kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von kirshinka am 18.09.2016, 9:48 Uhr zurück

Die Glockenkurve und die Niquab

Die Bell-Curve - Glockenkurve - die aussieht wie Pettersons Hut und die Verteilung aller möglichen Möglichkeiten darstellt. An ihrem Scheitelpunkt die, die am häufigsten vorkommt.
In diesem Falle die Kleidung von Frauen.
Wenn sich die extremen Enden also verschieben dann verschiebt sich die ganze Kurve.
Wenn also Niquab (gesichtsschleier) immer populärer wird, werden dafür unbekopftuchte muslimas immer unpopulärer.
Und das ist ein Phänomen, was ich schon vor 10 Jahren in Jordanien beobachtet habe!!!! Damals wurden die Mädels durch die extremen (Niquab) quasi indirekt dazu gezwungen ein Kopftuch zu tragen um überhaupt noch irgendwie als halbwegs ehrbar zu gelten und einen Ehemann abzubekommen.

Und dieses Phänomen ist auch hierzulande zu beobachten und hat mit freiem Willen wenig zu tun!

Die die (noch) kein Kopftuch tragen werden explizit oder implizit unter Druck gesetzt, selbiges zu tun.

Unsere Kopftuch tragenden Kolleginnen durften auch nie länger als bis zum entfernt zu erahnenden Anbruch der Dunkelheit bleiben - auch nicht bei besonderen Anlässen.
Trotzdem habe ich meine zwei Jahre in Jordanien und der MENA Region sehr genossen, hatte wunderbare Kolleginnen und Kollegen und Freunde und Freundinnen!

Aber Bikini neben Burkini fand sich schon damals nicht und heute noch weniger!!! Da sassen die Frauen am Strand - züchtig gekleidet. Selbiges übrigens auch in Ägypten! In Kairo wurde man ohne Kopftuch übelst angemacht (in Jordanien allerdings nicht).
In Paris wurde ich vor 25 Jahren in kurzen Hosen und Top auch ständig angemacht - und als ich mich (zugegebenermaßen unflätig) wehrte - haben mir die netten magrebinischen jugendlichen eine schallende Ohrfeige verpasst.

Übrigens ist weder Niquab noch Kopftuch im Koran verankert. Dass die Frau ihre Reize verhüllen soll, steht in den haditen - die die Lebensgeschichte und aussagen mohammends "dokumentieren".

Um auf die Glockenkurve zurück zu kommen: wenn sich neue extreme (Niquab) einfügen, dann verschiebt sich theoretisch die ganze Kurve - auch deren Scheitelpunkt. Mehr vollverschleierte, weniger Nackte.
Wenn nur noch Kopftuch (und eine anständig angelegte Hijab ist nie und nimmer mit dem losen Staubfängertuch strassenfegender Omas vergleichbar! Bei ersterem sitzt alles stramm, da darf kein Haar und kein Stückchen halshaut raus schauen) als anständig und ehrbar gilt, dann sind in diesem machoistischen Weltbild wben alle anderen (du, ich, unsere Töchter!) olle Schlampen, bei denen kein ehrkodex greift und entsprechend behandelt werden.

Hoffen wir mal, dass eine gewisse Aufklärung greift, bevors dazu kommt!

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten
Mobile Ansicht