Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von charlotte70/ am 25.07.2005, 18:32 Uhr

Wer arbeitet hier alles an der Kasse?

Hallo zusammen,

ich arbeite in Kürze auf 400 Euro Basis.

Im Einzelhandel, an der Kasse.

Ich freu mich riesig auf den Job, morgen ist das erste mal einarbeiten dran.

Habe aber auch irgendwo ein bisle Bammel, da es für mich eine neue Welt sein wird, ich habe in einem anderen Sektor gelernt und war lange zuhause (da 4 kids).

Da ich ja nun alleinerziehend bin, hängt viel davon ab. Das wäre halt für mich DIE Möglichkeit, wieder im Berufsleben Tritt zu fassen.

Deshalb meine Frage an Euch:
hat hier noch jemand an der Kasse einen Job, wurde auch nur angelernt??

Wie war das anfangs?

Wie lange braucht man ca., bis Routine einkehrt und man davor ruhig schlafen kann?


Trotz aller Freude, ich bin tierisch aufgeregt, habe Schiß, dass ich manches durch meine Schusseligkeit verbocke.

liebe Grüsse

charlotte

 
9 Antworten:

Re: Wer arbeitet hier alles an der Kasse?

Antwort von Big Mamma am 25.07.2005, 21:17 Uhr

hihi, das kenn ich .

habe damals neben der schule nen aushilfsjob als regalräumer gemacht udn wurde auch ins kalte wasser geschmissen, weil ich dann an kasse musste *g+

aber da ist ja immer noch jmd da . wenn nich tlaut rufen. das droh ich immer meinen kollegen an,w ennich unsicher bin *g*

aer der erste tag , vor allen die ersten paar kunden, waren schlimm.

mittlerweile bin cih seit 10 jahren an unterschiedlichen kassensystemen. und mri machts immer noch spass.

bist zwar oft der buhmann wenn s um die preise geht, aber was solls. die mehrzahl der kunden ist ja nett *g*

wünsche dir viel spass

LG Mel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer arbeitet hier alles an der Kasse?

Antwort von solelo am 26.07.2005, 13:43 Uhr

Ich hab früher auch Mal an der Kasse gearbeitet, gleich vollzeit und hatte das noch nie vorher gemacht. Das Anlernen geht schnell, innerhalb von 3 Tagen kehr wirklich Routine ein. Ich glaube es ist immernoch so, dass man bei Obst und Gemüse sich die Nummern merken muss, aber am Anfang guckst du halt in die Liste, und da alles andauernd vorkommt, merkst du es dir erst Mal. Der erste Tag war Horror, ich brauchte DAUERND den Stornoschlüssel. Aber dann gings. Nach 2 Monaten wurde ich zur Kassenverwaltung befördert.

Zwei Tipps:
Es gibt immer eine Kassiererin, die schon ewig das macht un die Intrigen schmiedet. Lästern und so weiter ist bei Kassiererinnen ganz normal und da passiert viel hinterrücks in der MIttagspause. Als ich Kassenverwaltung war, musste ich da sogar den Überblick behalten, wer wen gerade ärgert ;) Am besten sind immer die Kassiererinnen gefahren, die nie über andere gelästert haben und sich immer rausgehalten haben, sag am besten du willst mit so was nichts zu tun haben, dann lässt man dich in Ruhe (du bietest keine Angriffsfläche) und du hast dann nie mitgemischt, falls es kracht. Es ist halt meistens ein Frauen-Job und kennst uns Frauen ja, da wird viel gezickt.

Und: Am besten fährt man, wenn man super freundlich ist zu den Kunden. Natürlich gibt es immer ein paar Deppen und manchmal beschweren sie sich, aber du kannst nichts dafür und die Verantwortung schon gar nicht. Wenn du Mal einen Fehler machst, so ist das menschlich, mach dir nichts draus, wenn man dich anschnauzt. Solange das nicht dauernd passiert, wird auch der Chef nichts sagen - alle Kassiererinnen brauchen Mal Storno oder haben sich mal verzählt und haben zu viel/zu wenig in der Kasse. Aber was die Kunden angeht, so sei immer freundlich, das mögen die Kunden und selbst wenn man Mal nen schlechten Tag hat, so hilft es sehr, wenn man trotzdem lächelt und guten Service anbietet, da sich die Kunden freuen und dir netten Feedback geben "Oh, SIE sind aber freundlich" - "so eine nette Kassiererin hatte ich schon lange nicht mehr" und solche Sachen hatte ich oft, das tut gut!), nicht nur dir, sondern manche sagen das sogar dem Chef! Was glaubst du, warum ich so schnell befördert wurde!! Versuch alles richtig zu machen, halte dich an die Regeln, auch wenn die anderen es nicht tun und sei immer freundlich - die Routine kriegst du schnell drauf, mach dir keine Sorgen :)

sorry, lang geworden o:-)

Gruß und viel Glück
solelo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer arbeitet hier alles an der Kasse?

Antwort von Dany1978 am 26.07.2005, 22:45 Uhr

Hallo Charlotte,

wo genau arbeitest Du denn? Ist es ein Supermarkt, ein großer oder ein kleiner?

Ich arbeite seit Ende April 2005 als Kassiererin auf 400 EUR-Basis bei Kaufmarkt (gehört zur Kaufland-Gruppe und ist ziemlich groß - 12 Kassen).

Ich hatte 10 h Einarbeitung, die NICHT bezahlt wurden. Danach war ich einigermaßen fit. Es ist ein Plus/Minus von max. 2,50 EUR erlaubt. Da musst Du erfragen, wie es bei Dir ist. Stornos können wir selbst machen. Nur für Gesamtstornos muss die Kassenaufsicht kommen.

Ich hatte am Anfang auch ein mulmiges Gefühl. Habe ich auch jetzt noch. Durch die 400 EUR-Basis (bei mir eigentlich nur max. 350 EUR im Monat, da noch Weihnachtsgeld gezahlt wird) bin ich ja nur 10 h pro Woche da. Das sind zwei Tage. Da ist es manchmal ziemlich lange, bis man das nächste Mal eingesetzt sitzt. Und gerade am Anfang hat man dann auch schon mal wieder ein paar der PLU-Nummern für Obst/Gemüse/Getränkekisten vergessen. ;-)

Die Routine kommt mit der Arbeit ... Guten Tag sagen, schnell scannen, PLU-Nummern wissen oder nachschlagen, fragen, ob der Kunde zufrieden war, kassieren und auf Wiedersehen sagen. Nach einer Weile habe ich dann nicht mehr nur starr auf die Artikel geschaut, die ich scanne, sondern kann mich beim scannen auch ein bischen umschauen und kucken, wer so an den Nachbarkassen steht.

Ich gehe morgen und am Freitag noch mal arbeiten. Dann war´s das. Der Vertrag war nur befristet und wird nicht verlängert. Wahrscheinlich war ich denen nicht schnell genug ... Keine Ahnung. Ist auch nicht meine Branche. Habe Bürokauffrau gelernt und 4 Jahre als Sekretärin gearbeitet und suche auch was im Bürobereich in Teilzeit. Habe das nur zur Überbrückung gemacht und weil das Geld gestimmt hat (8,14 EUR pro Stunde).

LG Daniela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag

Antwort von Dany1978 am 26.07.2005, 22:45 Uhr

Wie lief die Einarbeitung heute?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Dany1978

Antwort von charlotte70/ am 27.07.2005, 18:51 Uhr

Hallo,

ich abeite im hl/minimal, ist kein so riesiger Supermarkt, hat nur 3 Kassen, wovon aber nur eine oder zwei geöffnet haben. (In 10 Tagen wird wohl alles wieder umgebaut).

Oh Hilfe, es war ja so schrecklich.
Nach einem kurzen Gespräch mit meinem Chef bin ich zur Kollegin, ein bisle zugucken.

Und dann mußte ich selber an die Kasse. Chef war aber immer dabei.

Ich dachte ja, das Geld raussuchen wird das Problem. Das war ok.

So wie du sagtest, diese Nummern für Obst und Gemüse. Ich weiss nicht mehr wirklich viel, eigentlich sind nur 2 Tasten hängengeblieben, Summe und Bar.

Alles andere weiss ich schon gar nicht mehr. Gerade wenn Nummern einzutippen sind, welche Taste hinterher kommt, da man ja auch gleichzeitig das Zeug wiegt.

Und dann, wieviel Obst und Gemüse es gibt, wovon ich nur den Namen kenne, man, so exotisches essen wir daheim gar nicht.


Hm...ich war so am schwitzen, dabei sieht das mit den Scannerkassen so einfach aus.


Ich hatte 2 Stunden, das war es wohl auch an Einarbeiten. In Zukunft kann ich höchstens eine Kollegin fragen.Wenn denn eine grad in der Nähe ist.

Ja, ich habe mir inzwischen auch so meine Gedanken gemacht, diese kümmerlichen 10 Stunden, da brauch ich doch ewig, um reinzukommen.

Werde mal mit dem Chef reden, ob ich in den Sommerferien ein wenig öfters kommen kann, so wird das sonst nichts.

Mir ist vor dem nächsten Mal richtig Angst und Bange, aber ich werde mich durchbeissen. Habe mich dazu entschlossen, also Augen zu und durch.

Wie das am Anfang gehen soll mit gleichzeitig das Obst, Gemüse und Salat, Brot/ Weckle und Zeitschriften auffüllen, ich habe noch keinen Plan.

Es kann nur besser werden :o)).

ps.: Stornos hatte ich jede Menge, geht hier gleich wie bei Dir.


Ich danke Euch allen für Eure Antworten!!!


liebe Grüsse

charlotte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ charlotte70/

Antwort von Dany1978 am 28.07.2005, 10:16 Uhr

Hallo Charlotte,

einen miniMAL haben wir hier im Ort auch (auch mit 3 Kassen). Gehe dort aber nicht einkaufen, da es sehr teuer ist. Wie bei der gesamten REWE-Gruppe. :-(

Kannst Du Dir nicht eine Liste mit den PLU-Nummern mit nach Hause geben lassen? Da kannst Du die Liste mal zu Hause in Ruhe studieren ... Habe ich am Anfang auch gemacht. Habe sie aber nicht auswendig gelernt. ;-) Das Einprägen kommt bei der Arbeit. Das, was man oft braucht, hat man schnell drin. Das erste, was ich wusste, waren mit 855 die grünen Gurken. :-))

Nach dem Eintippen einer Nummer kommt eigentlich immer die EINGABE-Taste, als Bestätigung sozusagen. Hm, das mit dem Abwiegen weiß ich nicht. Muss bei Kaufmarkt alles vorher gewogen werden ...

Für das exotische Obst gibt es bei unserer Liste der PLU-Nummern ganz am Ende Bilder, wo die Nummer gleich mit drunter steht. Ich habe da am Anfang viel verglichen. ;-) Lege Dir doch ein Wochenprospekt mit hin. Da kannst Du auch nachschlagen. Es wird ja oft gekauft, was im Angebot ist ... Angesagt ist im Moment (vom Exotischen) Melone Futuro, Sharon/Persimon. Hin und wieder mal Mango oder Papaya ...

Echt, nur 2 h Einarbeitung?? Das finde ich für diese Materie, v.a. wenn man branchenfremd ist, doch etwas wenig. :-( Für Fragen steht bei uns an jeder Kasse ein Telefon, wo man im Kassenbüro oder an der Info anrufen kann.

Wann musst Du denn das erste Mal richtig arbeiten? Wann bekommst Du immer Deinen Plan oder hast Du feste Zeiten, z.B. immer Mi+Do 7.00 bis 12.00 Uhr oder so ...? Bei uns gibt´s immer Mittwoch Abend oder Donnerstag früh den Plan für die Folgewoche.

LG Daniela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Dany1978

Antwort von charlotte70/ am 28.07.2005, 14:05 Uhr

Hallo,

ja das ist eine gute Idee, die Liste mit nach Hause nehmen.
So kann ich das wichtigste rausschreiben und den Rest in aller Ruhe studieren.

Bei uns sind leider keine Bilder, aber das mit dem Angebotsblättle ( dein Vorschlag)in erreichbarer Nähe ist ein guter Tip.

Was ich habe, ist so ein Mikrofon. Damit kann ich durch den ganzen Laden den Chef rufen ;o), na, besser nicht.

Pro Woche erstmal 10 Stunden, eine Vormittagsschicht und eine am Mittag, jeweils von 8-13h und von 14-19h.

Kann wohl auch mal passieren, 4x pro Woche eingeteilt zu werden, dafür gibt es Freizeit wann anders.
Chef hat angedeutet, es gibt wohl um die Arbeitszeiten ein ziemliches Hick Hack.

Ab wann genau,mh. Das weiss ich selber nicht. Frühestens in einer Woche, ansonsten in zwei.


Es wird anstrengend, da ich momentan noch zwei Putzstellen habe, die will ich so schnell nicht aufgeben, nächte Woche habe ich an zwei Tagen Verkehrszählung.
Alles ein wenig stressig.

Ohne meine drei Grossen würde es nicht gehen, sie unterstützen mich, wo sie können.


Was machst Du jetzt? Willst Du wieder in Deinen Beruf zurück?



lieben Gruss

charlotte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ charlotte70/

Antwort von Dany1978 am 29.07.2005, 21:28 Uhr

Hallo Charlotte,

ja, ich möchte wieder in meinen Beruf zurück bzw. einfach irgendwas im Büro machen. Bin da inzwischen recht anspruchslos geworden und habe meine Anforderungen zurückgeschraubt. ;-)

Als Kassiererin zu arbeiten, ist zwar für den Übergang ganz OK, aber für immer möchte ich das nicht machen wollen/müssen ...

Es wäre schön, wenn Du weiter hier berichtest, wie es läuft.

Alles Gute!

LG Daniela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@dany1978

Antwort von charlotte70/ am 29.07.2005, 22:38 Uhr

Hallo Daniela,

dann drück ich Dir die Daumen, dass Du bald fündig wirst!

Würde mich auch freuen, bald mal wieder von Dir zu lesen.

Mach´s gut und gute Nacht :o)

charlotte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.