Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von dianar34 am 01.03.2006, 12:43 Uhr

nach 1 Jahr wieder arbeiten?

Hallo Ihr lieben,

bin sonst eigentlich eher stille Mitleserin, würde mich aber über Euro Meinungen zu einem wohl etwas merkwürdigen Problem freuen.

Mein Freund und ich erwarten im August unser 1. Kind. Ich bin 35 und er ist 40.

Das 1. Jahr werde ich auf jeden Fall zuhause bleiben. Und dann? Einen Krippenplatz könnte ich bekommen und meinen alten Job, den ich sehr liebe und wo ich auch sehr gut verdiene, könnte ich reduziert auf 30 Std. wieder bekommen. Mein Mann verdient aber auch genug Geld, damit ich ganz zuhause bleiben könnte.

Ich weiß einfach nicht was ich tun soll. Daheim bleiben? Ein Luxusleben führen und zusehen, wie mein Mann abends um 20.00 Uhr total müde aus der Arbeit kommt und ja eigentlich nix von seinem Geld hat? Ich hab da so ein schlechtes Gewissen, wenn er abends so müde ist. Oder arbeiten und mich zwischen Beruf, Kind und Haushalt vielleicht aufreiben?

Was meint Ihr?

Vielen Dank schon mal im voraus.

 
11 Antworten:

Re: nach 1 Jahr wieder arbeiten?

Antwort von RenateK am 01.03.2006, 12:47 Uhr

Hallo,
Du hast doch die optimalen Voraussetzungen, um arbeiten zu gehen: Krippenplatz und 30-Stunden-Woche. Ich würde das sofort machen. Könnte Dein Mann dann etwas redzieren? Dann wäre es doch optimal. Mein Mann ist auch nach einem Jahr wieder arbeiten gegangen (ich gleich wieder nach dem Mutterschutz ganztags, mein Mann hatte das erste Jahr Erziehungsurlaub, also so, wie es bei Euch auch wäre). Es ist für das Kind mit die beste Zeit um in einer Kita anzufangen - Eingewöhnungsprobleme gab es bei uns gar nicht. Und mein Mann hatte nach dem einen Jahr die Nase gestrichen voll vom zu Hause bleiben (und ich auch, es hat ihm wirklich nicht gut getan, wobei ich das bestimmt gar nicht durchgehalten hätte). Er hat anfangs 28 Stunden gemacht, später auf 30 erhöht.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nach 1 Jahr wieder arbeiten?

Antwort von Suka73 am 01.03.2006, 12:50 Uhr

beides hat natürlich seine Vor- und Nachteile :o) Ich bin auch nach einem Jahr wieder (fast) vollzeit arbeiten gegangen, aber einfach weil mir keine Wahl blieb (alleinerziehend, keinen Bock auf Sozi) Grundsätzlich finde ich Deine Einstellung aber toll. Fürs Kind ist gesorgt (Krippe) und neben Deinem Mann bringst auch Du Einkommen nach Hause, sprich, finanziell wirds Euch super gehen. Es wird mit Sicherheit mal im Stress keine Predigten geben wie "Du bist ja den ganzen Tag daheim..." oder "ich bring hier die Kohle ran" Auch fürs Selbstwertgefühl ist so ein Job auch sehr schön. Und schau Dir den Arbeitsmarkt an... da kann man heute schon froh sein überhaupt einen Job zu haben. Ich bin sehr froh um den Schritt damals. Klar muss man auch loslassen können. Mein Sohn ist zur Tagesmutter (gab keine Krippenplätze, die sind hier rar) aber ich wußte ihn dort in guten Händen und so blöd das klingt, er hatte dort einen wesentlich "lustigeren" Vormittag als "nur" mit mir daheim. In der Krippe hat Euer Kind noch andere Spielkameraden, er lernt das Leben in der Gruppe.

Du kannst es Dir ja ansehen und wenns nicht funktioniert kannst ja immer noch aufhören?!

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nach 1 Jahr wieder arbeiten? JA!

Antwort von paulita am 01.03.2006, 13:09 Uhr

wieso zweifelst du?? bezeichnest du daheim bleiben echt als "luxisleben"? ich weiß nicht. du sagst doch selbst, dass du deinen job "sehr liebst". also. geh nach 1 jahr wieder arbeiten + fertig.
lg
paula

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nach 1 Jahr wieder arbeiten? JA!

Antwort von claudih am 01.03.2006, 13:23 Uhr

wenn dir dein job spaß gemacht hat und du kein schlechtes gewissen hast, dein kind alleine zu lassen. dann warum nicht.
ich bin nach 7 monaten gegangen und habe es nie bereut. und ich mußte auch nicht. dafür gibt man mit besserem gewissen das geld für eine putzhilfe aus, hihi.

lg

claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nach 1 Jahr wieder arbeiten?

Antwort von zeitungsente am 01.03.2006, 13:26 Uhr

Hallo. Luxusleben daheim ist wirklich witzig (man merkt, es ist euer erstes Kind...;-). Ich hab das hier schon mehrfach im Forum angemerkt: Zuhause mit Kleinkind ist der Alltag meist wesentlich anstrengender als mit Job-Ausgleich. Das geht mir so. Und das geht auch meinen Freundinnen so, und zwar geschlossen. Wirst du zuhause bleiben wollen, wird es also eher so sein, dass dein Mann ein bisschen gestresst Nachhause zurückkehrt, du hingegen wirst völlig geschlaucht sein - wenn du nicht gerade ein mega-pflegeleichtes Zwergi hast. Wenig soziale Kontakte, keine Bestätigung mehr durch den Beruf und durch die Gesellschaft(!), kaum mal das Gefühl, etwas zuende gebracht zu haben, kein eigenes Geld - das ist Luxusleben, meinst du?! Ich hab hier schon oft betont: Vor Frauen, die Zuhause bleiben (und gestatten, dass Ihr Kind uneingeschränkt ihre Nähe tanken darf), habe ich Hochachtung! Ich würde raten: Warte ab, bis das Kind da ist. Guck dann mal, welches Temperament es hat und wie sich deine Perspektive verändert. Was ist jetzt (noch) wichtig? Was ist das Wichtigste? Wie sehr braucht dich dein Kind? Wieviel Freiraum brauchst du? Entscheide dann!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nach 1 Jahr wieder arbeiten? JA!

Antwort von Heiki am 01.03.2006, 13:28 Uhr

Hallo !
Die Entscheidung kann dir wohl keiner abnehmen . Ich selbst habe 2 Jungs im Alter von gerade 2 und im März 1 Jahr und habe Elternzeit , bis der Kleine 3 ist und beide in den Kiga gehen . Zusätzlich noch 30 Stunden zu arbeiten , würde ich mir momentan nicht zutrauen , aber da ist jeder anders !
EINS kann ich dir aber garantieren ! Du wirst deinem Mann nicht dabei zusehen , wie er das Geld heimbringt , denn dafür hast du gar keine Zeit . Du hast dann nämlich eien 24-Stunden-Job und wirst deinen Mann so manches Mal darum beneiden , das er morgens das Haus verlassen kann !
Ich hab schon so manches Mal gedacht , wie ruhig mein Leben "nur" mit Job war und als Krankenschwester hatte ich nicht gerade wenig Stress !
Naja , aber schnell wieder arbeiten zu gehen , hat auch Vorteile , vor allem finanziell !Und dumme Sprüche von wegen "Du hast ja den ganzen Tag ftei" fallen auch weg ! Aber stressig stell ich es mir schon vor !
Alles Gute für eine für dich richtige Entscheidung !
P.S.:Stimme meiner Vorrednerin übriegens zu , ein Luxusleben wirst du zuhause nicht führen !
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nach 1 Jahr wieder arbeiten?

Antwort von weigel am 01.03.2006, 13:43 Uhr

ja. Ich habs gemacht und würde es auch wieder machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Seh ich nicht so!

Antwort von Sternchen999 am 01.03.2006, 15:18 Uhr

Also ich arbeite von zu hause als buchhalterin. ohne job nur zu hause fand ich gar nicht anstrengend. manchmal war mir richtig langweilig. hatte ich vielleicht einfach glueck?
ich fand er schlief so viel auch tagsueber besonders die erste zeit, da hat man so viel zeit noch fuer andere sachen wie lesen, kochen telefonieren etc. ich fand es wie urlaub.
klar ist man mal muede, aber man kann sich ja wieder hinlegen, wenn der zwerg nach der fuetterung wieder einschlaeft. ich bin auch nicht dieser muttertyp, der sich voellig aufgibt fuers kind und bei jedem pups gleich hinspringt.
jetzt mit job zu hause ist es aber verdammt anstrengend, aber ich liebe es trotzdem und ja, man muss sich nicht sagen lassen von seinem mann, was machst Du eigentlich den ganzen Tag. war bei uns jedenfalls so.
die arbeit ist fuer mich ein ausgleich zum kind. Obwohl ich es superschoen finde den kleinen aufwachsen zu sehen.
da gibt es auch keinen richtigen Rat, den man Dir geben kann, jedes Kind ist anders, bei 2 kindern ist es sich zu hause auch anstrengender. Auch jede Mutti ist anders. die eine geht voll in dem daheimsein auf, andere gar nicht.
Entscheide wenn es soweit ist. Du hast ja die Wahl (die nicht jeder hat!).
schoen finde ich diese "deutsche" konstellation auch nicht. mann arbeitet bis zum umfallen und hat nichts vom Kind. Besser beide teilen sich alles etwas und das Kind hat Mutter und Vater.
lg sternchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nach 1 Jahr wieder arbeiten?

Antwort von babyproject am 01.03.2006, 15:57 Uhr

Nach einem Jahr ist es sicher untern Hut zu bringen wieder zu arbeiten, wenn Ihr es Euch leisten könnt so wie Du schreibst geniess dieses erste Jahr voll und ganz mit Deinem Kleinen, hätt ich auch gern ging aber nicht, und dann denk ich kommt auch wieder der Wunsch nach dem Job und 30h sind machbar wenn das mit Krippe geregelt ist, ich bin nach beiden Kindern nach 8 Wo wieder eingestiegen nach dem 1. Teilzeit jetzt nach 5 Monaten wieder Vollzeit das ist oft super stressig, muss aber sein, aber alles in allem ist alles eine Frage der Organisation und es klappt. Find ich auch super daß Du Deinem Mann das Geld mit nach Hause bringen nicht allein überlassen willst und auch an ihn denkst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nach 1 Jahr wieder arbeiten?

Antwort von DorisL am 02.03.2006, 9:06 Uhr

Hallo,

die Vorraussetzungen sind optimal :-). Wenn dein Kind gesund ist, kannst du problemlos nach einem Jahr wieder arbeiten gehen.

Und wenn ich es richtig verstehe, könntet ihr von euren Gehältern ja auch eine Putzfrau und Bügelhilfe bezahlen. Denn es gibt keinen Grund, warum du für den gesamten Haushalt zuständig sein solltest.

Liebe Grüsse,

Doris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

vielen Dank für Eure Antworten...

Antwort von dianar34 am 02.03.2006, 9:43 Uhr

es war total lieb von Euch und sehr interessant.

Ehrlich gesagt fand ich vor allem auch das "dann könnt Ihr Euch ja eine Putzfrau nehmen". Auf die Idee wäre ich tatsächlich nicht gekommen. Bin dafür wohl zu sehr ein do-it-your-self typ. Finde das ist ein toller Kompromiss.

DANKESCHÖN Nochmal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.