, er würde seinen versoffenen Erzeuger nicht kennen.
Ich stand damals mit einem hungrigen Säugling in der letzten Pampers bei DM an der Kasse und musste feststellen, dass er mir das letzte Geld genommen und versoffen hatte. Da hat es bei mir klick gemacht.
Ansonsten stellt sich auch mir die Frage, wie dieses Kind entstehen konnte...

Schwangerschaftsnewsletter
    Die letzten 10 Beiträge im Forum April 2018 - Mamis  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia