Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von ziegelstein am 13.03.2021, 17:12 Uhr

Krebsvorsorge, PAP 3D2

Hatte vor 3 Wochen meine Krebsvorsorge beim Frauenarzt, gestern kam ein Brief von der Praxis, es stand die Bezeichnung PAP3D2 als Befund drauf.., und der Hinweis, sich in den nächsten 3 Monaten in eine Dysplasiesprechstunde zu begeben.., das war’s..
Ich bin Angstpatient und sehe es nicht als meine Aufgabe, mir meinen Befund zu ergoogeln, aber das musste ich tun, ich finde das nicht die richtige Vorgehensweise, ein Anruf wäre sinnvoller, um kurz aufzuklären..
Jetzt weiß ich gerade nicht, ob ich weiter in Angst und Panik verweilen soll, ich denke, so einen Sprechstundentermin bekommt man nicht von heute auf morgen.., und wahrscheinlich am Ende der Welt..

Ja, ich habe Angst und fühle mich gerade völlig überfordert, mit vielen Fragen..

Kann mich hier einer aufklären und etwas beruhigen??

 
5 Antworten:

Manchmal hilft Googeln aber ungemein

Antwort von Trini am 13.03.2021, 20:20 Uhr

Was bedeutet das Ergebnis Pap 3D?

Das Resultat Pap 3D (IIID), bedeutet in der Münchner Nomenklatur „Dysplasie-Befund mit größerer Regressionsneigung“. Diese Formulierung sagt aus, dass zwar einerseits anormale Zellveränderungen bzw. Veränderungen in Zellen des Gebärmutterhalses vorliegen. Aus Erfahrung besteht aber eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich diese Veränderungen von selbst wieder zurückbilden. Das Pap-Stadium 3D wird noch weiter unterteilt in Pap 3D1 (IIID1) und Pap 3D2 (IIID2).

Bei Pap 3D1 liegt eine geringgradige Veränderung vor, bei Pap 3D2 eine mittelgradige. Es handelt sich aber in beiden Fällen nicht um Krebs, weshalb Frauen mit dem Ergebnis Pap 3D nicht in Panik verfallen sollten.

**********

Ruf bei deinem Gyn an, lass dir einen Termin geben und lass dich beraten.

Trini

PS: Meine Gyn-Praxis hat eine eigene Dysplasiesprechstunde ( neben Brustzentrum, Fertility Center und Beckenbodensprechstunde )

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke..

Antwort von ziegelstein am 13.03.2021, 20:44 Uhr

Das hatte ich auch gefunden, aber vieles andere auch..
Werde am Montag gleich anrufen.. solche Briefe sollten nicht zum eichende verschickt werden..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke..

Antwort von Trini am 13.03.2021, 23:34 Uhr

Ich finde es generell besch... , Diagnosen unkommentiert schriftlich mitzuteilen.
Das macht hier wirklich KEIN Arzt.

Ich habe meine Diagnose am Telefon vom Arzt erfahren, dieses Mal allerdings auch freitags. Genauere Infos gab es dann erst am Montag.

Eine gute Freundin hatte nach der 2. Schwangerschaft eine Konisation ( das Ergebnis muss also deutlich schlechter gewesen sein als deines. Das ist ca 23 Jahre her und sie hat danach auch noch ein Kind bekommen.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Krebsvorsorge, PAP 3D2

Antwort von BB0208 am 14.03.2021, 18:33 Uhr

Also ein 3D Befund ist nicht so selten.
Manchmal macht HPV Veränderung an den Zellen, die dann dieses Ergebnis hervorrufen, manchmal sind es einfach nur entzündliche Zellen. Ersteres muß man beobachten, zweites verschwindet von allein. Ein 3D Befund ist kein Grund beim Patienten Stress zu machen. Sofort und auf der Stelle ändern kann man das nicht. In jedem Fall wird es beobachtet, deshalb bestellt man die Patientin zum Abstrich nach 3 Monaten (selten nach 8 Wochen) wieder ein.
In meinen zahlreichen Jahren beim Frauenarzt hab ich solche "Einbestellungen" verschickt und es waren nicht wenige!
Es gibt keine Behandlung, sondern nur eine engmaschige Kontrolle.

Es ist kein Grund die Nerven zu verlieren und eine Konisation erfolgt bei wesentlich schlechteren Befunden!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke..

Antwort von Nynaeve2019 am 14.03.2021, 21:12 Uhr

Ich hatte damals böse mit meinem Gynäkologen geschimpft, es solle solche Dinge nicht am Freitag mitteilen, sondern am Montag und gleich anbieten, einen Termin zu bekommen.

Bei mir war es Pap IVb, nach der Einfärbung war klar, Highrisk, sehr zeitnah zur Konisation.
Die Zellen waren da, aber nur oberflächlich.

ABER nach der Koni immer Pap II, sogar jetzt, mit den neuen Bewertungspunkten.
Ich bin jetzt "vererbt" an den Sohn, der bei der letzten Vorsorge meinte, ich solle mich auf DEN Anruf einstellen, denn bisher mussten alle Pap IV -Frauen noch einmal hin. Aber bei mir war alles SUPER, weiterhin Pap II. Wir verhüten jedoch seit der Koni immer mit Kondom, vorsichtshalber.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Elternforum Frauengesundheit:

Krebsvorsorge Männer.

Da heute in der Tageszeitung was über die Vorsorgeuntersuchungen der Krankenkassen stand , wollte ich bei euch mal nachfragen, ob eure Männer jährlich ab 45 zur Krebsvorsorge ( Prostata etc.) gehen. Ich selber geh schon seit meinem 20 Lebensjahr zur Krebsvorsorge. Mein Mann ...

von Bosna 12.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krebsvorsorge

Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.