Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von wauwi am 08.03.2011, 16:42 Uhr.

Quatsch, Langeweile im KiGa, so etwas hört man immer wieder....

Warum sollte sich ein Kind im Kindergarten langweilen, nur weil es lesen, schreiben und rechnen kann?
Es gibt doch viele andere Sachen, die man dort machen kann.
Und die ErzieherInnen langweilen sich doch auch nicht, obwohl sie lesen können....
Meine Kinder sind normal eingeschult und das letzte Kindergartenjahr war jeweils mit das lustigste, das sie hatten und das, obwohl sie fast während ihrer gesamten Kindergartenzeit schon lesen konnten ( ab drei/vier fließend, nicht nur rudimentär).
Die Grundschule haben sie dann in jeweils drei statt vier Jahren gemacht und ich bin mir sicher, dass sie im Kindergarten mehr Spaß hatten als in der langweiligen Grundschule (von den Pausen abgesehen).
Das Problem ist ja auch, dass durch die vielen früheingeschulten eigentlich nicht schulreifen Kannkinder das Niveau der ersten Klassen immer weiter sinkt.....
Wenn aber ein schulreifes kognitiv weit entwickeltes Kind Kannkind frühzeitig die Schule kommt, so wird es sich langweilen. Warum darf es in dieser Zeit nicht seinen eigenen Interessen spaßhabend im KiGa
nachgehen? Mir ist nie so ganz klar, welche Vorteile eine frühe Einschulung für das Kind, nicht für die Eltern haben soll.
Wie ich im anderen Forum bei der gleichen Frage schon schrieb, mir sind nur 2 Kannkinder bekannt, die erfolgreich und problemlos durch die Grundschule gegangen sind, alle anderen hatten Probleme. Bei den späteingeschulten ist es genau anders herum. Da sind die meisten ( auch manche nicht ganz so kognitiv begabten) gut durchgekommen.

Andererseits gehe ich davon aus, dass ein durchschnittliches Musskind bei dem heutigen Larifari-Unterricht in der ersten Klasse (wird ja von Jahr zu Jahr grotesker) kein Probleme haben wird. Daher würde ich ein Maikind, wenn keine sonstigen Defizite vorliegen, auf jeden Fall einschulen.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia