Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von nella am 13.12.2010, 8:07 Uhr.

Was ich immer wieder hier lese

ist, dass es doch noch mehr Kinder (neben meinem Sohn) gibt, die sich schwer tun, ihre Siebensachen bei einander zu halten. Mein Sohn (10/04 geboren) wurde im September eingeschult. Nach 14 Tagen bat mich die Lehrerin zum 1. Gespräch, weil er schon so weit sei. Wir müssten eng zusammenarbeiten, sagte sie. Wenn was nicht stimmt, soll ich mich melden. Soweit so gut. Auf ihr Betreiben hin, ließen wir unseren Sohn von der Schulpsychologin testen. Es ging im Wesentlichen darum, herauszufinden wie weit er im Schulstoff ist. Heraus kam: Er ist in allen Bereichen auf dem Stand der 2. Klasse. Alles schön soweit. Er macht im Unterricht gerne mit und wir haben keine Probleme mit Hausaufgaben o.ä.

Nun kommt das ABER: Er ist im Sport der langsamste beim Umziehen. War auch bisher der letzte im Morgenkreis - inzwischen ist er der Dritte! Er vergißt manchmal seine Hefte und muss die Hausaufgabe dann nachholen. Ansonsten aber finde ich, dass es keine Nennenswerten Probleme gibt. Die Lehrerin aber spricht mich immer darauf an, dass er so langsam wäre, dass er selbständiger werden müsste und dass ich ihn zur Hilflosigkeit erzogen hätte etc. Mein Sohn ist nicht hilflos, er lässt sich nur leicht ablenken. Ach ja und er redet wohl viel im Unterricht. Allerdings weiß ich nicht, wie ich da auf ihn einwirken kann. Klar kann ich ihn ermahnen, sich schneller umzuziehen, weniger zu reden und ordentlicher zu sein. Aber das ist doch vergessen, wenn er in der Schule ist. Die Psychologin meinte, dass er sich völlig altersgemäß verhalten würde und meinte, das einzige, was er lernen müsste, wäre sich durchzubeißen und auch mal Aufgaben zu erledigen, die ihm anstrengend sind. Leuchtet auch ein.

Nun meine Frage an euch: Seht ihr es auch so dramatisch wie die Lehrerin, dass er bissl langsam und schusselig ist oder findet ihr das auch in dem Alter noch normal? Bin langsam völlig verunsichert, weil ich nur diese Sachen höre, aber nie mehr etwas positives.

Danke für's Lesen und eure Antworten
LG
Nella

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia