Sechs bis neun Sechs bis neun
Geschrieben von chrpan am 20.08.2017, 22:12 Uhr zurück

Re: Geschwister-Eifersucht ist normal und unvermeidbar!

Er braucht und schreit schlicht und ergreifend nach Aufmerksamkeit.

Du nennst deinen Sohn A.... (ich will gar nicht weiterschreiben) und deine Tochter Püppi. Sie ist das kleine süße Ding, das allein durch Anwesenheit alle in Entzücken versetzt. Er muß irrsinnig viel Aufmerksamkeit, Zuwendung, (Spiel)Zeit an das Baby abgeben. Sollte Rücksicht nehmen, auf Kommando ruhig, kontrolliert, leise sein usw. und dabei ist ihm eben seine Eifersucht und sein Ringen um Aufmerksamkeit im Weg.

Aber nochmal: das ist normal und ihr Erwachsenen habt - fürchte ich - die Geschwistersituation unterschätzt. Mein Sohn dreht IMMER auf, wenn der Kleine Schlaf bräuchte. Ich weiß also, wovon ich rede.
Was dein (Stief)Sohn braucht: Geduld, Verständnis, Erklärungen, Exklusivzeit mit dir ohne kleine Schwester und auch mit seiner Mama Zeit alleine. Letzteres hatte ich auch zuwenig möglich gemacht bzw. machen können und achte jetzt viel mehr drauf.

Ich kenne wirklich ALLE von dir aufgezählten Situationen selbst. Mein älterer Sohn ist 6J und 9 Monate alt, der jüngere 16 Monate.

Du hast bzw. hattest in meinen Augen Erwartungen an deinen Sohn, die nicht realistisch sind.

Ich wünsche euch, dass ihr euch wieder neu findet und du deinen Stiefsohn mit all seinem momentanen Leid wahrnimmst!

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Sechs bis neun
Mobile Ansicht