Kinderwunsch nach Fehlgeburt

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mangosteen88 am 22.09.2022, 12:30 Uhr

Wieder schwanger, so schwer loszulassen

Hallo ihr Lieben,
Ich bin grade nach 2 Abgängen dieses Jahr wieder frisch schwanger (4+5) und bisher läuft alles bilderbuchmäßig.
Trotzdem weiß ich einfach nicht wohin mit mir und meinen Gedanken/Gefühlen.
Körperlich fühlt sich alles richtig an, keine Blutungen, Mutterbänder ziehen, Tests sind fett positiv geworden und ich habe allerlei Symptome. Der ET wäre Ende Mai, mein Wunschtermin. Ich hätte allen Grund mich zu freuen und bin auch total freudig aufgedreht. Aber dann ist da immer wieder diese leise Stimme die mir sagt, freu dich besser nicht zu früh, noch kann alles passieren.
Die Zeit zieht sich auch grade wie Kaugummi und ich kann mich auf deg Arbeit kaum konzentrieren...
Aaaaahhhh
Sorry musste mich einfach mal ausheulen. Ich weiß ich sollte einfach demütig und dankbar sein.
LG

 
8 Antworten:

Re: Wieder schwanger, so schwer loszulassen

Antwort von Carindula am 22.09.2022, 12:48 Uhr

Mir würde es sicher ganz genau so gehen, wenn ich wieder schwanger wäre.
Ich hätte mit Sicherheit Angst vor jedem Arzttermin und würde vermutlich nicht mal mehr einen Besen anfassen
Ich denke das ist ganz normal, nachdem was wir alle durch gemacht haben.
Aber hey, du hast die erste große Hürde bereits geschafft: du bist wieder schwanger!
Diese Hürde steht den meisten hier im Forum noch bevor.
Also versuch dich vorsichtig zu freuen und es zu genießen.
Wirklich beeinflussen kannst du eh nicht was passiert. Ich wünsche dir alles Gute und dass sich der Krümel ganz doll fest hält

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieder schwanger, so schwer loszulassen

Antwort von Mangosteen88 am 22.09.2022, 12:51 Uhr

Danke für deine lieben Worte!
Ich drücke dir und selbstverständlich auch allen anderen hier alles was ich habe, dass ihr auch ganz schnell wieder schwanger werdet und dass es dann gut ausgeht!

Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut geht, dann ist es auch noch nicht das Ende!
Ganz liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieder schwanger, so schwer loszulassen

Antwort von Märzmutter am 22.09.2022, 13:12 Uhr

Ich kenne das sehr gut. Ich hatte auch zwei FG (7. und 9. Woche)in kurzem zeitlichen Abstand und bin aktuell in der 19. Woche. Die ersten Wochen waren ein Mix aus allem: Panik, Vorfreude, Zuversicht, Hoffnung, Angst... Ganz schlimm war es vor dem ersten US in der 9. Woche. Als da alles gut war, wurde ich Stück für Stück ruhiger. Mittlerweile merke ich das Baby im Bauch und die Angst rückt immer weiter in den Hintergrund.

Was mir geholfen hat, war zum einen Ablenkung und zum anderen habe ich versucht, die Verantwortung abzugeben. D.h. ich habe mir immer wieder selber gesagt, dass es nicht in meiner Hand liegt, was passiert und das es aber nix bringt, wenn ich der Angst und Panik zu viel Raum gebe. Ich habe auch Meditationen speziell für die Frühschwangerschaft gemacht und war/bin meinem Körper jeden Tag dankbar, dass er nochmal ein Baby in mir wachsen lässt. Wir habe uns auch bewusst gegen Pränataldiagnostik entschieden, da dieses Kind soooooo gewünscht und willkommen ist. Ich wollte mich nicht durch irgendwelche Wahrscheinlichkeiten usw. aus meiner inneren Ruhe und Balance bringen lassen.

Ich wünsche dir und deinem Baby alles Gute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieder schwanger, so schwer loszulassen

Antwort von Vannyleinchen am 22.09.2022, 21:46 Uhr

Wenn ich das lese, dann könnte das auch von mir kommen. Hab eine ähnliche Vorgeschichte und bin nur ein paar Tage weiter bei 5+3. Ich kann mich auch nicht entscheiden auf welcher Gefühlsschiene ich gerade fahre. Ich hab auch immer diese leise Stimme im Kopf mit Ängsten obwohl ich bisher keinen Grund dafür habe.

Fühl dich gedrückt, denn du bist nicht allein und vertraue darauf, dass dieses Mal alles gut wird

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieder schwanger, so schwer loszulassen

Antwort von Bebi2021 am 23.09.2022, 23:08 Uhr

Hey , da wir beide ne ähnliche Vorgeschichte haben, kann ich mir auch vorstellen dass es mir genau so gehen würde wie dir, falls ich nochmal eine erfolgreiche Schwangerschaft haben sollte . Versuch dich zu entspannen, mein Mann sagt immer , freu dich täglich, dass nichts schlimmes passiert und konzentriere dich auf das positive. ( ich hoffe du verstehst was ich meine ) .. aber ich glaub das sagt man wohl so leicht .. Versuch auf jeden Fall dich zu entspannen und Lenk dich ab.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieder schwanger, so schwer loszulassen

Antwort von Mangosteen88 am 25.09.2022, 11:34 Uhr

Ich wollte mich nochmal für all die lieben Antworten bedanken. Irgendwie tut es mir grade gut mich ein bisschen abzulenken und auf meine Familie zu konzentrieren.
Ich drücke euch allen ganz ganz fest die Daumen, dass ihr bald euer Wunder in den Armen halten dürft.
Bis zum 1. Arzttermin mache ich mal ne Forumspause und erlaube mir einfach guter Hoffnung zu sein.
Ganz liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieder schwanger, so schwer loszulassen

Antwort von Tante_Erna am 26.09.2022, 20:55 Uhr

Ich hatte in der 1. Schwangerschaft eine MA in der 11. Woche, das Herzchen hat bei 10+4 einfach aufgehört zu schlagen. Die zweite Schwangerschaft hatte ich super viel Angst und obwohl ich mich natürlich gefreut hab, musste ich immer dran denken, dass etwas passiert (ist es aber nicht!). Bei der 3. Schwangerschaft hab ich es bewusst anders gemacht: ich habe mich jeden Tag gefreut! Denn ganz ehrlich, man kann sich auf eine Fehlgeburt nicht emotional vorbereiten. Der Schmerz und der Verlust sind nicht weniger schlimm, wenn man sich vorher weniger gefreut hat. Also kann man sich auch wie verrückt freuen, dass man schwanger ist

Und wie andere hier schon schrieben: wir haben es nicht in der Hand, wir können guter Hoffnung sein und alles andere müssen wir akzeptieren.

Ich wünsche dir von Herzen, dass du dich freuen kannst und dann Ende Mai dein kleines Wunder in den Armen halten darfst

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieder schwanger, so schwer loszulassen

Antwort von Marcella-Z am 28.09.2022, 10:07 Uhr

Hallo meine Liebe(n),
mir geht es genau so...
Ich bin nun in der 11. Woche. Meine letzte Untersuchung war am 06.09. und das Herz hat sooooo kräftig geschlagen! An diesem Tag war ich unendlich erleichtert und froh. Allerdings ist mein nächster Termin erst übernächste Woche und ich hab ehrlich gesagt große Angst davor. Meine Symptome sind alle da und super stark ausgeprägt. Stärker als beim letzten Mal, jedoch ist wie du es eben auch beschreibst immer diese kleine fiese Stimme im Hinterkopf die einem allerlei sch**** zuflüstert..

Ich taste jeden Abend und morgen meine Brüste ab, bin froh wenn es mir nicht sonderlich gut geht etc. Einfach so verrückt..

Meine Angst vor dem nächsten Termin rührt daher, dass meine letztes Sternchen ganz Still in der 9. Woche ging wir es aber erst in der 12. Woche beim FA erfahren haben..

Meine Hebamme hat mir schon das Pulver Bryophyllum empfohlen, da es ein wenig die Nerven beruhigt und anscheinend SS Fördernd wirken soll.. Aber so ganz kann mir das auch nicht helfen...

@Mangosteen88: Ich denk das ausheulen muss auch manchmal sein.. und du siehst ja, du bist wirklich nicht allein mit den blöden Sorgen und Ängsten..

Liebe Grüße, Marcella

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Fragen im Forum Kinderwunsch nach Fehlgeburt
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.