Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von LeRoHe am 13.12.2010, 8:48 Uhr.

Mein Gott, DAS in Etwa wollte ich gerade schreiben....

Mein Bub, zu früh geb. 06/03, hat da auch Probleme.

Alle anderen Kinder sind nämlich schneller als er, sei es beim Essen, anziehen, ausziehen, umziehen, rechnen, schreiben, lesen...


Ich hatte am Freitag ein Gespräch im Hort. Die Erzieherinnen waren u. a. in der Schule um sich mit der Lehrerin auszutauschen.
Tja besagte Lehrerin, (die im Übrigen noch nie eine 1. Klasse hatte), bemängelte immer wieder, dass R. zu langsam ist, machen sie Leistungsbewertungen im Rechnen oder Schreiben (hier wird bereits auf die Rechtschreibung geachtet...) ist wohl mein Sohn der letzte der abgibt. Gehen sie in die Pausen, ist mein Sohn der letzte der angezogen ist und auch wieder der letzte der ausgezogen ist. Frau Lehrerin verbietet meinem Sohn wohl auch seit neuestem, nach der Pause noch auf die Toilette zu gehen, da alle anderen Kinder ja bereits waren, wenn er mit dem Umziehen gerade mal fertig ist.
Frau Lehrerin hat wohl auch den Horterzieherinnen gesagt, wenn R. sich nach der Schule nicht schneller anzieht, dann schickt sie die anderen Hortkinder ohne ihn los. Er könne dann als Strafe allein zum Hort gehen, bitteschön 1 km quer durch den Ort!
Mein Kind braucht wohl auch teilweise länger als eine halbe Stunde um von der Schule zum Hort zu gehen.

Ich stehe dem ganzen so hilflos gegenüber.
Ich weiss, dass mein Bub gerade hinsichtlich des Beeilens ein ganz schwerer Fall ist, auch wir daheim kämpfen daheim jeden Tag aufs Neue.

Auch hatten wir schon oft was ihm Hausaufgabenheft drin stehen. R. würde während des Unterrichts aufstehen und einem Kind was erzählen. R. würde so langsam arbeiten... R. mache dies nicht, R. mache das nicht. Liest man dieses Heft, in dem übrigens keine Hausaufgaben notiert werden, bei uns muss man sie sich auch merken und ja, dass schaffen sogar schon 6 jährige), könnte man meinen, R. wäre die Widerspenstigkeit in Person.

Frau Lehrerin ist aber jetzt auch niemand, den ich symphatisch nennen kann. Keine Frau, die liebevoll auf Kinder eingehen kann bzw. auf diese vertrauenserweckend wirkt. Kinder, die schon lesen können, werden dort bevorzugt! Klasse, in einer 1. Klasse.
Zum Thema lesen, hat sie die Erzieherinnen wohl vorgewarnt, dass R. mit dem Lesen ein ganz schwerer Fall wird, der würde das nie richtig lernen. (Ich könnte dieser Blöden Tasse ins Geschicht springen). Jetzt lehrt sie den Kindern aber nur Großbuchstaben! Diese Kinder können noch in keinem einzigen Buch lesen! Wie soll das Kind Spaß am Lesen haben, wenn es stupide einzelne Buchstaben runterrattern muss um der Frau Lehrerin gerecht zu werden??
Und jetzt findet mal Bücher, die rein aus Großbuchstaben bestehen! Ich bin daran gescheitert, gottseidank hat meine Mutter ihr Schulbuch von annodazumal aufgehoben. Nun lesen wir täglich Geschichten aus einem Schulbuch des Jahres 1955. Und komischerweise, meinem Kind macht das Lesen Spaß, er ist erfolgreich. Leider nur daheim.

Auch uns wurde von Frau Lehrerin angeraten, zum Psychologen zu gehen. Mach ich aber nicht, mein Sohn ist nicht bekloppt und ich halte absolut nichts davon, bereits ein ganz normales 7 jähriges Kind therapieren zu lassen.
Außerdem hat mir die Lehrerin ja mal geraten, diesen R. bzgl. ADS untersuchen zu lassen. Es sehe ihr ganz danach aus. Schön, dass mein Kinderarzt hier die gleiche Meinung hatte, wie ich: Die spinnt!

Aber wie schaffe ich es, diesem Kind klar zu machen, dass man sich in diesem, der Leistung ausgerichteten, Leben für alles beeilen muss? Dass der Letzte sein heisst dem Verlierer gleichzukommen?

Eine Armbanduhr hat er schon. Eben aus diesen Gründen. Leider nix gebracht..


Mädels, denkt an eure HACKORDNUNG! Gehässige Antworten zum Schluss, die vernünftgen sehr gerne am Anfang.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia