Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von larissa am 20.08.2006, 7:06 Uhr

Wie Kinder mehr Gemüse essen ...

Meine Erfahrung: Selber kochen statt Gläschen kaufen.
Koch jetzt immer so einmal die Woche Biogemüse und friere es püriert ein in alte Gläschen.
Mal Kürbis/Karotte, mal Kartoffeln/Zucchini, mal Pastinake/Brokkoli. Was gerade so frisch da ist. Kochen in wenig Wasser, pürieren und ins Gefrierfach. Dann portionsweise über Nacht im Kühlschrank wieder auftauen. Bisschen Öl dazu und fertig.
Schmeckt meiner Tochter viel besser. Kann gar nicht genug kriegen.
Larissa

 
10 Antworten:

Re: Wie Kinder mehr Gemüse essen ...

Antwort von Fröschlein Luisa am 20.08.2006, 9:58 Uhr

Hallöchen Larissa,

mal daran gedacht, daß jedes Kind anders ist/isst?

Bzw. das Bio-gemüse bei weitem nicht so streng kontrolliert wird wie Gläschenkost?

Sollte jetzt kein Angriff sein, aber schau mal auf die Internetseite von Greenpeace! Sogar die empfehlen Gläschenkost fürs erste.

Ich habe selber auch für meine Kleine gekocht und im Bio-Laden eingekauft. Bio-Birnen aus Argentinien, pahh, wer schon mal dort gewesen ist weiß wie Bio das Zeugs dann ist.

LG und nix für ungut
Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie Kinder mehr Gemüse essen ...

Antwort von Moppelbärchen am 20.08.2006, 10:36 Uhr

ich sehe das genauso wie meine Vorrednerin. Ich habe bis jetzt noch kein wriklich überzeugendes Argument GEGEN Gläschen gefunden. Und wie die Kinder es essen, isst auch total unterschiedlich. Das sollte man nicht so verallgemeinern. Mein Sohn z.B. hat von Anfang an gut die Frühkarotten aus dem Glas gegessen. Und als ich es einmal selber gekocht habe, hat es nicht wirklich doll anders geschmeckt wie aus dem Glas.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

re

Antwort von Moppelbärchen am 20.08.2006, 10:37 Uhr

oh man sorry wegen der vielen rechtschreibfehler aber julian tippt gerade fleißig mit....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie Kinder mehr Gemüse essen ...

Antwort von pinga am 20.08.2006, 11:04 Uhr

Hallo!
Naja, schade ist ja nur, dass Onkel Hipp und Co wenig wirklich geeignete Mittagsgläschen im Programm haben. Es soll ja ein Gemüse/Kartoffel/Fleisch-Brei sein, also nix mit Spaghetti Bolognese oder Schinkennudeln oder Tomate/Mozzarella, gerade für Allergiker-Kinder ist die Auswahl da sehr beschränkt. Und selbst in so einfachen Sachen wie Zucchini/Kartoffel sind gerade mal 50 - 60% davon enthalten, der Rest ist Wasser, was natürlich ok ist, aber warum muss da Reis mit rein????? Es gibt soviele Gemüse, die man einfach mit Kartoffeln und Fleisch kombinieren könnte, tut aber leider keiner. Ein weiteres Argument ist für mich, dass ich das Kind ja an unser Essen gewöhnen möchte und das ist nun mal keins aus der Konserve und da gibts schon geschmackliche Unterschiede.
Es muss natürlich jeder selber wissen, aber ich denke schon, dass man mit selbst gekochtem nicht soviel verkehrt machen kann, zumal wenn man halbwegs saisonal einkauft, also Birnen dann, wenn sie hier wachsen bzw. von "einheimischen" Anbietern gelagert werden.

LG von

pinga

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie Kinder mehr Gemüse essen ...

Antwort von Fröschlein Luisa am 20.08.2006, 11:14 Uhr

Zu Deiner Frage, wiso da Reis rein soll?
Ganz einfach: natürliches Bindemittel! Ausserdem ist Reis eines der allergenfreiesten Nahrungsmittel überhaupt. Auch ich habe mein Kind allergenfrei ernährt und wenn man ein bissl schaut kann man das auch mit den Gläschen. Ich bin mit Sicherheit keine Selbstkochgegnerin (hab ja auch immer wieder selbstgekochtes angeboten) nur zu Deinem Argument, saisonales Gemüse aus heimischen Anbau! Ich pers. kenne KEIN Gemüse welches im Winter z.B. in meinem Garten wächst. Wenn Du eins weisst, dann schieß mal los. Und es geht ja nicht unbedingt darum ob jetzt selber kochen gut oder schlecht ist, sondern (mir pers. gehts darum) eher darum ob es wirklich genügend kontrolliert ist oder nicht. Und Gläschen unterliegen einfach 100mal strengeren Kontrollen wie Bio-Gemüse.

LG Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie Kinder mehr Gemüse essen ...

Antwort von larissa am 20.08.2006, 20:34 Uhr

Dass Gläschen strengeren Kontrollen unterliegen als Biogemüse ist eindeutig falsch.
Birnen aus Argentinien würde ich nie kaufen, bei uns gibt es bis jetzt nur jahreszeitlich passendes Gemüse aus der Region. ZB die Ökokiste ist wirklich super. Da kommt alles von einem Hof,ist superfrisch und garantiert nach biologischen Gesichtspunkten hergestellt.
Klar gibt es nichts gegen Gläschen einzuwenden. Wollte nur sagen, dass sie meiner Tochter besser schmecken. Aber ehrlich gesagt hab ich nicht so wahnsinnig viele Gläschen gefunden, die sich auf 2-3 Gemüsesorten konzentrieren und sonst nichts zusetzen.
Drum koch ich eben. Macht ja auch Spaß.
Larissa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie Kinder mehr Gemüse essen ...

Antwort von pinga am 20.08.2006, 21:32 Uhr

Es ist mir schon klar, dass Reis ein Bindemittel ist, aber Kartoffel bindet auch und ich setze dem Brei auch keinen Reis zu, es ist einfach unnötig, zudem ist Reis weniger nahrhaft als Kartoffeln und Gemüse, zumindest der geschälte Reis. Und natürlich wächst im Winter nix im Garten, aber trotzdem muss man nicht auf Gemüse aus anderen Ländern zurückgreifen, da z.B. Möhren auch hier gelagert werden können. Und wenn man Gemüse in Bioland- oder Demeterqualität kauft, sind diese Sachen sehr genau kontrolliert. Außerdem leben wir ja nun mal nicht in einer schadstofffreien Welt. Wenns Kind nach den Breichen und Gläschen vom Tisch mitisst, dann bekommt es auch das, was wir essen.

LG von
pinga

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Liebe Larissa...

Antwort von Fröschlein Luisa am 20.08.2006, 21:35 Uhr

... ich finde es eine UNVERSCHÄMTHEIT und eine bodenlose FRECHHEIT von Dir mich als Lügnerin hinzustellen!

Meinst Du wirklich, ich schreibe hier Sachen (betrifft strengere Kontrollen bei Babykost) welche ich nicht 1000%ig vertreten kann, oder die ich mir eventuell nur einbilde?

Da ich allerdings KEINE Lust mehr habe, Dir alles nochmal mit Brief und Siegel, unter Angaben der Quellen hierher zu schreiben, wie schon das letzte Mal, benutze ich jetzt DEINE WORTE: Ich gebs auf!!!

Ach ja, und DU als angebliche Human-Medizinerin (welche meiner Meinung nach sowieso besser in der Pathologie aufgehoben wäre, weil Tote wiedersprechen ja nicht) weisst ja sowieso alles besser! Hast ja auch Zugang zu gaaanz besonderen Seiten, welche für uns normal sterblichen eh nicht zugänglich sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Liebe Larissa... na, das ist ja ein reizender Ton hier

Antwort von pinga am 21.08.2006, 9:44 Uhr

:-(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie Kinder mehr Gemüse essen ...

Antwort von larissa am 21.08.2006, 9:55 Uhr

Hallo Fröschlein,
bist du heute mit dem falschen Fuß aufgestanden?
Warum so aggressiv?
Larissa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.