Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Joshsmami am 31.03.2007, 17:33 Uhr

Milchgetreidebrei

Hallo
habe eine Frage über den Milch-Getreidebrei.
Mein Schnuppel ist jetzt sieben Monate alt und bekommt seit einigen Wochen Mittags seinen Gemüse-Fleischbrei.
Da das sehr gut klappt, wollte ich nun den Milch-Getreidebrei einführen. Habe den von HiPP gekauft (Milch Grießbrei). Bin mir jetzt nicht mehr sicher, ob das der Richtige ist.
Weiß aber auch nicht, welchen ich sonst holen soll.
Hoffe auf Hilfe.

Liebe Grüße

 
2 Antworten:

Re: Milchgetreidebrei

Antwort von serena2006 am 31.03.2007, 17:57 Uhr

hi,

der ist sicher nicht verkehrt und versuch ihn halt ob ihn deiner mag.

ich find milupa auch gut. musste halt gucken ob sich da zucker versteckt hat (siehe zutatenliste). wenn nciht wechselt du dann einfach wenn die packung leer ist.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Milchgetreidebrei

Antwort von Andrea80 am 01.04.2007, 13:32 Uhr

Ich rühre den Milchbrei immer mit Reisflocken, Hirse, Buchweizen, 4-Korn oder Grieß an! Von Milupa gibts diese Getreide-Instant-Flocken in einer blauen Packung! Da ist wirklich nur das reine Getreide drin, kein Zucker oder sonstige unnötige Zusatzstoffe!

Die Flocken rühre ich mit Milasan 1 an. Dazu gebe ich dann noch etwas Obst (Vitamin C).

Ich hab grade mal auf der Hipp-HP nachgeschaut... hast du den Grießbrei in einer roten Packung?? Da ist die Milch schon mit drin! Das ist ein sog. "Fertigbrei", der wird sicherlich viel Zucker enthalten. Meine Tochter bekommt so einen Fertigbrei meistens am Sonntag, allerdings auch erst seit sie 8 Monate alt ist... und wirklich nur 1x pro Woche.

Wenn du damit anfängst, kann es sein, dass dein Kind sich an den süßeren Geschmack gewöhnt! Ich würde dir raten Reisflocken zu kaufen (ich glaub, die gibts auch von Hipp) und die mit der normalen Säuglings-Milch und etwas Obst drin anzurühren. Den Grießbrei kannst du ja später mal ab und zu geben!

Leider, leider sind viele Babyprodukte nicht besonders gut! Nur die Basics sind zu empfehlen, alles andere ist oft Mist :( z.B. Gute-Nacht-Brei oder -Fläschchen oder Schokobrei, Keksbrei, allgemein Fertigbreie, Breie aus dem Gläschen, viele Mittagsgläschen... meiner Meinung nach ist vieles nicht Notwendig! Für ok befinde ich: Getreide-Instant-Flocken, Getreide-Obst-Gläschen mit Ausnahme von Keks-Gläschen, einfache Gemüse-Fleisch-Brei-Gläschen (ausgenommen: Tagliatelle mit Seefisch in Spinat o.ä., halt solche Sachen, die sich eher für mich als Mutter lecker anhören). Die Hersteller haben natürlich erkannt, dass die Mutter erstmal die Bezeichnung der Gläschen liest und dann auch auf die Farbe schaut (unterbewusst), es wird dann das gekauft, was sich toll anhört und gut aussieht. Daher würde eine Mutter, die sich keine Gedanken über die Ernährung macht, wahrscheinlich niemals ein Alnatura-Gläschen (gibts bei dm) kaufen, weil die nicht so schön aussehen, wie Hipp und Co. Damit die Gläschen toll aussehen, müssen Hipp & Co. Zusätze reintun, die eigentlich nicht nötig wären. Genauso ist es bei den Fertigbreien... die schmecken richtig süß und wenn die Mutter dann auch mal den Brei probiert, wird sie bei stinknormalen Reisflocken mit Milch angerührt wahrscheinlich sagen: igitt... und beim süßen Fertigbrei: lecker! Und eine Mutter kauft fürs Kind instinktiv nur das, was sie selber auch essen würde!
Wenn du dich orientieren möchtest, was gut ist und was nicht, dann kann ich dir Alnatura empfehlen. Die haben keine besonders große Auswahl an Gläschen und Breien, aber ich hab noch nichts von denen gesehen, was ich als schlecht befunden hätte! Ich muss aber auch sagen, dass ich von jedem Hersteller kaufe... Ich schaue mir die Zutatenliste jedesmal genau an und kaufe nur das, was mir von den Zutaten her zusagt... die Bezeichnung interessiert mich nicht sonderlich! Aber ich bin BWLer und hab im Studium genaustens gelernt, wie der Mensch beim einkaufen funktioniert ;) wahrscheinlich bin ich daher etwas voreingenommener!

ABER: das ist nur meine Meinung, die ist nicht allgemein gültig... gib deinem Kind das, was du für richtig hälst... Größeren Schaden wird dein Kind auch von dem Fertigbrei sicher nicht nehmen ;)

So... jetzt hab ich aber genug geschrieben ;)

LG, Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.