Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von trisha0570 am 14.05.2014, 11:18 Uhr

Dyskalkulie

Ein Mensch mit Dyskalkulie hat z.B. Kein richtiges Zahlverständnis. Er kann Zahlen nicht zuverlässig vergleichen (welche Zahl ist größer?), kann sie nicht sinnvoll aufgliedern (18 + 6 = 18 + 2 + 4) und findet keine zuverlässigen Lösungsstrategien bei Rechenaufgaben. Im Extremfall sind sie nicht einmal in der Lage einzukaufen, da sie nicht mit Geld umgehen können (welchen Schein muss ich geben, wenn es 9,99€ kostet?).

Natürlich gibt es auch harmlosere Formen. Wenn man aber den Verdacht hat, ist es Ende der ersten Klasse sicher nicht zu früh zum Testen. Bei uns in der Mathe-Lernbar werden Kinder überhaupt nur in Kl. 1/2 aufgenommen, da es danach fast schon zu spät ist.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.