Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von phifeha am 03.03.2006, 17:18 Uhr

Kaum angefangen schon wieder ende????? an die AG..

hallo,

ich glaube ich habe ein riesenproblem:

am 1.dez.05 habe ich meinen persönlichen traumjob angefangen. bis zum 1.3 lief alles blendent habe ne tolle chefin, nun folgendes worüber ich mir sorgen mache:

mein man begann am 1.3 ne neue stelle ( die in allem für uns besser ist). damit er den rücken dafür frei hat, habe ich um 14 tage urlaub gebeten.( ich bin aushilfe!)..das ging ohne probleme.
nun wollte ich am 15.märz wider anfangen...das geht auch, aber...meine kleine tochter muss am 27.3 ins kh für eine woche und dannach muss ich eventuell noch 3-5 tage zuhause bleiben.

wie wird sie wohl reagieren?
ich will meine job nicht verlieren, aber hannah und mennes arbeit geht nun vor...

allerdings kann cih sie uch verstehen, ich arbeite in einem hotel und da ist mal was los mal nicht, und wenn ich gebraucht werde gehe ich auch arbeiten...war im februar sogar 90 h statt 60 arbeiten...sie weiss auch seid mitte feb. das hannah ins kh muss, aber der termin stand noch nicht fest...ich wollte es auch lieber im mai machen lassen, leider lässt es sich nciht rauszögern...

wird sie wohl verständnis haben? oder wird sie sagen, dann bleib wo du bist?

sie weiss, das ich zwei kleine kids habe, und eigentlich erst ab mitte august zu ihrer vollen verfügung stehe und vorher halt wie es geht...

ich bin so durcheinander und habe angst...

so nen job gibt es hier alle paar schlatjahre mal( für mich soooo supi günstig in allem)....

was meint ihr?

lg phi

 
14 Antworten:

Re: Kaum angefangen schon wieder ende????? an die AG..

Antwort von berita am 03.03.2006, 18:31 Uhr

Hallo,

ich weiss nicht, wie deine Chefin reagiert. Aber das mit dem Urlaub war wohl nicht besonders geschickt, zeitlich gesehen. Ich wuerde den Job des Mannes auch nicht grundsaetzlich ueber deinen stellen, selbst wenn er mehr verdient. Es geht hier um deine berufliche Zukunft und die ist genauso wichtig. Solche kurzfristigen Urlaubsgeschichten wuerde ich nur machen, wenn es wirklich ein Notfall ist.

LG
Berit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

augen zu und durch,anstatt dich verrückt zu machen

Antwort von mateesmama am 03.03.2006, 18:57 Uhr

frag sie einfach-ich weiß es ist einfacher gesagt als getan-aber wenn du dir nen kopf drum machst,machst du dich selbst kaputt und irgendwann musst du sie fragen.

ich wünsch dir viel glück
lg chrissi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

naja,....so einfach ist es nicht berita.....

Antwort von phifeha am 03.03.2006, 20:35 Uhr

hallo ihr beiden,
berita...es sit nunmal so, das wir beide vom 1.3 bis 15.3 um halb sieben ( ich ) und um sieben(mann) zur arbeit gemusst hätten. ads problem, wer soll die kinder in den kiga und zur freundin bringen um halb acht bis acht???? deshalb bin ich gezwungen zu hause zu bleiben*ätz*...
und auf der anderen seite ist es nunmal so für ich, das die arbeit meines mannes wichtiger ist. klar geht es hier auch um meine berufliche zukunft, aber was nutzt mir die, wenn menne erstmal so probs auf der neuen arbeit bekommt( weil er nicht so kann wie gefordert), das ER keine arbeit mehr hätte? wir könnten mit meinem job alleine nichtmal die rate fürs haus zahlen, geschwiege denn davon leben.
von daher sehe ich das schon so, das es erstmal wichtig ist, das ER auf seiner arbeit klar kommt.

Aber am allerwichtigsten sind meine Kinder!!!!

das hannah ins Kh musste auf kurz oder lang, wussten chefin und ich ja, das es aber so schnell sein muss, da war mir nicht bewusst....

naja, nun muss ich ihr halt morgen abend bescheid geben und sie muss gucken wie sie klar kommt. ich kann es nicht ändern.

leider!

danke euch beiden für den zuspruch!

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ohmann tippsenkurs ich komme*grins*...lg..ot

Antwort von phifeha am 03.03.2006, 20:37 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hallo Phi

Antwort von tinai am 03.03.2006, 21:40 Uhr

Atme tief durch, sag es ihr und dann signalisiere ebenfalls Flexibilität und Bereitschaft, einzuspringen.

Ich sehe es zwar so wie berita, aber gut, Du siehst es anders.

gibt es eine Chance, dass Du früher zurück aus dem jetzigen Urlaub kommst. wenn Dein mann jetzt um 7 Uhr zur Arbeit muss, muss er das nach dem 15. wohl auch oder? Wie habt Ihr es dann geregelt.

Also ich hätte Verständnis, wäre aber nicht begeistert, wenn eine Mitarbeiterin so vor mir stünde und Du siehst ja selbst, dass die Chefin nicht Hurrah schreien muss.

Aber ganz sicher würden unsere Mitarbeiterinnen erwarten, dass so eine Kollegin selbst auch mal einspringt und das machst du ja bestimmt.

Augen zu und durch, aber sag nicht, mein Mann kann nicht - kommt ganz schlecht bei selbstbewussten Chefinnen. Sag ehrlich, Dir ist es sehr wichtig und Deiner Tochter, dass Du dann für sie da bist, aber erzähle nix vonwegen mein Mann kann nicht, dafür hätte ich auch kein Verständnis - eben weil ich es so sehe wie Berita.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von phifeha am 03.03.2006, 21:57 Uhr

mein mann ist koch und ich bin hotelfachfrau. er hatte bisher die arbeitszeit von 10-14 und von 17.30-22.00!
meine arbeitszeit ist von 6.30-bis 9.30 und wenn er frei hatte dann durfte es schonmal länger werden!

nun hat er eine neue stelle angenommen als chefkoch. dort muss ersich erst einarbeiten und da er auch noch mitarbeiter unter sich zu betreuen hat muss er ja erstmal wissen, was in "seiner" küche so abgeht. also muss er die ersten 14 tage auf jedenfall um 7 uhr anfangen! und hat unterschiedlich feierabend...so ist das nunmal, er muss ja schliesslcih alles neu ordnen( den so wie bisher sollte es ja nemmer weiterlaufen). das geht aber nur, wenn man weiss wie es lief, so dass man nach einiger zeit sagen kann, wie es zu laufen hat.
also wollte /bzw musste ich ihm den rücken frei halten.
in der alten arbeit hat er immer unseren philipp in den kiga gebracht und auf hannah aufgepasst. ab und an musste sie auch mal zur freundin oder oma, wenn sich unsere zeiten überschnitten hatten.

da weder oma noch freundin tgl zur verfügung stehen auf dauer und ich auch nur die beiden habe und die genau in dieser zeit keine zeit für hannah haben, muss ich zu hause bleiben!

das klingt für mich auch logisch!

deshalb MUSSTE ich nun urlaub nehmen!

zum anderen denke ich immer, als aushilfe muss man net IMMER zeit haen, wenn der chef fragt..zumindestens in unserer branche lässt sich das leider net immer so vereinbaren mit allem drum und dran....

nun ist es leider alles auf einen haufen und ich habe ein schlechtes gewissen, da ich net allen gerecht werden kann!

der spagat ist zu gross für mich.

nun hoffe ich wieder einmal mehr auf das verständniss meiner chefin, obwohl ich weiss, das auch diese irgendwann einmal begrenzt ist!

das andere ist, da mein mann eine arbeit hat die ihm eine anstellung auf lebenszeit bedeutet!!!! das ist in der heutigen zeit ja auch net zu verachten...vom mehrverdienst und mehr hier und da mal ganz abgesehen!

sie weiss, da mein mann koch ist und ich habe ihr hinsichtlich auf seine arbeit alles erzählt und sie fand es toll das ich so zu ihm stehe...aber wie gesagt, auch ist ihre geduld sicherlich irgendwann begrenzt.
aber ich denke, sie hat im februar gemerkt das ich net zimperlich und kleinlich bin, habe doch statt meiner höchstens 60h immerhin 90 gearbeitet...
selbst am karnevalssamstag ( mein einzigstes frei am karneval!) rief sie um halb elf morgends an, das sie in der "scheisse" ist und ich bin für gute 2h hin....

sie müsste wissen, das generell verlass auf mich ist.

genauso, das ich 5 tage lang 60 frühstücke alleine gemacht habe und sonst macht man das zu zweit...also meine belastbarkeit beruflich ist schon gut ( behaupte ich nunmal)....aber irgendwie ist es so doof nun für mich...

klar morgenabend erzähle ich es ihr( denn dann weiss cih, wie es für die restlicehn wenige tage diesen monat mit arbeiten aussieht)...

ach ich weiss ja auch net...vielleicht möchte ich zuviel und merke net, das wie es meine chefin immer sagt( eins nach dem anderen zu tun ist, und net alles gleichzeitig!)

ich habe wahren respekt vor ihr. sie ist mitte 50 und ohne familie da karriere ihr über alles ging. sie hat alles in ihrem beruf erlernt, was man erlernen kann..sämtliche sonderschulungen und und und....
und, ich habe schon viel von ihr gelernt in den drei monaten....

versteh mich einer.....so ein klein bissl???

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von moppel03 am 03.03.2006, 22:57 Uhr

Zaghaft mal das Wort "Tagesmutter" in den Raum geworfen.

Ich habe eine super flexible, vom Jugendamt vermittelt.

Bei Dir geht es ja wohl immer nur um kurzfristige Engpässe.

Frag doch einfach mal beim Jugendamt nach.

Eventuell kriegst Du sogar einen Zuschuß.

Besser auf alle Fälle, als gleich wieder alles hinzuschmeißen, besonders weil Du Dich ja in Deinem Job wohlfühlst, und das Ganze ja vielleicht auch ausbaufähig ist, wenn die Kinder mal älter sind.

Keine Angst vor Fremdbetreuung. Meine sagt jeden morgen zu mir

"Tschüss Mama, jetzt arbeiten", und ist schon fast beleidigt, wenn ich noch eine Minute bei ihr bleiben möchte.

Einfach mal andenken, und nachfragen.

Viele Grüße

Karen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Sorry

Antwort von moppel03 am 03.03.2006, 23:04 Uhr

Hab den eigentlichen Knackpunckt erst
später gesehen.

Kind muß ins Krankenhaus.....nichts, aber auch garnichts würde mich abhalten, da mitzugehen.

Allerdings wird sicher gerade eine Frau, die vielleicht auch Kinder hat, dafür vollstes Verständis aufbringen.

Ehrlichkeit ist da sicher der beste Weg.

Nochmal Gruß

Karen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

moppel03

Antwort von berita am 04.03.2006, 8:40 Uhr

Das KH ist nicht der Knackpunkt, das wird jeder verstehen, dass die Mutter dort mitgeht und war ja auch abgesprochen. Es ging allein darum, den Mann zu "entlasten". In dem Sinne waere eine Tagesmutter/Babysitter gar keine schlechte Idee, die einspringt, wenn die Kinder aus dem Kiga abgeholt werden muessen und keiner Zeit hat. Irgendwie muss eine Loesung gefunden werden, denn dafuer Urlaub zu nehmen kommt wirklich nicht gut an, denke ich.

LG
Berit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: moppel03

Antwort von phifeha am 04.03.2006, 12:52 Uhr

ich bin ja selber tagesmutter...aber es geht darum, die kinder nicht morgends um 6 uhr aus dem bett zu werfen...zum einen...zum anderen versteh meine chefin ja, ads ich ihn entlasten will, da sie selber karrierefrau ist und ausserdem hat sie mir ja selber angeboten, das es auch so irgendwie geht...mein problem ist, das da smit dem kh so schnell kam...gewusst hatten wir es ja beide, aber der zeitpunkt stand nicht fest!

ich werde heute abend zu ihr hinehen..mal sehen wie es klappt!

zumal ich ja zwischen urlaub und kh eine betreuung für die tochter habe, wenn menne erst um viertel vor acht anfangen muss zu arbeiten!

und eine tagesmutter passt ungerne jeden morgen in aller frühe nur eben eine stunde auf und bringt dann die kids noch zur nä betreeung...hier zumindestens nicht!

ach es wird schon alles gut gehen...

schade das niemand hier seinen mann so den rücken frei halten würe, denn im endeffekt haben wir alles später was davon!

lg phi, die halt kein egoist ist!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ohmann muss endlich mal schreiben lernen*g*...lg..ot.

Antwort von phifeha am 04.03.2006, 13:17 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: moppel03

Antwort von moppel03 am 04.03.2006, 18:57 Uhr

Tja....wenn es dann ein später, oder viel später auch noch gibt.

Unsere Zeit ist so schnellebig geworden, Beziehungen gehen in die Brüche, Ehen scheitern.

Sorry, aber ich habe nicht die besten Erfahrungen gemacht, und würde immer versuchen, mir irgenwie ein eigenes Standbein zu schaffen, um doch wenigstens etwas Eigenständigkeit zu erhalten.

Tja, aber das muß nicht unbedingt für jeden richtig sein.

Wenn Du selbst Tagesmutter bist, kennst Du denn dann keine anderen Tagesmütter?

Ich weiß halt nur von meiner Tagesmutter, daß die eine richtige "Clique" sind, und sich regelmäßig treffen, und auch untereinander aushelfen, wenn mal Not am Mann ist.

Vielleicht kannst Du da doch mal die eine oder anders Stunde Hilfe in Anspruch nehmen? So sehr oft kommt es ja wohl nicht vor, wenn ich das richig verstanden habe.

Zunächst aber mal alle guten Wünsche an Deine Kleine, und daß sie den Krankenhausaufenthalt gut übersteht.

Gruß

Karen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: moppel03

Antwort von phifeha am 04.03.2006, 19:23 Uhr

hmm. nein, die tagesmutervariante habe ich schon abgeklappert, um diese zeit war ich die einzigste in der clique, die bereit war für eine stunde zu arbeiten...alle anderen mögen gerne feste zeiten zu festen konditoinen, das kann ich nicht bieten von meiner normalen arbeit her!

klar sage niemals nie, ist schon recht, aber menne und ich sind 10 jahre zusammen, haben mittlerweile den tot unseres zweiten kindes gemeinsam "überstanden" und so manches leid, wo jeder andere sich schon getrennt hätte "überlebt"....
ich weiss was ich kann, aber ich kann nicht sooo egoistisch sein und sagen, guck wie du klar kommst, mein aushilfsjob ist mir mehr wert, als deine feste stelle???
tut mir leid, sowas kann ich nicht nachvollziehen!

er erkennt meinen job genauso an wie ich seinen, er würde jederzeit das selbe für mich umgekehrt tun, wenn es so kommen sollte, er will ja sogar auf seinen job verzichten und zu hause bleiben, wenn ich einen vergleichbaren job hätte...er ist keineswegs egoistisch sondern kümmert sich liebevoll um seine beiden kinder und hilft sehr viel im haushalt. er bemüht sich mir den himmel auf erden zu gestalten...warum soll ich dann nicht auch mal schweren herzen verzicht üben?

lg phi...die es aber toll findet, das es so viele vershiedene meinungen gibt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Phifeha

Antwort von Jule77 am 04.03.2006, 21:14 Uhr

Sag das so wie du es uns sagst auch deiner Chefin. Sag wenn es denn gar nicht anders geht, wirst du eine andere Lösung suchen z.B daß deine Mutter oder sonst jemand aus deiner Familie mit der Kleinen ins KH geht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.