Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von tinai am 30.10.2007, 18:19 Uhr.

Nochwas aus ganz eigener Erfahrung

Bei uns gab es übrigens immer Nachtisch. Der wurde weder beschränkt noch an die Bedingung geknüpft, dass man soundsoviel vom Hauptessen essen musste. Man durfte sogar ohne Hauptessen den Nachtsich bekommen.

Inzwischen weiß ich, dass meine Mutter das auch gemacht hat, weil sie dann sicher war, dass wir alle genug gegessen haben. Manchmal habe ich eben nur den Nachtisch gegessen. Allerdings gabs nur den sogenannten gesunden Nachtisch (selbstgemachte Quarkspeise etc.) ich bin ihr heute noch sehr dankbar dafür, dass sie auf meine Extrawürste einging und mich auch immer vor andern in Shcutz genommen hat, die meinten, mich erziehen zu müssen oder blöde Kommentare abzugeben.

Mach ich bei meinem Hungerhaken-Sohn übrigens auch, ich verbitte mir jeden Kommentar darüber, ob er viel oder wenig isst oder einseitig.

Und dann reden doch einmal ganz in Ruhe mit Deiner Tochter. Frag sie doch einmal, warum sie immer weint und was ihr machen könnt, damit sie nicht mehr weint beim Essen und alle - einschließlich ihr - zu einem friedlichen und erfreulichen Mahl kommen. Sucht gemeinsam nach Lösung und dann setzt es auch um.

Kooperiere mit ihr, aber ignoriere sie nicht, das ist doch schrecklich.

Mein Sohn hat eine Zeitlang alle morgens schikaniert mit schlechter Laune, es endete jedes Frühstück mit meinem wütenden Mann der abzog, mein zorniger Sohn, der hinterherdackelte und der Rest der Familie, der dachte, hoffentlich hauen die bald ab, damit wir noch in Ruhe fertig frühstücken können. Eine ganz eingefahrene ungute Situation. Wir haben gebrüllt, geschimpft, ignoriert, hat natürlich alles nicht geholfen, im Gegenteil.

Erst das Gespräch in Ruhe hat geholfen. Wir haben unseren Sohn gefragt, was wir denn machen können, damit wir morgens alle friedlicher zusammen essen können. Er hat sehr konstruktive Vorschläge gemacht, die wir sehr ernst genommen haben. Und es klappt!

Nicht immer, wir werden auch immer mal rückfällig, aber dann fällt einem von uns ein, was wir besprochen haben und dann läuft es wieder besser.

Grüße Tina

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia