Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von austrianmum am 22.03.2006, 19:00 Uhr

Rollentausch: Würdet ihr das machen?

Hallo Ihr!

Stehe vor einer wichtigen Entscheidung und brauche ein paar Meinungen. Kurz umrissen sieht unsere Situation so aus:
Ich bin 25 und habe 2 Kinder ( 18 Monate und 6 Jahre). Rein theoretisch könnte ich noch 18 Monate bezahlt zu Hause bleiben. Es gibt aber auch die Möglichkeit das mein Lebensgefährte ( und Papa der Kinder) die nächsten 18 Monate bei den Kindern bleibt und ich arbeiten gehe. Mein Freund arbeitet auf selbständiger Basis und das nur an Wochenenden. Vom Geld her ginge es also.
Konkret hätte ich einen Job als Zahnarztassistentin in Aussicht. Ich hätte eine 4-Tage-Woche von Mo-Do. Arbeitszeit: 08:00 Uhr- 17:30 Uhr plus ca. jeweils 1 Stunde Hin- und Retour. Würde die Kinder also an 4 Tagen wenn überhaupt nur kurz sehen. Dafür hätte ich 3 ganze Tage frei. Die Kinder wären ja auch nicht fremdbetreut sondern beim Papa. Ich würde gerne arbeiten gehen aber ich bin halt unsicher wegen den Zeiten. Es ist aber so schwer wiedereinzusteigen ins Berufsleben und jetzt hätte ich die Chance ohne mir Gedanken machen zu müssen " was ist wenn die Kinder krank sind?". Außerdem könnte ich endlich wieder nicht "nur" Mama sein.
Muß dazu sagen das ich bei der ersten Geburt erst 19 war, gerade mit Gymnasium fertig und nicht sehr viel Berufserfahrung habe. Bis zum zweiten Kind war ich auch längere Zeit arbeitslos.
Der Job würde somit auch mein Selbstwertgefühl heben. Außerdem müsste ich in spätestens 18 Monaten sowieso arbeiten gehen. Die Jobs werden einem ja heutzutage auch nicht nachgeworfen. Also soll ich die Gelegenheit packen oder würdet ihr zu Hause bleiben?
Freue mich über jede Antwort.

Olivia

 
7 Antworten:

Re: Rollentausch: Würdet ihr das machen?

Antwort von 58er am 22.03.2006, 19:52 Uhr

wenn du mich fragst: machs. außerdem sehe ich kein einziges argument in deinem post dafür, noch 18 monate zu warten.
und weisst du, was ganz viel freude machen wird? wenn du beobachten wirst, wie dein freund und deine kinder zusammen wachsen werden, wie da eine vertrautheit sein wird zwischen ihnen, die bei den althergebrachten feierabend-papis einfach gar nicht so entstehen kann. du gibst ihnen - also deinen kindern und dem papi der kinder - eine super chance, alle familienmitglieder quasi eng miteinander zu integrieren und letztendlich auch die ganze family zu stabilisieren. ich habe das immer mit staunen und mit großer rührung schon in den kurzen phasen bei uns bemerkt, als ich vielleicht grade mal nur eine woche oder 10 tage geschäftlich weg war (da war sohn anfangs auch grade mal 13 oder 14 monate alt) - wie da sohn und papa eine eingeschworene gemeinschaft wurden und eine ganz neue vertrautheit gewachsen war.

und was die sache bezüglich chancen am arbeitsmarkt und die bestätigung durch arbeit und die finanzielle unabhängig undundund angeht, brauche ich dir nix erzählen.

und nicht jede frau hat eine solche recht ideale konstellation wie du, also sogar noch mit zwei (!) kindern arbeiten gehen zu können, weil der partner flexibel ist. nutze die chance.

viel glück bei deiner entscheidung wünscht dir old mama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

JA!!

Antwort von sumse am 22.03.2006, 20:09 Uhr

Das klingt doch nach DER Chance. Gerade weil du kaum Berufserfahrung hast und dieses Angebot trotzdem bekommst. Wer weiß, wie das in 18 Monaten aussieht.
Und du hast die Unterstützung deines Mannes.

LG sumse (Tochter 4 1/2 Jahre, Sohn 4 Monate), die auch ab morgen wieder Vollzeit arbeitet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rollentausch: Würdet ihr das machen?

Antwort von paulita am 22.03.2006, 20:13 Uhr

liebe olivia
TU'S! warum nicht? klingt doch alles optimal! wenn es aus irgendwelchen gründen doch nicht klappen sollte, könntet ihr doch neu überlegen. also: lass dir die chance nicht entgehen. nur mut!
lg
paula

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rollentausch: Würdet ihr das machen?

Antwort von verena1980 am 22.03.2006, 21:59 Uhr

Hallo Olivia,

pack die Gelegenheit am Schopf und nimm den Job.
Du hast immer noch drei Vollzeit-Tage zusammen mit deinen Kindern, und an den anderen Tagen die (vermutlich) kurzen Abende. Die Kinder sind super betreut, darüber müsstest du dir keine Gedanken machen.
Und du hättest jetzt schon den Job sicher, weißt du, was evtl. in 18 Monaten ist??? Berufspraxis kann nicht schaden, und wenn dir dann der Job noch gefällt, gibt´s meines Erachtens keine Zweifel mehr.
Ich bin übrigens auch 25 Jahre alt und habe ebenfalls zwei Kinder (9 Monate und 2 3/4 Jahre alt). Ich arbeite auch schon wieder teilzeit, und das obwohl ich es finanziell nicht müsste und einen sicheren Beamtenjob habe! Aber ich möchte einfach nicht schon in jungen Jahren Berufspraxis verlieren und ich mag meine Arbeit. Dadurch bin ich viel ausgeglichener. Auch bei mir ist die Kinderbetreuung super. Sie erfolgt zum größten Teil durch meinen Mann (Schichtarbeiter) und den Rest durch meine Schwiegermutter. Also optimal.
Viel Spaß beim Arbeiten wünscht
Verena

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rollentausch: Würdet ihr das machen?

Antwort von Dreiermama am 23.03.2006, 9:41 Uhr

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen!!!MACH ES-geh arbeiten!!!

Viel Glück!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke! Ihr habt mir Mut gemacht....

Antwort von austrianmum am 23.03.2006, 10:52 Uhr

...wenns also wirklich was wird werd ichs wagen!


Olivia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hallo oliva....

Antwort von phifeha am 23.03.2006, 11:40 Uhr

schliesse mich den anderen in allem an....

wenn es nicht klappt wie du es dir vorstellt kann man immer noch "aussteigen".

alles gute

lg maren

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.