Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Dream2014 am 16.03.2021, 20:07 Uhr

Jemand mit Hausstaubmilbenallergie?

Habe jetzt seit kurzem bestätigt das ich eine Allergie auf Hausstaubmilben habe. Finde aber wenig im Internet zur Beseitigung meiner Symptome gefunden.
Ich habe bereits Encasing Bettwäsche fürs Bett.
Bei mir zeigen sich die Symptome nicht durch Schnupfen oder Niese/Husten sondern eher ein extrem Trockener Hals, als ob der Rachen entzündet ist. Das zieht sich dann runter bis in die Lunge.
Wie kann ich diese Symptome schnell lindern?

 
4 Antworten:

Re: Jemand mit Hausstaubmilbenallergie?

Antwort von dhana am 16.03.2021, 20:52 Uhr

Hallo,

mein Mann hat auch eine Hausstaubmilbenallergie, neben diversen Pollen.

Bettwäsche und Matratzenbezug hat bei ihm gar nichts geholfen.

Was recht gut war, war der Wechsel auf ein Wasserbett. Da gibts ja einen Kunststoffsack mit Wasser gefüllt und keine Matratze mehr. Den Bezug über den Wassersäcken kann man abnehmen und regelmässig Waschen.
Und was definitiv auch recht gut hilft ist ein Luftreinigungsgerät.
Das läuft bei uns jeden Tag den ganzen Tag durch - zum Schlafen schalten wir es komplett ab.

Mit den Hausstaubmilben kommt er so recht gut zurecht, nur die Pollen sind jedes Frühjahr wieder ein Problem (Haselnuss fliegt schon.... ) Da braucht er dann ein Asthmaspray.

Gruß Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Jemand mit Hausstaubmilbenallergie?

Antwort von SilentSilver am 17.03.2021, 13:24 Uhr

Hallo Dream2014,

schau mal hier:

https://www.lungenaerzte-im-netz.de/krankheiten/hausstaubmilbenallergie/vorbeugung/

Probier mal das Heuschnupfenmittel von DHU, das geht auch bei Hausstaub. Oder dann halt ein Mittel aus der Schulmedizin.

Emser Salzpastillen oÄ lutschen?

Lass dich doch einfach in der Apotheke beraten.

Gute Besserung!

GLG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Jemand mit Hausstaubmilbenallergie?

Antwort von pflaumenbaum am 18.03.2021, 19:58 Uhr

Ich habe auch eine Hausstaubmilbenallergie, aber nach dem Umzug in eine schimmelfreie Wohnung in besserer Wohnlage reicht es, wenn ich wirklich regelmäßig Kissen und Bezüge wasche. Bei meinem Sohn genauso.... Der Arzt hat mir damals auch gesagt, dass regelmäßiges Waschen eigentlich oft reicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Jemand mit Hausstaubmilbenallergie?

Antwort von Mom2bedec2019 am 30.03.2021, 22:23 Uhr

Ich habe zur desensibilisierung lais bekommen. Hat geholfen. Sonst Cortison spray wenn akut

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.