1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Jabbadabba am 12.06.2020, 20:04 Uhr

Fahrradkorb

Hallo zusammen,
hatten eure Jungs ab Kl. 1 einen Fahrradkorb für den Ranzen? Oder ist das so ein Mädchending??
Meiner hat ab August einen Fahrtweg von 1,2km. Das Fahrrad hat keinen Gepäckträger.
Könnte man aber nachrüsten. Ein MUSS oder geht die kurze Strecke auch auf dem Rücken?
Er wird ja auch eh von uns abgeholt. Wir könnten den Ranzen dann auch auf unser Rad packen die erste Zeit, bis er allein nach Hause darf.

 
10 Antworten:

Re: Fahrradkorb

Antwort von miemie am 12.06.2020, 21:45 Uhr

Also erfahrungsgemäß ist das tatsächlich ein Mädchending -leider. Mein Erstklässler hat sich strikt geweigert (obwohl die große Schwester -eigentlich meist Vorbild-einen Korb hat). Er findet es schon blöd dass wir bei seinem Rad auf einen Gepäckträger und Rücktrittbremse bestanden haben Allerdings ist der Gepäckträger unentbehrlich. Mir gefällts nicht wenn ich sehe wie die Jungs zwar die Ranzen auf dem Rücken tragen, der riesige Turnbeutel dann aber am Lenker hin und her baumelt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahrradkorb

Antwort von Jabbadabba am 12.06.2020, 22:40 Uhr

Danke für deine Antwort! An den Turnbeutel hatte ich gar nicht gedacht.

Ich muss das mal beobachten am Schulanfang.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahrradkorb

Antwort von SybilleN am 13.06.2020, 12:04 Uhr

Dürfen eure Erstklässler überhaupt mit dem Fahrrad zur Schule? Hier ist das leider von der Schulleitung untersagt - dabei würde es so viel erleichtern..
Zur Frage: 1,5 km gingen auf dem Rücken, Turnbeutel auf dem Gepäckträger. Unsere Ranzen (wir haben es getestet) passen nicht sicher in die Körbe, das wäre zu wackelig und damit gefährlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahrradkorb

Antwort von Jabbadabba am 13.06.2020, 12:23 Uhr

Hab ich noch nie gehört, dass sie es nicht dürften. Ist das üblich?
Aber nachvollziehen könnte ich es. Viel Vertrauen hätte ich auch noch nicht, dass er sicher ankommt. Aber alle Infos bzgl. Versicherung auf dem Schulweg bekommen wir sicherlich wenn die Schule los geht.

Das erste Jahr wird er auf jeden Fall von uns Eltern begleitet, wenn er mit dem Rad fährt.
Er könnte auch den Bus nehmen. Das dauert aber länger, weil er erstmal in die entgegengesetzte Richtung laufen müsste.
Aber bei schönem Wetter nehmen wir natürlich das Rad. Ich hab einen Korb bei mir dran.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahrradkorb

Antwort von SanBo am 13.06.2020, 21:50 Uhr

Unterschiedlich. Bei meinem Sohn ist es nicht erlaubt, es gibt auch keine Abstellmöglichkeit auf dem Schulhof. Weder für Fahrräder noch für Roller. Ich kenne im Umkreis eine Grundschule, da ist es erlaubt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahrradkorb

Antwort von HSVMarie am 13.06.2020, 23:07 Uhr

Bei uns dürfen die Kinder zwar mit dem Rad kommen, aber gewünscht ist es, dass die Kinder dann von den Eltern begleitet werden.

1,2 km kann das Kind aber doch auch laufen. Das ist viel sicherer! Selbst mit dem Roller wird erst ab etwa 8 Jahren empfohlen. Kinder unter 8 haben den nötigen Weitblick noch nicht und können 1. nicht so schnell reagieren und 2. Gefahren nicht so gut einschätzen. Ich sehe das hier immer wieder auf dem Schulweg, wenn ich meine Kinder begleite.

Grüne Ampel bedeutet für die Kinder, dass sie fahren dürfen. Ohne zu gucken, ob das abbiegende Auto sie auch wirklich sieht. Ohne drauf zu achten, dass der Radweg auf der anderen Straßenseite keine Ampel hat und da Radfahrer angebraust kommen. Oder umgekehrt, es wird nicht drauf geachtet, dass da andere über die Straße gehen und den Radweg kreuzen. Auf Auffahrten wird nicht geachtet. Selbst der Krankenwagen mit Blaulicht ohne Ton wird so manches mal übersehen. Neben der Grundschule ist ein Krankenhaus und die Auffahrt zur Notaufnahme liegt auf dem Schulweg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahrradkorb

Antwort von IngeA am 14.06.2020, 9:19 Uhr

Ohne jetzt über Sinn oder Unsinn von jungen Grundschulkindern und Fahrrad diskutieren zu wollen (zusätzlich hängt das ja auch vom Kind und vom Schulweg ab):

Die Schule hat da gar nichts zu sagen oder gar zu verbieten. Wie das Kind zur Schule kommt liegt in der Verantwortung der Eltern, nicht in der Verantwortung der Schule.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahrradkorb

Antwort von Anna3Mama am 15.06.2020, 7:04 Uhr

Oh... theoretisch geb ich Dir Recht.
Praktisch ist es auch bei uns so, dass es nur wenige Fahrradständer gibt und die Schule sagt: Fahrrad erst nach der offiziellen Prüfung/dem Fahrradführerschein Anfang Klasse 4.

Sie verbieten es den Kindern, ohne Fahrradführerschein an die Schule zu radeln.
Mittags zum Sport oder Musikunterricht oder einfach nur Spielen auf dem Hof dürfen sie fahren aber nicht morgens.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahrradkorb

Antwort von IngeA am 15.06.2020, 12:41 Uhr

DAS kann die Schule natürlich: Den Kindern verbieten ihre Fahrräder in den Fahrradständern der Schule abzustellen (vorausgesetzt die Ständer befinden sich auf dem Schulgelände).

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hier auch

Antwort von DannaM am 21.06.2020, 15:39 Uhr

Alle Schulen im Umkreis erlauben keine Fahrräder oder Roller für den Schulweg. Wird auch von der Polizei so empfohlen, welche die Schulung für die Verkehrssicherheit der Schüler macht.
Es gäbe bei uns an der Grundschule auch gar keine Stellfläche dafür.

Dazu muss man sagen das hier die Kinder meist nicht mehr wie 1000 Meter bis zur nächsten Schule haben. Wir haben hier so viele Grundschulen in der Nähe. in unserem Ortsteil allein 3 Stück.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.