Hochzeit

Hochzeit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mausebär2011 am 19.07.2018, 14:35 Uhr

Aufgaben (?) Trauzeugin

Hallo,


Ich wurde zu meiner großen Überraschung gefragt ob ich Trauzeugin werden möchte. Hab sofort ja gesagt und freue mich auch wie blöd!
Aber ich weiss gar nicht was das genau für mich bedeutet.

Ich war nie auf einer Hochzeit, ausser meiner eigenen. Und da hat keiner ausser meinem Mann und mir irgendwas getan. Eigentlich waren unsere Trauzeugen nur da um beim Standesamt zu unterschreiben. Mehr haben sie nicht gemacht.


Aber ich lese hier halt immer wieder das dem Brautpaar hier und da geholfen wird. Das jeder irgendwie Aufgaben hat.


Und die wären?
Ich weiss es wirklich nicht.
Zur Hochzeit: sie ist nur standesamtlich. Eingeladen sind ihre Eltern, ihr Bruder mit Frau und ich mit Mann.
Gehen nach dem Standesamt nur noch Chick essen. Das war es dann. Also ganz einfach gehalten.
Was gäbe es denn da noch für mich zu tun?
Ich will nicht zu aufdringlich sein, aber ich will auch nicht das sie denkt ich wolle mich da komplett raus ziehen.

Ich bin etwas überfragt, schon allein deshalb weil wir ehemalige Schulfreunde (beste Freunde) waren und uns seit 2005, also unserem Abschluss, nur einmal im Herbst 2016 zum quatschen getroffen haben. Sonst ist der Kontakt sehr sporadisch. Vielleicht 2-3 mal im Jahr über SMS/WhatsApp.
Bis 2012 hatten wir sogar noch gar keinen Kontakt seit dem Abschluss. Das kam dann erst als ich mich bei FB angemeldet habe und sie dort fand.

Als ich von meiner Hochzeit erzählt habe und das ich keinen Junggesellenabschied hatte, meinte sie das sie an der Trauzeugen Stelle ne große Party für mich geschmissen hätte. Daher bin ich mir unschlüssig ob ich ihr so einen Abend organisieren soll oder lieber nicht.


Fragen über Fragen! Ich steh echt komplett auf dem Schlauch! Fühl mich wie der erste Mensch


Danke schonmal an alle!

 
15 Antworten:

Re: "Aufgaben (?)" Trauzeugin

Antwort von Bookworm am 19.07.2018, 16:24 Uhr

Oh, das hört ich für mich kompliziert an:.jemand en Du gar nicht (mehr) gut kennst bittet Dich Trauzeugin zu sein? Hmm

Ich denk es ist ein himmelweiter Unterschied was auf den einzelnen Hochzeiten von Trauzeugen erwartet wird.

Kannst Du mal bei dem Bruder (vermutlich weiterer Trauzeuge) fragen, was so erwartet wird?
(Kommen von der Bräutigamsseite gar keine Menschen?)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Aufgaben (?)" Trauzeugin

Antwort von bellis123 am 19.07.2018, 17:04 Uhr

Kommt von der Seite des Bräutigams gar niemand? Das ist seltsam...

Also "normalerweise" (aber ich kenne auch nur Hochzeiten mit ein paar mehr Gästen) sind die Trauzeugen verantwortlich für den Junggesell(innen)-Abschied, sowie nach Absprache Hilfe/Aktionen auf der Hochzeit. Also meine Trauzeugin hat beispielsweise eine Hochzeitszeitung gemacht, ein Gästebuch, hat sich um Sektempfang nach der Trauung gekümmert, sowie um ein harmloses Spiel auf der Feier (Herz aus Bettlaken ausschneiden, wo der Bräutigam die Braut durchtragen muss). So viel muss es natürlich nicht sein, insbesondere weil es bei euch keine große Feier gibt. Ich würde an deiner Stelle sie fragen ob und wie du helfen kannst und wenn sie nichts weiter sagt, würde ich mir 1-2 nette Aktionen ausdenken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Aufgaben (?)" Trauzeugin

Antwort von Trini am 19.07.2018, 20:24 Uhr

Bei uns ist es jetzt 25 Jahre her und damals brauche man noch Trauzeugen für's Standesamt.
Bei der großen Feier waren sie dann ganz normale Gäste.
Bei allen Hochzeiten, die ich besucht habe, war es ebenso.

Heute braucht man die Trauzeugen ja nicht mehr und es haben sich so viele amerikanische Bräuche breit gemacht, dass ich überfragt wäre.

Ich hätte allerdings sofort gefragt, was sie denn erwartet.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke!

Antwort von mausebär2011 am 19.07.2018, 20:51 Uhr

Hallo!


Erstmal danke an alle!

Den Bruder kenne ich nicht. Die Eltern ebenso.
Wir waren zwar während der Schulzeit 4 Jahre beste Freundinnen, aber da schon in einem Alter wo man nicht mehr zu Hause war sondern sonst wo unterwegs war/rumgelungert ist.

Die Freundschaft zwischen uns ist auch irgendwie was besonderes. Wir hatten zwar lange keinen Kontakt und jetzt nur wenig, aber wir fühlen uns noch immer so verbunden. Liegt wohl einfach an der sehr abenteuerlichen Vergangenheit die uns verbindet. Das war noch nie eine normale Freundschaft zwischen uns und nie die normalen Jugendlichen Abenteuer. Das ist so viel vorgefallen das uns einfach für immer miteinander verbunden hat.
Daher ist es auch wenn man sich Monate nicht hört/liesst auch immernoch genauso wie vor 15 Jahren!



Naja, ich denke ich werde sie dann wohl einfach fragen was sie sich denn so vorgestellt hat und was sie sich an Unterstützung von mir wünscht. Bzw ob.

Ich danke euch für eure Denkanstöße!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Aufgaben (?)" Trauzeugin

Antwort von Ellert am 20.07.2018, 15:49 Uhr

huhu

ich kenne nur das Unterschreiben auf dem Standesamt
aber gibt es das noch ?
Andere Aufgaben hatten Trauzeugen nicht

Im Zweifel hilft nur FRAGEN
man muss ja wissen was da anfällt ehe man ja sagt

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Aufgaben (?)" Trauzeugin

Antwort von Trini am 20.07.2018, 16:53 Uhr

Die Trauzeugen auf dem Standesamt wurden vor Eeeeewigkeiten abgeschafft.

Dafür gibt es heute Aufgaben wie:
- den Jungesellinnenabschied organisieren
- der Braut das Kleid ordnen und beim Toilettengang helfen
- den Zeitplan im Auge haben
- die Spiele organisieren
- und vieles mehr

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Aufgaben (?)" Trauzeugin

Antwort von mausebär2011 am 20.07.2018, 17:57 Uhr

Also so eeeewig kann das nicht sein.
Wir haben 2012 geheiratet und da mussten die Trauzeugen noch unterschreiben.

Freunde von uns haben 2014 geheiratet und da haben die Trauzeugen auch unterschrieben.

Wenn dann muss es also nach August 2014 abgeschafft worden sein. Hab ich so auch noch nie gehört das es die nicht mehr gibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Aufgaben (?)" Trauzeugin

Antwort von ak am 20.07.2018, 18:35 Uhr

Unsere Trauzeugen mussten uns mit dem Auto abholen. Unterschreiben, nett aussehen und sonst ansich gar nichts.

Ich war auch schon 2 x Trauzeuge... und musste auch nichts machen.

Frag sie einfach, was sie erwartet ... wahrscheinlich eine Party.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Man muss keine Trauzeugen mehr haben, man darf

Antwort von misses-cat am 20.07.2018, 18:48 Uhr

Aber wenn man sie hat müssen die natürlich unterschreiben.
Ich habe 2014 geheiratet, standesamtlich und OHNE Trauzeugen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Seit 1998 muss man keine Trauzeugen mehr haben.

Antwort von Trini am 20.07.2018, 22:06 Uhr

Also doch ewig.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Aufgaben (?)" Trauzeugin

Antwort von Bärenmama2016 am 21.07.2018, 13:56 Uhr

Das ist extrem unterschiedlich, was die Trauzeugen so machen und vor allem was von ihnen erwartet wird. Und du kannst ja wahrscheinlich keine Gedanken lesen...

Ich würde mir an deiner Stelle ein paar Sachen aufschreiben, die du machen könntest (hier kamen ja schon ein paar Ideen), und deine Freundin dann ganz gezielt danach fragen, was sie sich von dir wünscht. Hab ich letztes Jahr genau so gemacht, gottseidank, denn sonst hätte ich niemals die Dinge getan, die man erwartet hat, und anderes gemacht, worauf das Brautpaar gar keinen Bock hatte..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nochmal Danke an alle!

Antwort von mausebär2011 am 22.07.2018, 11:11 Uhr

Ich habe sie jetzt einfach mal gefragt ob sie sich denn schon gedanken darum gemacht hat ob ich ihr bei der Planung helfen soll oder ob sie möchte das ich eine "Abschiedsfeier" oder Spiele etc pp für sie organisieren soll.

Hat sie alles verneint. Keiner soll sich stress machen. Alles soll ganz easy und locker sein. Nur zum Standesamt, was leckeres essen gehen und dann ist gut.

Ich hätte zwar alles gemacht was sie mir aufgetragen hätte, bin nun aber ganz froh drum das sie nichts möchte. Ich bin da auch überhaupt nicht der Typ für und wäre daher völlig Ratlos was ich hätte machen sollen.
Ich selber hatte auch keine "Abschiedsfeier" oder Spiele auf unserer Hochzeit gewünscht. Da kommt mir das natürlich sehr recht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Danke an alle!

Antwort von zschnecke am 23.07.2018, 13:37 Uhr

Was hälst du davon, wenn du mit ihr zusammen eine "Abschiedsparty" machst - nur ihr beiden. Gemeinsam frühstücken, ein bißchen Wellness oder einfach durch eine schöne Stadt bummeln, am Abend vielleicht ein verrücktes Konzerrt oder eine schräge Kleinkunstveranstaltung.

Dann könnt ihr noch mal in alten Erinnerungen schwelgen, euch auf die Hochzeit einstimmen und habt ein weiteres unvergessliches, gemeinsames Erlebnis.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "Aufgaben (?)" Trauzeugin

Antwort von Carmar am 31.07.2018, 16:26 Uhr

Da sie ja nichts organisiert haben möchte, könntest du vielleicht (trotzdem) organisieren, dass ein schönes Foto von eurem kleinen Hochzeitsgrüppchen entsteht. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass sie einen Fotografen bestellt hat.
Also geladenen Fotoapparat mitnehmen. Oder Handy, falls das nicht so ein Schönwetterding ist wie meins.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal Danke an alle!

Antwort von Jomol am 20.08.2018, 11:55 Uhr

Meine war mit beim Kleidaussuchen und ist mit mir im Auto zur (kirchlichen) Trauung gefahren. Sie wollten ein Fotoalbum machen, aber das ist leider im Sande verlaufen. Einen Fotografen zu organisieren finde ich auch eine gute Idee, muß ja nicht mal ein teurer professioneller sein, vielleicht kennst Du jemand. Oder ein Fotoshooting bei einem Fotografen schenken, da würde ich mich als Braut auch freuen.
Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.