Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von ELOY am 18.01.2006, 11:23 Uhr

Schwager in der Probezeit

Ich habe mal eine frage zu der Probezeit.
Wie ist es wenn man in der Probezeit schwanger wird, darf der Arbeitgeber dann kündigen oder greift der volle Kündigungsschutz in der Schwangerschaft?
Ich arbeite bei der Stelle schon über ein Jahr, habe aber im Nov. einen neuen Arbeitgeber bekommen mit neuem Vertrag und neuer Frist. Habe Angst das wenn ich sage das ich schwanger bin er kündigt, evtl. auch
aus irgendwelchen fadenscheinigen Begründungen. Weiß jemand den genauen juristischen Hintergrund?

 
6 Antworten:

Re: Schwager in der Probezeit

Antwort von Joyannee am 18.01.2006, 12:29 Uhr

Hmm soweit ich weiss greift während der Probezeit kein Mutterschutz.

Wie lange dauert denn deine Probezeit noch an?

Viele Grüsse
Joyannee

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

was steht denn im vertrag???

Antwort von 32+4 am 18.01.2006, 16:30 Uhr

hallo,

was steht denn im vertrag?????

ist der vertrag auf die probzeit befristet?????

wenn es sich um eine normale probezeit handelt, deren beschäftigungsverhältnis nach ablauf automatisch weiterläuft, dann bist du wie alle anderen schwangeren nur unter bestimmten voraussetzungen kündbar! es würde dann der besondere kündigungsschutz etc. greifen.

gruß, sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ganz normale Probezeit von 6 Monaten

Antwort von ELOY am 18.01.2006, 19:19 Uhr

Meine Probezeit beträgt 6 Monate. Ich habe Anfang Nov. letzten Jahres dort angefangen sind also erst 2 1/2 Monate davon rum.
Wie gesagt ich habe total Angst das er kündigt wenn mein Chef es erfährt. In der Probezeit geht es ja ohne Angaben irgendwelcher Gründe. Und eine Schwangerschaft ist für jeden Arbeitgeber ja irgendwie eine "Belastung" für den Betrieb wie auch finanziell.
Ich weiß auch nicht ob es etwas bringt noch bis zum Ende der Pr.-Zeit zu warten bis ich es ihm sage. Würde ich aber unfair finden. Denn er ist ja nun kein Monster (hoffe ich!!????)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ganz normale Probezeit von 6 Monaten

Antwort von 32+4 am 19.01.2006, 12:46 Uhr

hallo,

wenn der vertrag nicht auf die probezeit befristet ist, sprich es sich um eine ganz normale probezeit von 6 monaten handelt, dann kannst du nicht gekündigt werden!"!!!

gruß, sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ganz normale Probezeit von 6 Monaten

Antwort von Joyannee am 19.01.2006, 23:39 Uhr

Also während der Probezeit kann man gekündigt werden - und wenn der Chef einfach sagt "Sorry, ist nicht genug Arbeit da." Klar ist es schwerer, eine Schwangere in der Probezeit vor die Tür zu setzen aber nicht unmöglich.

Wenn du bis zum Ende wartest, könnte dein Chef dich rauswerfen, wenn er dir nachweisen kann, dass du ihn in Unkenntnis gelassen hast.

Am besten ist, wenn du einen Zeugen dabei hast, wenn du ihm von deiner Schwangerschaft erzählst. (Betriebsrat, ähnliches) Nicht dass er dann noch erzählt, er hätte davon nix gewusst. (Ich hoff ja nicht dass er zu den Leuten gehört).

Viele liebe Grüsse
Joy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwager in der Probezeit

Antwort von tweenky am 20.01.2006, 20:08 Uhr

Hallo,
grundsätzlich besteht bei Schwangerschaft Kündigungsschutz, egal ob in der Probezeit oder nicht. Ich würde es meinem Arbeitgeben deshalb so schnell wie möglich sagen, verzögern bringt nichts.

Ab 2006 gibt es für die Firmen ein Umlageverfahren, d. h. sie zahlen pauschal für alle Mitarbeiter 0,25% auf die Löhne, damit der Lohnausfall während der Mutterschutzzeit (6+8 Wochen) übernommen wird. Begeistert wird Dein Chef wohl nicht sein, aber die Kosten werden ja übernommen.

Viele Grüße!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.