Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Windpferdchen am 20.04.2020, 8:31 Uhr

Druck wegnehmen...

Hallo,

es gibt hier drei wichtige Aspekte, die Dich vielleicht etwas entlasten und den Stress aus der Sache herausnehmen.

Als erstes musst Du verstehen, dass Deine Tochter das Einnässen eben NICHT absichtlich macht, auch wenn es so wirkt. Kluge Psychologen betonen: Ein Kind in diesem Alter verhält sich bei seelischen Belastungen immer so, wie es sich verhalten MUSS. Es kann sein eigenes Verhalten noch nicht steuern. Wenn Du das weißt, bist Du weniger wütend, und das hilft schon sehr.

Das Zweite ist: Dass Deine Tochter behauptet, sie würde das „extra“ machen, zeigt ihre Verzweiflung: Du machst ihr Druck, schimpfst vielleicht auch, bist gereizt. Das belastet sie sehr. Dazu kommen die schweren Belastungen und Veränderungen der letzten 1,5 Jahre, die kein kleines Kind schadlos wegsteckt. Hier ist Geduld gefragt, nichts sonst. Keine Maßnahme, kein Druck, keine „Belohnung“ (bitte weglassen) kann das lösen, nur Liebe und Abwarten.

Das Dritte ist: Deine Tochter war zu früh sauber. So gut wie alle Kinder, die unter drei Jahren trocken werden, bekommen Rückfälle. Und die halten oft länger an als bei Kindern, die erst mit drei oder vier sauber werden, es aber dann auch bleiben. Die Hirnreife eines erst zwei Jahre alten Kindes ist nicht so, dass das Kind dauerhaft trocken bleibt, das ist fast immer nur eine Phase. Deine Tochter ist mit fünf Jahren immer noch im normalen Rahmen, sie muss noch nicht zuverlässig sauber sein, auch Kinderärzte unternehmen so früh rein gar nichts.

Versuche, für Dich selbst den Druck aus der Sache zu nehmen. Dass sie sich zu sehr unter Druck gesetzt fühlt, zeigt Deine Tochter durch provozierende Sprüche. Je mehr Du jetzt belohnst oder schimpfst, desto mehr verschärfst Du die Situation, und desto mehr benutzt Deine Tochter das Einpieseln, um sich zu wehren.

Die Wahrheit ist: Du musst gar nichts machen. Außer gelassen bleiben. Je entspannter und beiläufiger Du die Situation handhabst, desto schneller kann Deine Tochter aus der unguten Situation raus und für sich selbst entscheiden, dass sie jetzt keine Windeln mehr möchte. Lass das Ganze los. Kauf‘ ihr Windeln mit Gummizug zum Hochziehen. Wenn sie die Toilette benutzt, kann sie sie herunter ziehen, und wenn sie die Toilette nicht benutzt, macht‘s auch nix.

LG

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.