*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Petra28 am 18.09.2016, 20:36 Uhr

Also mir kann man sehr gut mit mein Gott begegnen...

Ich benutze das selber und ich käme nie auf die Idee, das aus meinem Sprachgebrauch zu streichen, nur weil ich Atheistin bin. Ich sage auch "Herr, lass Hirn regnen" oder "Was tun, sprach Zeus". Und wenn ich mit einem "Grüß Gott" begrüßt werde, dann weiß ich auch, dass das nicht wörtlich zu nehmen ist. Mit dem Glauben an einen Gott hat das doch gar nichts zu tun, das sind Floskeln und sprachliche Bilder, die andere Bedeutungen haben.

Wenn meine Tochter mir sagt "der xy, der malt richtig geile Bilder", dann bin ich ja auch nicht betroffen, weil meine Tochter pornografische Bilder gesehen hat, sondern ich weiß, dass der xy richtig gut malen kann...

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.