Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Butterflocke am 12.05.2014, 19:48 Uhr

bin einigermaßen fertig....

Folgendes:
Ich habe mein Gebot für das Grundstück (ich hatte berichtet) brav abgegeben. Am WE bekam ich dann nochmal die Zwischenmedlung vom Makler, ich sei angeblich die Höchstbietende. Ich hatte meine Zweifel, einfach aufgrund der zahlreichen Ungereimtheiten, seiner Vorgehensweise, seiner oft widersprüchlichen Aussagen...usw....

Heute kam dann ein Anruf (ich hatte auf Lautsprecher, da mir nahestehende Leute im Büro saßen, die alle mitfieberten): "Herzlichen Glückwunsch, Sie haben das Grundstück"!

Ich bat dann darum, gleich vorbei kommen zu dürfen, um den Vorvertrag zwecks Reservierung zu unterschreiben.
Nein, so sponatn ist das leider nicht möglich. Nagut..., aber zumindest wollte ich eine kurze Bestätigung per Mail, damit ich etwas Schriftliches hatte.
Ebenfalls Ablehnung: "nicht nötig, Sie können sich auf mein Wort verlassen. "Wir treffen uns morgen und machen den Vorvertrag/die Reservierung".
Ich habe selten einem Menschen so wenig vertraut und geglaubt wie in diesem Moment.

Aber gut.........., was soll´s, ein wenig gefreut hab ich mich doch. Meine Kollegen haben mich umarmt, sich mit gefreut - und ich hab eben gehofft, dass es gut geht und der Termin morgen (bei dem ich 500 € Reservierungsgebühr mitbringen sollte) reibungslos verläuft.

Allerdings hatte ich Bedenken. Ich sagte sogar noch zu meiner Kollegin "pass nur auf..., heute Abend kommt ein Anruf, dass doch noch jemand höher geboten hat".

Und PROMPT! Es dauerte keine 2 Stunden, da rief er wieder an und meinte, dass etwas "Schlimmes" passiert sei, denn es habe nun jemand nochmal 10.000€ MEHR geboten.

Aha............

Ich erklärte ihm dann, dass ich mich anwaltlich beraten lassen werde, da er mir eine mündliche Zusage unter Zeugen und für den von mir gebotenen Preis gemacht hat und dies rechtswirksam ist (keine Ahnung, ob das stimmt....irgendjemand hat mir das mal so erklärt).
Er beendete das Gespräch dann mehr oder minder unhöflich und abrupt.

Ich gehe fest davon aus, dass er den Kaufpreis künstlich in die Höhe treiben will. Nennt man sowas nicht unlauteren Wettbewerb?
Ist seine mündliche Zusage rechtsverbindlich?

Hinzu kommt, dass die Anzeige mit Festpreis ja verdächtig fix gelöscht wurde. Und bei Besichtigung war es dann auf einmal ein Bieterverfahren....
Da geht es doch schon los........

Oh man, ich bin wirklich traurig und enttäuscht. Menschen gibt´s..........
Ich weiß nicht, was ich jetzt machen soll....

Es handelt sich um ein Grundstück mit belastetem Haus, vielen Bäumen, betonierter Fläche, hanglagig, mit Anschlüssen übers Nachbargrundstück, Wegerechten...usw....
Also von der Lage her zwar schön, aber im momentanen Zustand eher ein Alptraum.
Und dennoch sind die Leute wie dei Geier....

Wobei ich in dem Fall glaube, dass es KEIN 10.000-Mehrangebot gibt.
Der A... pokert schlicht und einfach, denk ich.

 
49 Antworten:

Finger weg

Antwort von .Anna. am 12.05.2014, 20:00 Uhr

Hallo,

die Vorgeschichte habe ich nur sehr am Rande mitbekommen. Das jetzt muss doch alle roten Lampen angehen lassen. So toll das Haus/Grundstück auch aussehen mag - es ist es bei derartigen Verkaufsbedingungen nicht !

Wenn ich schon lese "500 € Reservierungsbestätigung" ...

Gruß Anna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

schließe mich an

Antwort von RR am 12.05.2014, 20:06 Uhr

Hallo
das klingt nach großer "Abzocke", Finger weg u. abhaken!

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Finger weg

Antwort von Zwurzenmami am 12.05.2014, 20:11 Uhr

der hat ja wohl einen an der Klatsche.

Reservierungskosten? nee, nicht wirklich, oder?

Ende des Bieterverfahrens war wann? Dann wäre es doch egal, wenn da einer plötzlich noch mehr bietet. Wer zu spät kommt,.........

Er hat Dir unter Zeugen (auch wenn er es nicht wusste) bestätigt, dass Du Höchstbieter bist.

An Deiner Stelle würde ich mich, wenn Du das Grundstück unbedingt haben willst, anwaltlich beraten lassen. Wobei ich nicht davon ausgehe, dass Du es wirklich bekommst, wenn Du die 500 € nicht bezahlst

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schließe mich an - ich auch

Antwort von Christine70 am 12.05.2014, 20:12 Uhr

hast du dich eigentlich schon mal schlau gemacht, ob das gebäude, welches draufsteht, überhaupt abgerissen werden DARF oder ob auf dem Grund irgendwelche Altlasen ruhen, die mit einem evtl kauf an dich übergehen? das kann ganz böse enden.

auch wegerechte, leitungen über fremde grundstücke, selbst da gingen bei mir zahlreiche warnlampen an.

mir kommt das alles spanisch vor, also finger weg.

und soweit ich weiß, gelten mündlichen zusagen am telefon nicht. der wollte dich nur festnageln und weichkochen, damit er in ruhe den preis erhöhen kann. er war sich wohl sicher, daß du dann nochmal was drauflegst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Finger weg

Antwort von Zzina am 12.05.2014, 20:18 Uhr

ich vermag mir gar nicht vorzustellen was DANACH dann noch alles auf Euch zukommt, also nach den 500.- Euro in bar.....

mensch Flocke, das was Du schreibst Haus nicht gut...zuviele Bäume, betonierte Flächen die wegmüssen
Da brauchste wahrscheinlich genauso viel Nerven wie Geld, wobei ne wahrscheinlich mehr Nerven......

das Ding ist noch nicht Euer Haus, habe bei noch keinem Posting rausgelesen das Dein Bauch und Dein Herz Dir das sagt!!!!
Lese nur Panik......und von meinem Gefühl her, wird da noch das dicke Ende kommen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bin einigermaßen fertig....

Antwort von LoveMum am 12.05.2014, 20:19 Uhr

Also....ich habe die ganze Geschichte nur quergelesen, weiß aber grob worum es geht und ich frage mich wirklich: Wie kann sich eine gestandene, erwachsene Frau auf so etwas einlassen wollen? Flocke, ich kenne dich vom Lesen her schon ein paar Jahre und hätte dich niemals so eingeschätzt. Das Grundstück muss ja der OBERHAMMER sein aber ich rate dir, wie alle anderen: Lass BLOß die Finger davon!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bin einigermaßen fertig....

Antwort von Leena am 12.05.2014, 20:20 Uhr

Du solltest ihm 500 € in bar als Vorreservierungsgebühr mitbringen?? Das klingt ja nicht nur unseriös, das klingt ja schon richtig heftig!

Spontan kommt bei mir das Gefühl hoch, der denkt jetzt, er kann vielleicht sogar 1.000 € bei Dir abzocken und von dem Geld siehst Du leider, leider nie wieder etwas.

Hast Du den Makler denn irgendwie mal "überprüft"?

Bei mir klingen da Heerscharen von Alarmglocken... :-(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Finger weg

Antwort von Butterflocke am 12.05.2014, 20:21 Uhr

Die 500 Euro sind Reservierungsgebühren und meiner Information nach in Ordnung (nicht?). Darum ging es ja nicht...

Aber ich werde sicher keinen Cent mehr zahlen als ich geboten habe.

Das Haus darf abgerissen werden, aber es ist mit Asbest belastet. Das habe ich (auch preislich) einkalkuliert und mich entsprechend beraten lassen.

Zu mehr Beratung war bisher keine Zeit. Alle anderen Dinge wollte ich während der Reservierungszeit (die 14 Tage gedauert hätte) abklären. Bäume, Anschlüsse....usw...
Norfalls hätte ich abspringen müssen und ggf. die Gebühr verloren - naja, das wäre dann wohl das kleinere Übel gewesen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

doch...das Herzposting

Antwort von Butterflocke am 12.05.2014, 20:22 Uhr

schrieb ich gestern...weiter unten...an maleja....;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bin einigermaßen fertig....

Antwort von Butterflocke am 12.05.2014, 20:24 Uhr

Bei mir auch!

Das Grundstück habe ich eigentlich bereits abgeschrieben, aber ihm möchte ich an die Grugel. Und wenn es das Letzte ist, was ich tue....
Aber leider, auch wenn unter "Mithör-Zeugen" habe ich nur telefonische oder persönliche Aussagen und nichts Schriftliches von ihm.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bin einigermaßen fertig....

Antwort von Reni+Lena am 12.05.2014, 20:28 Uhr

soll ich dich schütteln?????

Verbrenn dir da nicht die Finger!!!!. Du gehst da morgen sicher nicht alleine hin.
Wenn du schon so viel Kohle investierst, dann nimm dir da einen Anwalt mit!!!!!!!! Die paar kröten machen das kraut sicher nicht fett und du bist auf der sicheren Seite!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bin einigermaßen fertig....

Antwort von Butterflocke am 12.05.2014, 20:28 Uhr

querlesen genügt da nicht...;-)

Hätte ich meine heutigen Worte vor 2 oder 3 Jahren und aus dem Zusammenhang heraus mal fix quergelesen, hätte ich meinem Mann geraten, mich SOFORT behandeln zu lassen, um es zu verhindern..........

LoveMum, sowas macht man nicht spontan, sondern erst, wenn man nach jahrelanger Suche den Immobilienmarkt schmerzlich gut kennt und schlichtweg verzweifelt ist.

Das Grundstück muss nicht schlecht sein, nur weil der Makler, der darauf sitzt, ein unseriöser A... ist.

Er war nur eine Hürde für mich, die es zu überwinden galt. In der Reservierungszeit hätte ich dann abgeklärt, was dieses Grundstück für uns bedeutet hätte.............
Dafür ist diese Zeit doch da....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bin einigermaßen fertig....

Antwort von Zwurzenmami am 12.05.2014, 20:29 Uhr

ruf doch morgen mal beim Immobilienverband an und frage nach, ob das so rechtens ist was der macht.

Ich hatte wegen einem Makler auch nachgefragt, als wir unser Haus gesucht hatten und was der machen wollte, war nicht legal, der hat ne Abmahnung bekommen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Reni....

Antwort von Butterflocke am 12.05.2014, 20:30 Uhr

lies mal bis runter....

Es GIBT keinen Termin mehr....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Reni....

Antwort von Reni+Lena am 12.05.2014, 20:39 Uhr

oh, ich habe bis runter gelesen. Du hast eine Zusage unter zeugen...der Termin morgen stand. Also hol dir einen Rechtsbeistand und schlag da morgen auf! Auch wenn das ganze ein betrug ist....kannst ihn wenigstens noch in den Arsch treten..und wer weiß..vielleicht hat er gepokert und du bekommst das Grundstück doch noch ...
Rechtschutzversicherung vorhanden?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Reni....

Antwort von Butterflocke am 12.05.2014, 20:51 Uhr

Ja vorhanden und auch schon kontaktiert - doofe Hotline, Anwalt ruft zurück...puh...
Das muss ich morgen nochmal versuchen.
Den Termin hat er mit den Worten "der Termin ist hinfällig, PUNKT" abgesagt.

Das Schlimme ist, dass solche Makler keine Einzelfälle sind....

Und Reni, ich muss ja nebenbei auch noch ein bißchen arbeiten. Bevor ich jetzt erstmal spontan einen Anwalt an Land ziehe, der ihm in den A... tritt, vergehen sicher ein paar Tage. Mit "morgen dort aufkreuzen" wird das sicher nichts. Ich war erst um 17:00 zu Hause und hab dann wie wild versucht, noch irgendwen zu erreichen...., nüscht, so auf die Schnelle:-(

Für eine gründliche Aktion müsste ich mir jetzt Urlaub nehmen...- geht aber nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bin einigermaßen fertig....

Antwort von Andrea&Würmchen am 12.05.2014, 20:53 Uhr

Es muss doch ein offizielles Ende der Biet-Frist gegeben haben. Wenn er Dich danach angerufen hat (wovon ich ausgehe), hast Du den Zuschlag. Punkt. Sonst kann er ja bis zum Sanktnimmerleinstag warten, bis immer noch einer einen Tausender mehr bietet...

Insofern würde ich den Termin morgen sehr wohl wahrnehmen (nicht alleine! Wen kannst Du mitnehmen? Mann, Anwalt, einer der Kollegen, die heute mitgehört haben?). Die 500 Schleifen, die mir ehrlich gesagt die Haare zu Berge stehen lassen, kann er ja gerne in Scheckform haben - ist nach 10 Tagen wie Bargeld. Soviel Zeit wird er wohl haben, wenn nichts Unlauteres dahintersteckt.

Trotzdem schreit alles in mir: Lass es bleiben!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ok, wg. Termin, ich seh gerade...

Antwort von Andrea&Würmchen am 12.05.2014, 20:57 Uhr

...dass er den abgesagt hat. Da haben sich die Beiträge wohl gerade überschnitten. Doof, dann ist ihm wahrscheinlich nicht mehr beizukommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

sowas nennt man arglistige täuschung

Antwort von DecafLofat am 12.05.2014, 21:01 Uhr

den (pot.) vertragspartner unter vorspiegelung falscher tatsachen dazu zu bekommen das rechtsgeschäft einzugehen....
finger weg, flöckchen. meld den bei der maklervereinigung IVD, das ist nicht koscher was der treibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bin einigermaßen fertig....

Antwort von like am 12.05.2014, 21:18 Uhr

ohne jetzt alles gelesen zu haben würde ich mich auf seine mündliche Aussage vor zeugen berufen und einfach mal ganz forsch mich so verhalten, als ob ja wohl alles klar und somit das Grundstück für dich reserviert wäre. Schreib heute noch ne selbstbewusste Mail und warte dann einfach mal ab.
Grundsätzlich sind auch mündlich geschlossene Verträge absolut verpflichtend - und wenn du auch noch zeugen hattest, ist's ja um so besser....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bin einigermaßen fertig....

Antwort von IngeA am 12.05.2014, 21:23 Uhr

Hallo,

ich würde mich anwaltlich beraten lassen.
Das nächste mal, wenn du telefonisch eine mündliche Zusage bekommst, faxt du ihm eine Bestätigung mit dem Inhalt des Gespräches. Dann hast du eher bessere Karten als so.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bin einigermaßen fertig....

Antwort von Einstein-Mama am 12.05.2014, 21:44 Uhr

Also in Ziegelstein, oder wie das heißt, wird bald was frei.......man muss es sicher auch sanieren, aber Topgegend wie ich finde!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bin einigermaßen fertig....

Antwort von DecafLofat am 12.05.2014, 21:47 Uhr

ziegelstein ist rentnerhausen in der einflugschneise.
überteuert ohne ende und jedes in die stadt fahren ein grauß weil die bayreuther str stadteinwärts IMMER dicht ist. da haben wir damals ein 1960er jahre reihenmittelhaus angeschaut, komplett sanierungsbedürftig (leitungen, rohre, böden, fenster, dach) und die wollten noch 280.000 EUR dafür... 100.000 hätten wir noch reinstecken müssen.
hatte ne freundin die da wohnte (haus/miete) was war die froh als sie endlich ins eigenheim nach herzogenaurach zog (arbeiten beide bei adidas)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Es gibt keine Reservierungsgebühr!!!!!

Antwort von Holzkohle am 12.05.2014, 21:51 Uhr

Finger weg, Butterflocke, das ist ein Abzocker. Dass noch ein höheres Gebot aufgetaucht ist, ist nicht mal unwahrscheinlich. Aber, und dazu habe ich zu lange in der Branche gearbeitet, eine Reservierungsgebühr GIBT ES NICHT!!!!

Am besten zeigst Du den Typen beim Bund Deutscher Makler an oder bei der Kammer, auf jeden Fall solltest Du den Fall melden!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bin einigermaßen fertig....

Antwort von Einstein-Mama am 12.05.2014, 21:57 Uhr

Da fängt aber grad voll der Generationenwechsel statt. 30 m weiter ist eine Kita, die voll gut ist !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es gibt keine Reservierungsgebühr!!!!! Nachtrag

Antwort von Holzkohle am 12.05.2014, 21:59 Uhr

Und natürlich musste er den Termin absagen, denn in dem Moment, wo Du mit Anwalt gedroht hast, wusste der auch, was ihm blüht. Denn spätestens DER hätte Dir vor Ort die Augen geöffnet.

Anzeigen würde ich ihn trotzdem, stell Dir vor, nicht jeder ist so vorsichtig und lass ihn die Masche mit 10 Leuten abgezogen haben, die alle 500 Euro zahlen und der macht sich vom acker mit der Kohle. Es würde mich in dem Zusammenhang auch interessieren, wer Dir versichert hat, dass die Reservierungsgebühr in Ordnung ist?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

generationenwechsel

Antwort von DecafLofat am 12.05.2014, 22:06 Uhr

hat man grad so gut wie überall, nur sind die erben dann oft so geldgeil und sitzen schon im eigenen haus, dass sie das haus der eltern verkaufen und wissen dass sie abkassieren können... damit zahlen sie dann nämlich im zweifel ihr eigenes häuschen via sondertilgung ab. gier frisst hirn.
hat usn ne besitzerin in zabo, die zum spaß und zocken häuschen aufkaufte und unsaniert weitervermietete (zu 1200 aufwärts...) damals konkret so gesagt, mit der methode hat sie ihr eigenes haus innerhalb 10 jahren abgezahlt.
trotzdem, ziegelstein, meins wärs nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Eini...aber BITTE

Antwort von Butterflocke am 12.05.2014, 22:44 Uhr

OHNE Makler.........

BITTE!

Und Ziegelstein, ja gern:-)
Wenns nichts aufs Flugzeuge streicheln hinausläuft, dann her damit.
Wann? Wieviel? Ich nehm´s!

Mein Ernst!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Finger weg

Antwort von Johanna3 am 12.05.2014, 22:48 Uhr

Auch die begeisterten anderen Interessenten sind vermutlich nicht "echt".

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Decaf...........

Antwort von Butterflocke am 12.05.2014, 22:49 Uhr

so ein Sanierungsmüll von 1950 kostet aber heute schon allein für´s Grundstück mehr!

Ziegelstein? Locker 500, also 250.000 für 500qm.
Auch mit Müll oben drauf....

Ich hatte vor Kurzem was Billiges in Ziegelstein, aber da hätte das Flugzeug nicht extra landen müssen um mich mitzunehmen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es gibt keine Reservierungsgebühr!!!!! Nachtrag

Antwort von Butterflocke am 12.05.2014, 22:53 Uhr

Ich habe mal mit einer mir bekannten Maklerin, mit der ich aber keine Geschäfte machen wollte, gesprochen.

Und sie erklärte mir, dass sie 5 (oder 10??) % von der PROVISION als Gebühr verlangt, aber nachher eben mit der Provision verrechnet werden.

Bei diesem Angebot GAB es aber keine Provision für den Käufer, weil er diese sehr wahrscheinlich vom VERkäufer bekommt.
ER behauptet, er würde GAR keine bekommen...., ich lach mich kaputt!

Ja, ich melde ihn, aber mei....was wird da schon passieren?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eini...aber BITTE

Antwort von Einstein-Mama am 12.05.2014, 23:10 Uhr

Ich bleib dran! Es KANN nicht mehr lange dauern und du bist die erste die es erfährt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mein Senf...

Antwort von Ralph am 12.05.2014, 23:19 Uhr

Hallo Butterflocke,

habe nicht alles gelesen, aber mir reichen ein paar wenige Aussagen von Dir:

1. Asbest. Du planst... ähem... wieviel für den Abriß ein? 20.000,- €, 30.000,- €? Vergiß es, Asbest ist Sondermüll, und ein Haus abreißen mit diesem Erbe, da würde ich mich auch auf keinen Kostenvoranschkag verlassen. Ich würde für diesen Posten gefühlt minimum eher 40-50.000,- € veranschlagen. Der Abbruchunternehmer kann doch jederzeit weitere Unbill entdecken, und dann seid Ihr die Dummen.

2. Bei solch einem unseriösen Makler kann es durchaus sein, daß sich noch andere Leichen im Keller befinden, die nicht offensichtlich sind und erst später ans Tageslicht kommen. Kommt Punkt 1 ziemlich nahe. Einem Menschen, der solch fragwürdige Manöver fährt, würde ich jedenfalls keinen Millimeter über den Weg trauen!

Bei unserem Grundstück z.B. wußte ich, daß ein alter Tank im Boden lag, der nach Aussage der Grundstücksverkäuferin durch ihren VAter vor einigen Jahrzehnten als Wasserspeicher genutzt worden war. Ich habe das unserem Hausbauunternehmen, das ja auch den Aushub durchführte, mitgeteilt und ich weiß, daß ich Tagelang Blut geschwitzt habe, ob auch alles glatt gehen würde, nicht daß das irgendwie ein alter, vergessener Öltank gewesen war... ich ahbe da Glück gehabt, daß die Aussage stimmte.

3. Wegerecht, leitungen über benachbarte Grundstücke... wenn das nicht hieb- und stichfest in den Grundbüchern steht, ist das eine sehr unsichere Sache.

Das sind nur die Punkte hinsichtlich Abriß und Makler. Hinzu kommen ja noch ganz "normale" Kosten, bei denen man sich sehr schnell verkalkulieren kann bzw. einem "sehr optimistische" Preisvorstellungen verkauft werden, die sich später, wenn die Gewerke zu vergeben sind, als nicht haltbar herausstellen, Stichworte wären da z.B. Landschaftsbau (Terasse, Stellplätze etc.), Gartengestaltung, evtl. Zuwegung (Bauzufahrt von der Straße), Malerarbeiten, Fußbodenbelag, Küche, Badausstattung (hier insbesondere Fliesen), Anschlußgebühren, achja, die geologische Einmessung des Gebäudes war auch mal eben ein Tausender und leider Pflicht.. Kosten über Kosten... ich weiß, wovon ich rede.

Deshalb, Hände weg von DIESEM Objekt und lauft, so schnell Ihr könnt. Keinen Cent würde ich dort investieren.

Viele Grüße
Ralph

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Senf..., Danke....!!!

Antwort von Butterflocke am 12.05.2014, 23:28 Uhr

All diese Punkte stimmen völlig, aber ich hatte sie im Hinterkopf und wollte sie während der Renovierungsphase klären.

Es ist eben generell schwierig hier. Wer eine Sekunde zu lange überlegt, wird überholt! Gnadenlos.
Da wird die Weisheit, solch eine Entscheidung nicht über´s Knie brechen zu dürfen, zum blanken Hohn.

Gefühlsmäßig habe ich mich aber schon ein Stück von diesem Grundstück entfernt.
Um es kaufen zu können, müsste ich einen Pakt mit dem Teufel schließen (nämlich dem Makler).
Das kann kein guter Start für ein eigenes Haus sein.

So muss und will ich es jetzt einfach sehen, sonst müsste ich dauerheulen und das macht irgendwie auch keinen Sinn.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Eini, ich würde Dich heiraten...

Antwort von Butterflocke am 12.05.2014, 23:30 Uhr

ja ok, dann eben was anderes....!!!

Du bist bei mir ein Leben lang bei "wünsch dir was", wenn das klappen sollte...;-)

Wo denn in Ziegelstein? Kannst Du mir die Straße (keine Hausnummer) per PN verraten?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eini, ich würde Dich heiraten...

Antwort von Einstein-Mama am 12.05.2014, 23:49 Uhr

Jaja. Du hast mir schon so oft die Ehe versprochen! Aber ok, wenn ich weiß und Tüll tragen darf, dann JA!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es gibt keine Reservierungsgebühr!!!!! Nachtrag

Antwort von Holzkohle am 13.05.2014, 0:46 Uhr

Nichts gegen deine befreundete Maklerin, aber dann zockt sie genau so ab. Bei Kauf beträgt die Prof 3, maximal 5 Prozent. Damit ist aber alles abgegolten. Damit sind ALLE Gebühren eines Maklers abgegolten. Es gibt keine Warmhaltegeb&3;hr. Das ist ja so, als würdest Du Dir ein Paar Schuhe zurück legen lassen und zahlst als Reservierung noch mal 50 Euro.

Was wir da schon passieren? du schützt andere Leute und sorgst dafür, dass schwarzen Schafen das Handwerk gelegt wird und unser Beruf eben nicht so negativbehaftet ist!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das wäre doch mal was fürs Team Wallraff

Antwort von Steffi528 am 13.05.2014, 7:23 Uhr

wobei ich gestern da eingeschlafen bin.

Aber für mich liest es sich auch nach Abzocke...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bin einigermaßen fertig....

Antwort von Eileen am 13.05.2014, 8:18 Uhr

auch hier : Finger weg - Abzocke! Abhaken und vergessen !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bin einigermaßen fertig....

Antwort von linghoppe am 13.05.2014, 8:37 Uhr

das haben die kürzlich gezeigt im Fernseh RTL reserrvierung und vorausauszahlung gibt es nicht.. Finger weg oder noch besser einen Anwalt zum Treffen mit bringen , der ist schneller weg als du auf 3 Zählen kannst
Ling

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich würde mir jetzt weiter keinen Kopf darum machen, aber dem Makler

Antwort von FrauKrause am 13.05.2014, 8:43 Uhr

noch eins mitgeben. Ich würde ihm schreiben oder auf AB sprechen, dass Du morgen zur vereinbarten Zeit mit Rechtsanwalt und Gesprächszeugen dort auftauchen wirst, um den entstandenen Anspruch auf das Grundstück geltend zu machen. Der kann ruhig Blut und Wasser schwitzen. Auch wenn Du dann gar nicht kommst... :-)

Selbstverständlich würde ich das dem Bund Deutscher Makler melden, dieses schwarze Schaf. Der muss weg vom Markt!

LG fk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich würde mir jetzt weiter keinen Kopf darum machen, aber dem Makler

Antwort von linghoppe am 13.05.2014, 8:55 Uhr

was mir auch nicht gefällt das belastete haus, da klingeln mir die Alarm Glocken.. dann musst du die Schulden auch
übernehmen? und der Bank zurück bezahlen? ist das denn wirklich ein Grundstück das nicht verpachtet ist? oder wohmöglich Erbbaurecht ist.

hast du schon ins Grundbuchamt geschaut kostet 20euro bei uns
LG Ling

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

da geb ich Dir recht Einstein

Antwort von sojamama am 13.05.2014, 9:07 Uhr

Das wäre ne schöne Gegend. Die Häuser dort sind einigermaßen gut in Schuss.
Man ist auch verkehrstechnisch gut dabei.

melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Haus in Nürnberg?

Antwort von Zwurzenmami am 13.05.2014, 9:56 Uhr

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/reihenmittelhaus-in-ruhiger-lage-+-ohne-provision/204698328-208-6821?ref=search

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus in Nürnberg?

Antwort von Nikas am 13.05.2014, 11:00 Uhr

ich würde da allenfalls einen BILD-Korrespondenten hinschicken....


Butterflocke, oberste Gebote beim immo-Kauf: klarer Kopf; Coolness; Gelassenheit.

cool down.
Ansonsten bist Du nur ein willkommenes Opfer für solche wie diesen Auktionator und machst Dich und Deine Familie unglücklich.


Ich wünsche Dir wirklich, dass Du das schreckliche Objekt nicht bekommst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bin einigermaßen fertig....

Antwort von wolke76 am 13.05.2014, 15:20 Uhr

http://www.immobilienscout24.de/baufinanzierung/ratgeber/immobilienkauf/reservierungsgebuehr.html

Allein das was du schreibst, klingt dubios und unseriös. Ich schließe mich an, lass die Finger davon!

Dazu kommt das vermutlich böse Erwachen, das NACH dem Kauf käme... Wer weiß, was da noch alles auf euch zukäme...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auch hier - Meistens nicht zulässig

Antwort von Franke am 13.05.2014, 16:25 Uhr

http://www.fachanwaelte-muenchen.de/rechtsinfo/immobilienrecht/reservierungsgebuehr-makler/

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mir fällt es ehrlich gesagt wirklich schwer das nachzuvollziehen

Antwort von Fuchsina am 13.05.2014, 23:56 Uhr

Ich habe Deine Geschichte verfolgt und hoffe wirklich sehr für Euch, dass Ihr die passende Lösung findet. Aber ehrlich gesagt verstehe ich Euch dann doch nicht ganz.

Ich bin in einer Millionenstadt aufgewachsen, habe dann in einen zwar deutlich kleineren aber dennoch Großstadt studiert - bin also prinzipiell Stadtmensch. Finde ganz pampige Pampa auch nicht sooo toll. ABER: bevor ich mich auf solche hoch unseriösen Spielchen einlassen müsste um für Mondpreise halb zugemüllte Grundstücke zu bekommen würde ich mich SOFORT ins Umland umschauen und dann im Gottes Namen doch 15 bis 20 km ins Umland ziehen. SO toll ist doch keine Stadt der Welt, dass man diese Einschränkungen der Lebensqualität- nur dafür um in der Stadt zu wohnen - auf sich nimmt.

Wir wohnen auch in einer sehr teueren Gegend und ich kann mir vorstellen, dass eine Grundstück / Haussuche dort ähnlich vonstatten geht. Deshalb war für uns sofort klar, dass wir niemals dort wohnen werden sondern ins Umland ziehen - mein direkter Umfeld nämlich - hoffentlich in naher Zukunft - schönes Haus auf einen schönen Grundstück für erschwinglichen Preisen ist zumindest uns um einiges mehr Wert als das Stadtleben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Holzkohle: 3, max 5% Maklerprovision???

Antwort von Ralph am 14.05.2014, 19:22 Uhr

Das sind ja geradezu Discountpreise! Hier zahlt man als Käufer seit eh und je 6,25% inkl. MwSt. ...

Vie Grüße
Ralph

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.