10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Einhörnchen am 23.11.2011, 10:43 Uhr

Ganztagesschule - Erfahrungen (Real/Gym) - Bayern

Hallo,

wir möchten unsere Tochter nächstes Jahr zum Übertritt auf eine Ganztagesschule geben. Wir sind nun auf der Suche nach einer geeigneten Schule, es sollte keine NachmittagsBETREUUNG sein, sondern richtig mit Unterricht, so daß keine schriftlichen Hausaufgaben mehr zu Hause zu erledigen sind. Vokabeln oder mündlich vorbereiten ist klar.

Hat wer Erfahrungen und auf was muß man achten? Wäre schon, wenn ihr ein bißchen aus dem Nähkästchen plaudern könntet.

Wir wohnen München-Stadtmitte.

 
8 Antworten:

Erfahrung - achtung lang.

Antwort von mozipan am 23.11.2011, 13:30 Uhr

Also eine Empfehlung für eine bestimmte Schule kann ich dir nicht geben, da wir sehr weit weg von München wohnen.

Allerdings habe ich nun inzwischen mit meiner großen Tochter seit Sommer Erfahrungen mit dem Ganztagsgymnasium.

Sie hat Unterricht von morgens 7.50 Uhr bis Nachmittags 16.05 Uhr.

Sie hat die normalen Unterrichtsstunden, die eine Regelklasse des Gymnasiums halt auch hat, nur mehr über den Tag verteilt.

Sie hat montags morgens eine "Ankommstunde", wo vom WE erzählt werden kann und auch mal was besprochen wird, was die Woche über laufen soll etc.

Freitags hat sie eine Stunde Klassenrat, wo über Probleme in der Klasse oder gewünschte Veränderungen, geplante Projekte o.ä. gesprochen werden kann.

DAnn gibt es 2 Unterrichtsstunden Lernmethodik in der Woche, wo das Lernen gelehrt wird. Wie lerne ich und wie bereite ich mich beispielsweise auf eine Klassenarbeit vor, welche Dinge sollte ich immer nacharbeiten, wie sollten die Unterlagen am besten geführt werden, wann sind die günstigsten TAgeszeiten zum Lernen usw.

Eine Wochenstunde ist freies Arbeiten, da können die Kinder dann entscheiden, was sie dann machen (Lernaufgaben, Vokabeln oder so). 2 Wochenstunden sind Lernzeit, wo die Lernaufgaben erledigt werden. Lernaufgaben sind mit Hausaufgaben zu vergleichen, nur dass sie halt nicht zu Hause gemacht werden. Lernzeit ist normalerweise mit zwei Personen besetzt (1 Lehrer, 1 FSJler).

2 Wochenstunden gibts AG (diverse Angebote)

Jeden Nachmittag gibt es je 1 Hauptfach (Deutsch, Mathe, Englisch, NaWi) 60 Minuten vertiefenden Unterricht, wo fordern und fördern auf dem Programm steht. Themen werden vertieft usw. Von diesen 60 Min sind immer noch ca. 15 Min. Zeit für freies Arbeiten zur Verfügung, wo dann auch noch mal gelernt werden kann, oder etwas ins Reine geschrieben wird etc.

Sie haben vormittags genauso 2 Pausen wie die Regelklassen auch und Mittags 45 Minuten Essenspause, wo sie in der Mensa essen und anschließend 30 Minuten Regeneration, wo sie sich neigungsgemäß entweder ausruhen, spielen, lesen, Sport oä. machen können. Es stehen dafür diverse Räumlichkeiten mit entsprechender Ausstattung zur Verfügung. Jede davon mit einer Lehrkraft oder einem FSJler ausgestattet, der die Kinder entsprechend betreut, anleitet und die Aufsicht hat.

Wir (das heißt in erster Line meine Tochter) finden das Klasse. Sie kommt sehr gut damit zurecht. Etwa ein drittel ihrer Klassenkameraden leider nicht so gut. MAn muss schon ganz schön selbständig sein, um seinen Kram so einzuteilen, dass immer alles erledig ist, wenn man nach Hause kommt. Die Kinder müssen sich da schon sehr organisieren. Viele schaffen das nicht, oder noch nicht und bringen noch manches an Arbeit mit nach Hause. Bei den allermeisten wird das aber zusehens besser.

Meine hat das relativ schnell raus gehabt. Vokabeln lernen, oder mal extra Übungen für ne angekündigte Arbeit, macht sie meistens zu Hause. Ganz selten hat sie mal noch etwas ins Reine zu schreiben. Das dauert aber dann höchstens 15 Minuten. Freitags haben sie um 13 Uhr Unterrrichtsschluss und dann werden auch Hausaufgaben aufgegeben. Die macht meine Tochter neuerdings meistens dann samstags morgens. Sie organisiert sich dann auch die kommende Woche durch. Was brauche ich für wann usw.

Die meisten Kinder gewöhnen sich an diese Arbeitsweise und können das irgendwann ganz gut. Es gibt einige wenige, für die die Schulform Ganztagsschule nicht geeignet ist, das sagen auch die Lehrer, diese Kinder kommen nie damit zurecht und wechseln irgendwann in eine Regelklasse oder eine Klasse mit nur Hausaufgabenbetreuung nachmittags.

Bei unserer Schule lief der Einstieg der diesjährigen Ganztagsklasse nicht besonders gut, da die Schule viel Lehrerausfall hat/hatte, der irgendwie aufgefangen werden musste. Da die Behörde keine Lehrpersonen als Vertretung zur Verfügung stellte, wurde an den Stundenplänen rumgeschraubt soviel nur geht. Das hatte speziell für die Ganztagsklasse zur Folge, dass der Stundenplan nicht so eingehalten werden konnte wie geplant und die Lernzeiten nicht oder zu so ungünstigen Zeiten stattfanden, so dass es die Kids unmöglich schaffen konnten, alle Aufgaben zu erledigen. Daher wurde dann einiges noch mit Heim gebracht, was nach einem ganzen Schultag natürlich super doof ist.

Das besserte sich dann nach 3 bis 4 Wochen und seit nach den Herbstferien läuft es sehr gut. Der Stundenplan (Verteilung der Stunden und Lernzeiten) ist zwar noch suboptimal aber ich hoffe dass sich da auch bald noch mal was dran ändert.

Mittagessen in der Mernsa gibts vom Catering und schmeckt meiner Tochter meistens gut. Ich kenne aber viele Kinder die meckern übers Essen, kenne aber auch sowieso viele Kinder, die sehr mäkelig (auch zu Hause) mit dem Essen sind, daher vermute ich auch, dass das damit zu tun hat. Klar schmeckt auch meiner Tochter mal was nicht, aber das ist ja normal. Nicht jeder mag alles. Die Kinder haben 3 Menues zur auswahl und müssen per Chipkartensysthem am jeweiligen Tag bis spätestens 8.00 Uhr ihr Menue am Terminal auswählen. Man kann das auch zu Hause online machen und wenn man will auch für die gesamte Woche im Voraus. Es ist eine neue Mensa in Planung, in der dann auch selbst gekocht werden soll, dann fällt das Catering natürlich weg und es wird ein Koch eingestellt.

Ich bin, von den Anfangsschwierigkeiten mal abgesehen und von dem immer noch nicht ganz optimalen Stundenplan, sehr angetan von dieser Schulform und auch meine Tochter fühlt sich dort sehr wohl. Sie ist dort mit ihren Freunden zusammen und hat einiges an Möglichkeiten. Sie kommt um 16.30 Uhr zu Hause an und ist dann an 9 von 10 Tagen auch fertig. Ihre Freundinnen die gymnasiale Regelklassen besuchen, kommen um 14.00 Uhr nach Hause, essen dann und beginnen dann evtl. um 15 Uhr die Hausaufgaben. Die sind dann auch nicht vor 16.30 Uhr fertig. Außerdem weiß ich, dass meine Tochter ihre arbeiten in der Schule viel zügiger erledigt als zu Hause. Zu Hause rennt sie mal hier mal dort hin während der Arbeit, unterhält sich mit uns und unterbricht die Arbeit für jeden Quatsch, das dauert oft eeeeeewig. Daher bin ich froh, dass wir das nur 1 mal in der Woche haben.

Wenn ihr mehrere echte Ganztagsschulen zur Wahl habt, würde ich es 1. von der Konzeption, 2. von der Entfernung Wohnung-SChule und 3. vom Wunsch des Kindes abhängig machen, auf welche Schule das Kind letzten Endes geht.

Die Konzeptionen kann man sich an den Info-Abenden gut erklären lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ganztagesschule - Erfahrungen (Real/Gym) - Bayern

Antwort von Laufente123 am 23.11.2011, 18:07 Uhr

Ich überlege auch schon lange.

Nachteil einer Ganztagesschule ist, dass die Leistung des Kindes komplett von den Fähigkeiten der Lehrer abhängen. Du kannst zu Hause kaum noch etwas "ausbügeln".
Nachteil ist, dass schnelle Kinder die Zeit absitzen müssen statt Hobbies nachgegehen zu können. Keine Ahnung was man mit den langsamen macht.
Die Kinder müssen wenig Selbständigkeit zeigen, der der Leherer gibt den Takt vor (jetz dies, jetzt das).

Vorteil:

Die Eltern haben recht wenig mit dem Schulkram zu tun.
Die Lehrer sind mehr in der Verantwortung.
Eltern, die ihren Kinder gar nicht helfen können selbst wenn sie wollten, bekommen so mehr Unterstützung.
Der Streit um Schulkram ist aus der Familie draußen (zumindest hofft man dies).


Wodrauf musst du achten.
So rein aus der Theorie da keines meiner Kinder auf eine Ganztagsschule geht.
Es gibt in München verschiedene Konzepte. Das Konzept der Isar-schule hat mich nicht überzeugt. Rhythmisierter Unterricht 8-17:00 Uhr, keine AGs, keine Hobbies, keine Freizeit. Wenn das Kind krank ist, muss in den darauffolgenden Tagen es u.U. noch länger in der Schule bleiben. Kind kann keine Freunde mehr außerhalb der Schule treffen, denn das Wochenende ist meist Familienzeit. Die Mitschüler kommen eh aus dem ganzen Großraum München. Übernachtungsbesuch wären vielleicht möglich.

Also dass wäre eine wichtige Frage: Wie wird damit umgegangen wenn ein Kind wg. Krankheit Unterricht verpasst.
Eine andere: Was ist mit den Ferien? Gibt es dann eine Betreuung?

Na denn.
Viel Glück bei Deinen Forschungen.

Servus
Laufente

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ganztagesschule - Erfahrungen (Real/Gym) - Bayern

Antwort von golfer am 23.11.2011, 21:39 Uhr

hier norden von Müpnchen ....bin total dagegen....es muss immer ncoh daheim glernt werden.....auf unterschiedliche Leistugnssärken kann nciht eingegangen werden...Freunde priovster Sport Fehlanzeig...eher geeignet für Einzelgäner deren Eltern zwingend wollzeit arbeiten und wenig helfen können für meinen wäre es ncihts....muss in Englisch eigenlich imemr sämtliche Gtrammatik nachbereiten....wer sonst...die Lehrein meint ja es lagnt....nein....ncihts für uns...selbst Spitzenschüler meinten endlich Wocheende dann kann ich die Vokabeln nachlernen....das kann nciht der Sinn sein.....alos viel glück....ach ja und ncoh eie Mutter meitne heute....das Mädchen ahtte im übrigen fast nur 1er auf der schweren GS.....in Deutsch 2 4er eingefangen....und die Lehrein meitne das Kind wäre faul...wie kann man auf der Ganztragesschule faul sein...daheim zu wenig gelernt oder was...nein nein....da hab ich lieber selbst im Griff.....weas anderes sind natürlich teuere private Gyms in Münehn...Nyphenburger oder so...da bist ja dann Kudne und ncith Bittsteller

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wie heißt die Schule?

Antwort von Laufente123 am 23.11.2011, 22:12 Uhr

Ist die Schule im Münchener Osten (Landkreis München) und hat dieses Jahr zum ersten Mal eine GGS die vorerst nur für 2 Jahre genehmigt wurde?

Nur so, denn ich beobachte deren Versuche zur GGS da ich zwei Kinder habe. Kam mir alles sehr bekannt vor.

Servus
Laufente

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein

Antwort von mozipan am 24.11.2011, 7:39 Uhr

Wie ich schrieb, wohnen wir weit von München weg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ganztagesschule - Erfahrungen (Real/Gym) - Bayern

Antwort von Einhörnchen am 24.11.2011, 11:05 Uhr

Ich bedanke mich für die ausführlichen Antworten!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ganztagesschule - Erfahrungen (Real/Gym) - Bayern

Antwort von scherzkeks am 24.11.2011, 17:16 Uhr

Na wenn dein Sohn genauso schreibt wie du hier dann ist es kein Wunder, daß er Nachhilfe in Grammatik braucht ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

danke scherzkeks

Antwort von golfer am 24.11.2011, 20:15 Uhr

für denm super Kommentar.....ich kann Grammatik sehr gut....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum:

Bayern: Suche Erfahrungen Wechsel vom Gymnasium auf Realschule

Habt ihr Erfahrungen, ob man schnellstmöglich vom Gynasiumi auf die Realschule wechseln kann (in Bayern) ? Oder muß man bis Weihnachten oder bis zum Zwischenzeugnis warten ? Ich frage deswegen, weil mein Kind mit Latein im Gymi angefangen hat und beim Wechsel auf die ...

von wandi 12.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Bayern, Erfahrungen

realschule bayern

Hallo , meine beiden Töchter müssen im Schuljahr wegen Umzug Schule wechseln ( Müssen wegen Eigenbedarfs ausziehen) Nun will die neue realschule sie nicht aufnehmen .Erst ab September. Wenn sie jeztzt 6 monate die Hauptschule besuchen .Schon wieder die Schule wechseln ...

von waschbaer 17.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bayern

Hat ein Kind vom Gym bei euch schonmal nach Bayern aufs Gym gewechselt?

huhu, das interessiert mich einfach deshalb weil man ja so darüber spricht, dass es dort ja nicht vergleichbar ist. Ich meine man liest viel, aber woher will ich das wirklich wissen, hat da jemand mal direkt so eine Erfahrung gemacht? Kam das Kind dann nicht klar? Ich weiss ...

von disi 07.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bayern

Mathe-Übungsbuch 6. Klasse GYM Bayern

Hallo, wer kann mir eine Empfehlung geben für ein gutes Übungsbuch für Mathematik (6. Klasse, Gymnasium Bayern). In welchem die Sachen auch für Mathe-Dummies wie mich einigermassen verständlich erklärt werden? Bei amazon gibts ja ...

von Liteon 26.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bayern

5.Klasse Gymnsuim Bayern Biologie

Hallo, mein Sohn geht in die 5.Klasse Gymn. und hat in Bio eine Ex geschrieben, bei der fast ausschliesslich Transfer-Aufgaben verlangt wurden. Die Hefteinträge konnte er,doch das nutzte ihm wenig. Meine Frage ist nun,wie komme ich an die Transfer-Aufgaben b.z.w.gibt es ...

von Christina0905 18.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bayern

Jahrgangsstufentest bayern Gymn 6 Klasse deutsch

Meine Tochter hat den letzte Woche geschrieben und gestern die note erfahren. Laut ihrer lehrerin ist der deutschtest mit einer durchschnittsnote von 3,7 sehr schlecht ausgefallen. Das schlechteste ergebnis seit 8 Jahren an diesem Gymn. Ich hab mir den test kurz angeschaut ...

von Reni+Lena 05.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bayern

update Gym Bayern Legastenie

Legastenie existiert auch für unsere Shcule....und noch ein Kind ind er Klasse ist betroffen...das ist doch schon mal gut.....nicht für die inder aber zu zweit ist es schon mal bbesser...die Schulpsychologin muss jetz erst mal prüfen....habe aber meiensw Wissen alles korrekt ...

von golfer 04.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bayern

Gym Bayern Legastenie

wann soll ich bei den Lehrern aufschlagen um mich zu informieren wie sie damit umgehen....Zeitzuschlag Aufgaben vorlesen etc.....Gewichtung mündlich zu schriftlich.....Unterlagen hab ich alle schon bei der Einschreibung abgegeben......ev. muss ich ja mit Nachdruck auf ...

von golfer 18.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bayern

Die erste Erfahrungen mit Rauchen

Hallo zusammen, mein Sohn ( 12J. ) trifft sich seit kurzem mit ein paar Jungs aus seiner Schule die etwa in seinem Alter sind und gestern hat er mir erzählt, daß einer von denen eine Schicha mit gebracht hat und auch geraucht wurde. Auf meine Frage, ob er auch probiert hat ...

von Barbara37 08.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erfahrungen

Erfahrungen mit der Schulbuchausleihe

Hallo bei uns wurde zum letzten Schuljahresbeginn auf den weiterführenden Schulen die Schulbuchausleihe eingeführt. Habe mich heute dzau angemeldet. Wie sin eure Erfhrungswerte damit, sind die Bücher ok die die Kinder bekommen, sind ja sicher nicht neu. Wann bekommen die ...

von momoundlea. 17.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erfahrungen

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.