Gesunde Ernährung
*
Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

 

Geschrieben von feride32 am 21.10.2017, 21:33 Uhr

Gewichtszunahme

Hallo ihr Lieben, ich wollte fragen wieviel Uhr in der Schwangerschaft zunehmt? Ich bin jetzt in der 17. ssw und habe schon 6 Kilo zugenommen. Das macht mir sorgen irgendwie. Mit meiner ersten Tochter habe ich insgesamt in der ganzen ss nur 12 kg zugenommen und jetzt nicht mal Hälfte rum und schon 6 kg? Ist das normal?


Liebe Grüße

Feride

 
29 Antworten:

Re: Gewichtszunahme

Antwort von KaroD am 21.10.2017, 23:38 Uhr

Warst du diesmal schlanker als beim ersten Kind? Kommt immer auf dein Ausgangsgewicht an, ich bin jetzt in der 41. Schwangerschaftswoche und wiege 78 kg, habe vor der Schwangerschaft etwa 56 kg gewogen. Desto schlanker du bist, umso mehr Kilos fallen an.

LG

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Patchwork am 22.10.2017, 7:20 Uhr

Ich glaube es gibt kein wirkliches „ normal „.
Ich habe 5 SS hinter mir . Und nahm immer unterschiedlich zu.
Genau wie jede Geburt anders verlief , so auch jede SS und genauso unterschiedlich sind auch die Kinder.

Meine geringste Gewichtszunahme war 9 kg, meine höchste am Ende 18 kg.
Es lag natürlich viel am Essverhalten.
Bei einem war mir Dauerschlecht, beim anderen auch schlecht, aber ich hatte immer das Gefühl durchs „ Essen „ gehts mir besser.

Schwierig war bei mir danach die Abnahme.
Logisch , Kind wiegt ja keine 20 kg und was man sich anfuttert, geht nicht in 0 Komma nix verloren , zumindest war es bei mir, trotz stillerei nicht so.

Wichtig ist doch eines, dass es Dir und Deinem Baby gut geht. Ihr diese Zeit genießt und du andere Prioritäten wie „Gewicht „ setzt.

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Nala1987 am 22.10.2017, 7:37 Uhr

Das stimmt so aber nicht. Je nach BMI vor der SS sollte man nicht mehr als maximal 15kg zunehmen (das gilt für sehr schlanke Frauen, übergewichtige sollten weniger zunehmen). Ausnahme sind Wassereinlagerungen. Mit Oberweite, Fruchtwasser, Kind, Plazenta und etwas höherem Blutvolumen sollten es in der Regel nicht sooo viel mehr Kilos sein. Das Gewicht sollte einem nicht egal sein, denn alles, was man sich anfuttert ist nachher zu viel da und kann einen zum übergewichtigen Menschen machen. Außerdem möchte man ja doch auch fit sein für sein Kind. Maßlos futtern nur weil man schwanger ist, sollte man nicht!

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Tina_33 am 22.10.2017, 8:15 Uhr

Das stimmt doch gar nicht. Je schlanker man ist, desto mehr Kg sind vom Arzt aus ok - aber man nimmt sicher nicht automatisch mehr zu. Ich hatte vorher 57 und bin jetzt bei 65 (32. SSW). Bei der ersten Schwangerschaft bin ich von 58 auf 70 bis zum Schluss.

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Tina_33 am 22.10.2017, 8:17 Uhr

Ich hab in der ersten Schwangerschaft 12 kg zugenommen und im Jahr nach der Geburt 20 kg verloren (unfreiwillig!) - weil Stillen einfach sehr viele Kalorien verbraucht.

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Musikerin, --. SSW am 22.10.2017, 11:31 Uhr

Jede SS ist anders und die Gewichstzunahme am BMI festzumachen ist totaler Quatsch. Das, was die Ärzte sagen und was manche hier hinterher plappern..... geht gar nicht.
Frag drei Ärzte und du hast drei verschiedene Meinungen!! Das Baby weiß ja nicht, wie hoch der BMI der Mutter ist und zwischen einem 4,5 Kilo Baby und 2,5 Kilo Baby liegen Welten.
Während meiner ersten SS hatte ich 20 Kilo zugenommen und in der zweiten SS nur 10 Kilo und mein erstes Kind war ein Kilo leichter wie mein zweites Kind. Es kommt nicht nur auf das Essverhalten an, denn obwohl mein zweites Kind schwerer war als das erste hatte ich weniger zugenommen. Das so pauschal zu beurteilen ist falsch denn keiner kann sagen, wo und wie der Körper etwas speichert wie z.B. Wassereinlagerungen, Fettreserven.
Ich habe mich in allen drei SS gesund ernährt und unterschiedlich zugenommen, mein FA hat das nie am BMI festgemacht.
Er sagte jedes Mal: bis 15 Kilo ist es im Normbereich. Wassereinlagerungen sind nicht zu unterschätzen, welche auch die Gewichtszunahme beeinflussen aber die Kilos auf Grund der Einlagerungen wird man schnell wieder nach der Geburt los.
Ich sage nicht, das man alles in sich hinein schaufeln soll ohne zu achten was man isst und wieviel aber so lange die Gewichtszunahme im Normbereich ist und die Schwangeren auf sich achten ist doch alles o.k. Die einen nehmen nur 8 Kilo zu und die anderen 16...... jede SS und jede Frau ist anders!!

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Nala1987 am 22.10.2017, 12:09 Uhr

Es ist aber so! Klar gibt es da einen gewissen Spielraum und wie gesagt, Wassereinlagerungen werden in dem System natürlich nicht mit rein gezählt. Trotzdem ist eine Zunahme über 15kg nicht besonders gut und eben angefuttert, da es immernoch Frauen gibt, die denken, eine Schwangerschaft wäre ein Freifahrtschein...und doch, man macht es am BMI fest!

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Musikerin am 22.10.2017, 12:14 Uhr

Nein, es ist nicht so. Woher soll ein Baby wissen wie schwer die Mutter ist??? Das ist doch Quatsch. Der BMI ist an sich schon Quatsch genauso wie das der BMI für Kinder gelten soll.
Du übernimmst eine Meinung von einem Arzt, d.h. aber nicht das dieser Recht haben muss!
Und es stimmt absolut nicht, das alles über 15 Kilo angefuttert ist. Das kannst du gar nicht nur an einer Zahl festmachen.

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Nala1987 am 22.10.2017, 13:05 Uhr

Natürlich weiß ein Baby das nicht und Ausnahme nach oben oder unter gibt es natürlich immer. Trotzdem gibt es einen Richtwert. Klar gibt es die 1500 Gramm Babys, ebenso wie die 4500g Babys. Das ist aber in der Rechnung schon berücksichtig. Trotzdem ist eine übermäßige Gewichtszunahme angefuttert WENN ES KEINE GESUNDHEITLICHEN GRÜNDE GIBT!!! Trotzdem werden es nicht 10L Fruchtwasser, 5 kg Plazenta und 8kg Gebärmutter. Da gibt es, allein weil der Körper nicht unendlich erweiterbar ist, Grenzen. Ebenso wie statistische Werte. Klar gibt es da Spielraum. Bestreite ich nicht. Aber ab einer gewissen Kilogrammzahl lässt es sich nunmal nicht mehr durch Kind, Brüste, Plazenta, Gebärmutter und Fruchtwasser allein erklären! Das ist dann eben oft Fett!

Re: Gewichtszunahme

Antwort von kleineBlume89 am 22.10.2017, 13:20 Uhr

Lass dich nicht verunsichern. Jeder Körper reagiert anders auf eine Schwangerschaft. Ich habe zum Beispiel nur 8kg zugenommen. Mein Kind hat bei der Geburt 4205g gewogen. Wir haben uns alle darüber gewundert. Mein Startgewicht war übrigens bei 63kg. Jetzt, nach der Schwangerschaft, hab ich ein Gewicht von 55kg.

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Regina87 am 22.10.2017, 13:32 Uhr

Ich glaube was nala mit dem BMI sagen will:
Hat eine Frau vor der SS schon einen recht hohen BMI, sollte sie eher darauf achten nicht zu viel zuzunehmen. Klar ist die Zunahme nicht immer nur vom Essverhalten abhängig. Aber der Gyn kann ja ungefähr angeben,was bissher an reinem Eigengewicht zugenommen wurde.
Bei recht niedrigem BMI muss darauf geachtet werden, dass die Frau nicht zu untergewichtig ist in der SS.

Sowohl das eine, als auch das andere ist nicht förderlich für die SS und die Gesundheit der Schwangeren.

Und wenn wir ganz ehrlich sind, kennt jeder von uns jemanden oder ist selber so jemand, der die SS gerne als Argument nutzt sich doch mal mehr zu gönnen ;) und in einem gesunden Maß ist das ja auch okay

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Musikerin am 22.10.2017, 13:35 Uhr

Zwischen 20 Kilo Zunahme und 30 Kilo Zunahme ist ja auch wohl ein deutlicher Unterschied. Statistische Werte hin oder her das ist nicht relevant da ja jeder Mensch unterschiedlich ist genauso wie jede SS.
30 Kilo finde ich auch z.B. zu viel aber das heisst ja noch lange nicht dass die Mutter oder das Kind gesundheitliche Schäden davon tragen werden.....

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Lulsen5 am 22.10.2017, 13:35 Uhr

Ich schließe mich Musikerin an und muss Nala1987 ebenfalls komplett widersprechen...ein BMI hat in der SS keinerlei Aussagekraft!!! Ich ernähre mich schon immer sehr gesund und esse genau dieselben Mengen und Speisen wie vor der SS. Der einzige Unterschied ist, dass ich wenn wir essen gehen statt Wein Saftschorlen oder mal ne Limo trinke....vor der SS hatte ich einen BMI im Bereich Normalgewicht und hatte noch nie Probleme mit Übergewicht. Ich habe bis zur 12.SSW 6kg abgenommen (Hyperemesis gravidarum) und habe mittlerweile 17kg über Ausgangsgewicht. Ich habe keine SS-Diabetes o.ä. Größtenteils sind es laut FA Wassereinlagerungen und jetzt komm nochmal Du um die Ecke und fang an mit "angefressen", etc...Du kannst nicht alle über einen Kamm scheren. Leider gibt es noch viel zu viele Frauen, die ihre Ernährungs-/Diät-/Schlankheitswahnansichten mit in die SS nehmen...traurig traurig!

Anbei n aktuelles Bild von mir in der 34.SSW mit meinen angefressenen 17kg...

Bild zum Beitrag anzeigen

@Lulsen5

Antwort von Musikerin am 22.10.2017, 13:38 Uhr

Du siehst super aus. Wo sind die 17 Kilo mehr bei dir?? .
Hast du Wassereinlagerungen in den Füssen??

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Sabrina-kathy am 22.10.2017, 14:21 Uhr

Erste schwangerschaft hatte ich insgesamt 27kg zugenommen.
Jetzt zweite schwangerschaft derzeit 25ssw bin ich bei +6,4kg

Re: Gewichtszunahme

Antwort von excellence2, 14. SSW am 22.10.2017, 14:32 Uhr

Ich bin jetzt in der 14. SSW. mit meinem ersten Kind. Bisher habe ich 1 kg zugenommen. Ich bin von Natur sehr schlank. Ausgangsgewicht waren 50 kg, durch die anfängliche Übelkeit und das Erbrechen habe ich erstmal abgenommen. War dann bei 47/48 kg - jetzt habe ich 51 kg.

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Nia2 am 22.10.2017, 17:02 Uhr

Bin ab morgen in der 14 SSW und habe aufgrund von Übelkeit und Stress 5 kg abgenommen.

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Lulsen5 am 22.10.2017, 17:05 Uhr

Danke Habe tatsächlich das Gefühl dass die 17kg nur im Bauch sitzen...aber sie teilen sich ordentlich auf Wasser in allen Gliedmaßen auf Und ja...die Füße sind voll damit, trage schon Strümpfe, ohne die würd ich nicht mal mehr in Schuhe passen...naja, ich sehe schon das Licht Ende des Tunnels

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Nala1987 am 22.10.2017, 18:20 Uhr

Lest ihr was ich schreibe??? Wasser oder andere Krankheitsbedingte Gewichtszunahme zählt nicht zu dem Richtwert der 15kg!!! Und Ja, es geht um den BMI VOR DER SCHWANGERSCHAFT!!! Bin ich eh schon übergewichtig, sollte ich auch nicht mehr zunehmen als nötig (heißt Kindsgewicht, Plazenta, Fruchtwasser, Gebärmutter, Brüste. Und ja, das gibt es natürlich gewisse Schwankungen, 20 kg und mehr sind das aber nicht!). Habe ich einen BMI von unter 20, bin ich eh schon sehr schlank und kann in der SS auch etwas mehr zunehmen.

Nochmal, wenn man gesund ist, normalgewichtig, keine großen Wassereinlagerungen hat (auch nochmal, die zählen dann natürlich nicht mit in diesen ungefähren Richtwert der normalen Gewichtszunahme), dann sind, mit einem gewissen Spielraum 11-15 kg Zunahme normal und ok. Das ist doch eine ganz einfach Rechenaufgabe!

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Musikerin am 22.10.2017, 18:43 Uhr

Verstehst du überhaupt was man versucht dir zu erklären?? .
Der BMI ist Quatsch und eine SS ist keine Rechenaufgabe!!

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Nala1987 am 22.10.2017, 19:13 Uhr

Wieso ist der BMI Quatsch?
Mein Gott, doch, das was man zunimmt ist eine Rechenaufgabe. Klar gibt es da etwas Spielraum. 20kg aber ist zum Beispiel nicht durch die normalen körperlichen Veränderungen zu erklären. Ja, jeder ist anders und man kann eine Schwangerschaft natürlich ganz esoterisch als was ganz besonderes, total individuelles usw. sehen, trotzdem gibt es nunmal Werte, die gegeben sind. Eine normale SS dauert 40 (38) Wochen zum Beispiel. Klar, da gibt es Die, deren Kinder sehr früh kommen, und Die, die ein paar Tage überragen, trotzdem ist das ein Richtwert. Somit gibt es sowas auch für die Gewichtszunahme.

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Musikerin am 22.10.2017, 19:33 Uhr

Der BMI berücksichtig weder den Körperbau noch die Muskelmasse. Muskeln wiegen bekanntermassen mehr wie Fett. Demnach müssten alle Sportler und Bodybuilder übergewichtig sein lt .BMI was aber Quatsch ist.
Keiner würde sagen das Wladimir Klitschko zu dick idt; lt. BMI aber schon.
Selbst eine übergewichtige Frau kann nicht nur 8-9 Kilo zunehmen nur weil der BMI es vorgibt wenn das Baby allein schon 3 Kilo wiegt; das ist Blödsinn.
Vom BMI profitieren am meisten Versicherungen und die Diätindustrie nur so mal nebenbei als Info.

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Nala1987 am 22.10.2017, 19:46 Uhr

Naja, natürlich muss man den individuellen Trainingsstand betrachten. Ärzte sind nicht dumm, weißt Du. Klar ist das bei einem trainierten Menschen anders zu werten, als bei einem eher weniger trainierten.
Trotzdem sind Gewicht (natürlich in Abhängigkeit vom Trainingszustand) und BMI ein Richtwert, nach dem man sich, natürlich individuell angepasst, richten kann.
Eben deswegen gibt es auch eine Spanne, die die "normale" Gewichtszunahme während der SS angibt. Keiner sagt, dass alles Über oder unter 15 kg vollkommen unmöglich ist. Aber das Gewicht der von mir oft schon genannten Komponenten ist nicht unendlich steigerbar und auch da gibt es eben einen Rahmen. Da kann man nach vielen Jahren Studien eben schon sagen, dass eine gewisse Gewichtszunahme (eben bis ca. 15 kg) normal ist, da kein Kind mit 10kg auf die Welt kommt oder in 20l Fruchtwasser schwimmt oder sowas. Klar gibt es Ausnahmen nach oben und unten, aber trotzdem gibt es statistische Mittelwerte.
Verstehe auch garnicht, warum das so schwer zu akzeptieren ist. Ich sage das ja nicht aus Langeweile und ich denke mir das auch nicht aus. Es gibt da eben statistische Werte, wie gesagt, mit gewissem Spielraum.

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Musikerin am 22.10.2017, 19:55 Uhr

Ich muss nichts akzeptieren was falsch ist und der Industrie und Krankenkasse dient; ganz einfach.
Es gibt auch dumme Ärzte und traue keiner Statistik die du nicht selber gefälscht hast!

Re: Gewichtszunahme

Antwort von xBekki am 22.10.2017, 23:30 Uhr

Hallo :)
Ich habe in meiner ss unfassbare 35 Kilo zugenommen. Massenhaft wassereinlagerungen hatte ich. Startgewicht waren 65 Kilo. Am Ende waren es 99,1 kg.
Mittlerweile bin ich bei 85 Kilo aber ich bin dran

Re: Gewichtszunahme

Antwort von KaroD am 22.10.2017, 23:50 Uhr

Also ich bin gesund, 1.70 groß aktuell 78 kg schwer und in der 41. Schwangerschaftswoche. Hatte vorher wie o.g. 56-57 kg Ausgangsgewicht.
Am Anfang habe ich kaum zugenommen bis etwa 22. Schwangerschaftswoche, dann waren es schon mehr als 7kg und dann alle 2 Wochen 1-2kg. Ich hatte ständig heißhunger auf spezielle Sachen, aber sinnlos in mich reingefuttert habe ich nie.
Ich kenne genug schwangere die auch super schlank waren vor der Schwangerschaft und dann bis zur 41.-43. Schwangerschaftswoche 20-25 kg zugenommen haben. Meine Schwägerin war vor der Schwangerschaft übergewichtig und hat währenddessen nur 8kg zugenommen und sie war nicht auf Diät, hat gegessen was sie wollte. Die große Gewichtszunahme kommt immer im letzten Trimester. Wassereinlagerungen habe ich gar keine. Meine Brüste sind nicht mehr bei C-D wie vor der Schwangerschaft sondern bei 'G'. Das spielt natürlich alles eine Rolle und von BMI halte ich auch überhaupt nichts. Wenn der Körper etwas braucht, holt er sichs und wenn man nicht genug davon im Körper gespeichert hat, muss man es eben zu sich nehmen.

LG

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Zwergi2018, 21. SSW am 23.10.2017, 9:36 Uhr

Hallo,
eine pauschale Aussage, wie viele kg "normal" sind und in welchem Zeitraum, lässt sich eigtl nicht treffen.
Bei mir war es zB so:
Bis Ende 7. Woche 1,7kg abgenommen (obwohl ich kein großes Problem mit Übelkeit oder so hatte, nur einfach wenig Appetit)
Etwa in der 11. Woche wieder beim Ausgangsgewicht
Dann innerhalb von 6 Wochen (ca. bis Anfang 18.SSW) etwa 4kg zugenommen
und in den letzten 3 Wochen wieder nur ca. 1,5kg zugenommen.

Mein Essverhalten war mit Ausnahme der ersten Wochen, in denen ich relativ wenig gegessen habe, durchweg ziemlich ähnlich, trotzdem ist die Zunahme mal schnell und mal langsam fortgeschritten.

So lange dein FA nicht sagt, dass es zu viel oder zu schnell geht und du dich grundsätzlich ausgewogen ernährst, würde ich mir wenig Gedanken machen.

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Polygon am 23.10.2017, 15:27 Uhr

Bitte mach dich nicht wahnsinnig!
Wichtig ist nicht die Zahl auf der Wage, sondern folgendes: Ernähre dich gesund und ausgewogen (vollkorn, wenig zucker, gemüse, Obst, einmal die woche fisch etc.), iß am besten immer selbst gekochtes, keine Fertigprodukte oder bestelltes. Und bewege dich ausreichend. Am besten tägliche spaziergänge und ein paar mal die woche sport wie yoga, ausdauersport, schwimmen etc. (gelenkschonend! Beckenbodenschonend!)

Wenn du das tust, ist es egal, was die wage anzeigt. Dein körper setzt dann genau das an, was du brauchst. Das kann von mensch zu mensch und auch von schwangerschaft zu schwangerschaft sehr unterschiedlich sein und ist kein grund zur verunsicherung.

Ich bin zum Beispiel groß, schlank, sportlich und ernähre mich gesund. Ich koche jeden tag frisch und esse fast nur vollkornprodukte. In meiner ersten schwangerschaft habe ich fast keinen zucker zu mir genommen (hatte gesundheitliche gründe), ich bin bis 4 wochen vor der geburt meinem alltag normal nachgegangen, tägliche spaziergänge, 3 mal die woche ausdauer sport und 1 mal die woche yoga gemacht. Manchmal noch schwimmen. Ich habe 20kg zugenommen! Was meinst du, was für sorgen ich mir gemacht habe... Aber anscheinend hat mein Körper das gebraucht. Keine vier monate nach der geburt war alles weg. Ohne sport oder diät. Im gegenteil, ich hab gut gegessen, weil ich vollgestillt habe. Mein kind hat übrigens 3200kg gewogen und ist nach wie vor absolut kerngesund und perfekt entwickelt!

Bitte lass dir hier also auch von keiner "expertin" einreden, dass eine zunahme über 15kg angefuttert sein muss oder irgendwie schädlich ist.

Das ist absoluter schwachsinn. Der Stoffwechsel arbeitet in der schwangerschaft ganz anders. Hormone haben einen riesigen Einfluss darauf, wie wir zunehmen bzw reserven speichern. Das lässt sich im einzelfall nicht mit bmi und zunahmeempfehlungen greifen. Man sollte schon wissen und verstehen, wie solche empfehlungen entstehen. Darum gibt es ja ärzte, die den einzelfall, den einzelnen Patienten beurteilen können. Würden solche empfehlungen reichen, könnte das ja jeder bei sich zuhause machen ;)

Re: Gewichtszunahme

Antwort von Polygon am 23.10.2017, 15:48 Uhr

Ich möchte noch etwas anfügen, da hier viele wirklich nicht begreifen zu scheinen, wie Gewichtszunahme (besonders in der schwangerschaft) funktioniert.

Gewichtszunahme und -abnahme sind immer multifaktoriell. Die Gleichung kalorienaufnahme-kalorienverbrauch funktioniert nicht! Das ist leider einfach zu simpel gedacht und der menschliche organismus dafür viel zu komplex. Man weiss heute zb das darmbakterien eine riesige rolle spielen. Und auch hormone, besonders in der schwangerschaft!

Der menschliche körper kann in "ausnahmesituationen" unfassbares leisten. Z.b. Nehmen manche frauen während der Stillzeit kaum ab, sobald sie abgestillt haben und ohne ihre Ernährung oder ihr verhalten zu ändern, purzeln die kilos. Der körper speichert in der schwangerschaft durch die hormone anders und das lässt sich kaum beeinflussen.

Daher kann ich nur darüber lachen, wenn ich soetwas lese, wie, man solle auf sein gewicht achten... Wie ich bereits schrieb: Wenn man sich eh gesund ernährt und bewegt und "trotzdem" zu nimmt, dann läuft da wohl das körpereigene programm ab, da hat sich die evolution schon was bei gedacht ;) Das kann man dann auch nicht aufhalten. Außer man hört auf zu essen. Ich habe es auch immer extrem belastend empfunden so etwas zu lesen, dass einem permanent unterstellt wird, man würde so viel essen, weil es sonst nicht möglich wäre so viel zu zunehmen :( das hat much sehr belastet, weil es bei mir nun mal passierte. Teilweise verging mir deswegen auch der Appetit und ich aß wirklich zu wenig! Und nahm trotzdem zu... Zum glück fand ich irgendwann wieder meine innere ausgeglichenheit wieder und habe von da an einfach meine schwangerschaft genossen ohne die zahl auf der wage zu beachten. Und wie gesagt, ich sah innerhalb kürzester zeit nach der geburt wieder so aus, wie vorher. Alle sprachen mich drauf an, wie ich denn so schnell wieder so aussehen könne. Ich habe wirklich nichts dafür getan! Ich habe einfach nur gelernt, dass ich meinen körper lieben sollte und auf ihn vertrauen sollte!

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft

Gewichtszunahme

Hallo ihr lieben. Sagt mal wie ist das bei euch, wie viel hast ihr bisher oder in vorherigen Schwangerschaften zugenommen? Mein Mann sitzt mir immer im Nacken dass ich mehr essen solle... Ich sage immer nur, der Körper nimmt sich schon was er will... Ich hatte schon immer ...

von Drachenfrosch 28.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewichtszunahme Forum: Schwanger - wer noch?

Wann kommt der Bauch und die Gewichtszunahme? *beunruhigt*

Hallo Ihr Lieben, schon das ganze Wochenende grübel ich...bin seit Samstag in der 16. SSW. Meine kluge Baby APP hat mir mitgeteilt, ich hätte jetzt sicher 2,5 - 4,5 kg zugenommen und langsam würde man die erste Wölbung sehen. Wenn ich manche Bauchbilder von den Mädels hier ...

von Estepona, 16. SSW 10.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewichtszunahme Forum: Schwanger - wer noch?

Gewichtszunahme ssw 22+0 schon 4kg :(

Bis anhin wurde ich relativ von der Gewichtszunahme verschont... Ausgangsgewicht 58kg bei 1.74 und hab nun schon 4 kilos drauf (die hälfte davon letzte 2 Wochen... Und das macht mir Angst. Weiss jemand ob das normal ist? Hab angst dass das jetzt so weitergeht obwohl ich sehr ...

von my-wish, 22. SSW 06.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewichtszunahme Forum: Schwanger - wer noch?

Gewichtszunahme

Hallo. Mich beschäftigt etwas meine Gewichtszunahme. Vor der Schwangerschaft habe ich 66 kg bei 160cm gewogen. Also ich war jetzt nicht extrem schlank aber auch nicht dick. Ich bin jetzt Mitte der 28. Ssw und habe bis jetzt 12kg zugenommen ...

von vusa83, 28. SSW 17.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewichtszunahme Forum: Schwanger - wer noch?

Gewichtszunahme in der ss?!

Hallo ihr lieben kugeln! Ich war heute mal wieder nach 4 wochen beim gyn, und obwohl die Routine eigentlich erst am Mittwoch ist, hab ich es mir nicht nehmen lassen, mich dort auf die Waage zu stellen. Aber: ich bin Mittwoch 34+0, bin mit etwa 60kg in die ss gestartet, ...

von kaycee 30.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewichtszunahme Forum: Schwanger - wer noch?

Nochmal eine Frage zur Gewichtszunahme ...

Darf ich euch mal Fragen wie das bei euch mit der Gewichtszunahme war/ist? Ich bin seid heute in der 24. Woche und ich habe erst 2,6 Kg zugenommen. Ist das normal? Ich bin zwar froh das es noch nicht so viel ist aber ich habe immer Angst das etwas mit meinem Baby nicht stimmt ...

von Shary, 24. SSW 13.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewichtszunahme Forum: Schwanger - wer noch?

Gewichtszunahme

Ich weiß das hört sich vielleicht doof an und ist sicher auch nicht für jeden nachvollziehbar aber ich habe wirklich Angst vor der Gewichtszunahme. Ich hatte über 15 Jahre Essstörungen und habe es in den letzten 2 Jahren hinbekommen davon wegzukommen und normal essen zu ...

von Sina84, 20. SSW 16.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewichtszunahme Forum: Schwanger - wer noch?

Gewichtszunahme von 800Gramm in zwei Wochen - Riesenbaby?

Hallo, ich bin total besorgt. Vor zwei Wochen bei 33+5 wurde ein Gewicht von 23000Gramm geschätzt, heute bei 35+5 ein Gewicht von 3160Gramm! Meine FÄ fand das nicht so tragisch und meinte dann wird es halt ein großes schweres Kind. Mir macht das schon Sorgen, erstmal frage ...

von Männerbudenbetreiberin 17.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewichtszunahme Forum: Schwanger - wer noch?

Gewichtszunahme ...

Hey ... Ich hab nochmal eine Frage an euch. Ab der wievielten Woche habt ihr zugenommen. Ich bin jetzt ende der 14. Woche und ich hab noch nichts zugenommen. Ich frage mich nur ob das normal ist weil ich auch noch leicht im Untergewicht bin. Ich bin zwar froh das es nicht so ...

von Shary, 14. SSW 06.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewichtszunahme Forum: Schwanger - wer noch?

kein Wachstum/Gewichtszunahme

vor 17 Tagen: ca 2500g auf 48cm vor 13 Tagen: ca 2700g auf 49cm heute: ca 2400g auf 49cm KU von 30,6 auf 30,7 seit 17 Tagen war vor 13 Tagen identisch. jetzt sagt die Ärztin, evtl hätten sich beide vermessen vor 2 wochen (Klinik wie auch sie) und es wäre alles doch ...

von Keksraupe, 36. SSW 04.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gewichtszunahme Forum: Schwanger - wer noch?
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.