*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Joplin am 19.09.2016, 6:44 Uhr

Also mir kann man sehr gut mit mein Gott begegnen...

Ich danke auch gar nicht daran, mir verbieten zu lassen, wie ich meine Sätze formuliere.
Wollen wie einen totalitären Staat haben, der die Bürger in Allem gängelt und bevormundet? Vielleicht noch eine Redepolizei, die es ahndet, wenn jemand das Wort "Gott" benutzt, damit Atheisten keinen seelischen Schaden davon tragen?

Dann müssen aber auch Atheisten aufpassen, was sie wie formulieren. Witze über Gott müssen dann bestraft werden, denn ein Christ könnte seelischen Schaden erleiden.

Überhaupt überlegen wir vorher alle eine halbe Stunde lang, bevor wir irgendetwas sagen, ob es auch immer und allezeit politisch korrekt ist.

Man darf nicht einfach mehr reden, wie einem der Schnabel gewachsen ist. Nein. Eine halbe Stunde Reflexion, ein Telefonat mit der Ethikkommission, dann erst darf man sprechen.

Das ist doch eine super Idee! Oder wir verbieten einfach gleich dass Laien den Mund aufmachen. Wir halten einfach alle die Klappe, weil sich ja jemand auf den Schlips getreten fühlen könnte.

Das gilt dann aber für Alle, Stichwort "Spiegel vorhalten"......

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.