Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von kobil am 01.04.2007, 11:42 Uhr

Verweigert Brei!!!

Hallo zusammen,

mein Sohn ist 61/2 Monate, seit dem 5. bekommt er mittags Beikost. Er hat gern gegessen, zwar nicht viel(130g), aber ohne weinen und jammern. Sei ca. 1 1/2 Wochen sperrt er anfangs den Mund auf, aber nach ca.3 Löffeln fängt er zu weinen, jammern an, und macht den Mund nicht mehr richtig auf. Beim Obstmus schleckt er eher, aber auch immer weniger.
Da ich selbst koche, werfe ich das meiste also gerade in den Müll. Ein Fläschen will er aber auch nicht mehr, bzw. wenn, dann nur ganz wenig.
Seit ein paar Tagen spüre ich am Unterkiefer Spitzen der Zähne. Kann das damit zusammenhängen?? Allerdings gegen abend trinkt er dann seine Flasche zügig u. nachts auch.
Hat jm. ähnliche Erfahrungen??

Liebe Grüße

 
6 Antworten:

Re: Verweigert Brei!!!

Antwort von jule@silke am 01.04.2007, 12:26 Uhr

hallo

also bei uns war das ähnlich als sie ihre zähne bekamm schmeckte nix wederbrei noch flasche... gib ihm zeit wenn die zähneerst da sind ist der spuk wieder vorbei zumindest war das bei uns so... lg silke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verweigert Brei!!!

Antwort von Andrea80 am 01.04.2007, 12:58 Uhr

Versuch mal einen kalten Brei, aber nicht aus dem Kühlschrank, einfach auf Zimmertemperatur! Wenn die kleine zahnen, dann kommt es häufig vor, dass sie nur noch kaltes Essen mögen ;)

Meine Tochter mochte, als die Zähne durchgebrochen sind, sehr gerne Reisflocken, angerührt mit heißem Wasser, aber dann ein Obstgläschen aus dem Kühlschrank dadurch. Durch das heiße Wasser ist das dann nicht ganz so kalt, aber etwas kälter als Zimmertempi!

LG; Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verweigert Brei!!!

Antwort von Muddie2006 am 01.04.2007, 13:11 Uhr

Wir haben genau dasselbe. Mein Sohn ist 7,5 Monate alt. Sonst war er ein begeisterter Esser. Er war krank und bekommt (nun sichtbar) seinen zweiten Zahn! Tagsüber will er kaum trinken und insbesondere keinen Brei! Nur abends und nachts trinkt er... Keine Ahnung, wird wohl hoffentlich schnell vorrüber gehen diese Phase! Augen zu und durch ;-) LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verweigert Brei!!!

Antwort von kobil am 01.04.2007, 17:48 Uhr

Hallo,
Danke für die Antworten.
Meint ihr also, dass ich trotzdem den Brei weiter gegben soll!? hab mir schon gedacht, dass ich erstmal Pause mach, und nur Flasche gib. Aber wenn es wirklich am Zahnen liegt, wirds ihm schon mal wieder besser schmecken....hoff ich!!!!

LG Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verweigert Brei!!!

Antwort von Kobil am 01.04.2007, 17:50 Uhr

Was meint ihr, ist dann ja auch nicht sinnvoll gerade jetzt mit dem Abendbrei anzufangen....Wielange kann man sich da zeit lassen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verweigert Brei!!!

Antwort von muddie2006 am 01.04.2007, 18:23 Uhr

Ich gebe mittags immer ein paar Löffel, soviel er halt mag! Den GOB lass ich derzeit weg und gebe nachmittags ein paar Löffel Apfelmus. Er will aber eigentlich kaum etwas und trinkt also momentan nur Flasche (ca. 600ml am Tag). Also nicht wirklich viel.... Wird er aber sicher schnell wieder aufholen! Lass dir mit dem Abendbrei Zeit! Du musst den doch (noch) nicht geben. Ich werde ihn gar nicht geben, da meiner ihn nicht mag! Gebe anstatt dessen die Flasche und vormittags noch mal einen halben GOB! Denke nicht dass das schlimm ist! der Zeitpunkt jetzt mit dem Abendbrei zu beginnen ist sicher ungünstig! LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.