Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sheri am 24.01.2006, 13:53 Uhr

Gehts auch ohne Oma???

Hallo,

eigentlich wollte ich in 2 Monaten wenn mein Kleiner 3 ist und in den Kiga kommt wieder arbeiten gehen und die Oma sollte auf die Kids aufpassen. Nun ist unsere Oma vor einem Monat überraschend gestorben. Nun weiß ich nicht wies weitergehen soll, ob ich das Arbeiten gehen gleich vergessen kann.

Was ist wenn die Kids Krank werden?? Mein Großer kommt im Sommer in die Schule. Lassen sich die Schulferien überhaupt mit normalem Urlaub abdecken, bzw. haben mein Mann und ich dann auch die Chance gemeinsam Urlaub zu machen oder alles nur für Kinderbetreuung drauf.

Bitte Tipps von allen die es auch ohne oma schaffen müssen und wie es läuft.

Danke

Sheri

 
5 Antworten:

Re: Gehts auch ohne Oma???

Antwort von monam am 24.01.2006, 16:41 Uhr

Hallo Sheri,

ja natürlich geht es auch ohne Oma!! klar ist es oft einfacher, aber doch ohne Oma-Hilfe nicht unmöglich: Man muß sich halt ein Netzwerk schaffen für Betreuung, ich bin der Meinung, dass es nur eine Frage der Organisation ist. Andere Eltern fragen, die vielleicht in ähnlicher Situation sind, man kann sich ja gegenseitig helfen. Junge Mädchen als "Babysitter", in manchen Städten gibt es auch eine Leihoma-Vermittlung...
Viel Erfolg

Mona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gehts auch ohne Oma???

Antwort von berita am 24.01.2006, 22:16 Uhr

Also erstmal hat man je Elternteil 10 Tage, die man "krank mit Kind" sein kann (KK zahlt weiter). Danach eventuell unbezahlter Urlaub? Oder eben Babysitter, am besten schon mal einen zuverlaessigen suchen, der auch kranke Kinder betreut, ist natuerlich nicht ganz einfach. Ein Schulkind habe ich noch nicht, aber soweit ich weiss, gibt es fuer Hortkinder auch Ferienangebote mit Betreuung.

LG
Berit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gehts auch ohne Oma???

Antwort von RenateK am 25.01.2006, 9:06 Uhr

Klar geht das ohne. Die Kind-krank-Tage nach Sozialgesetzbuch sind übrigens 10 pro Kind und für den Vater noch mal dasselbe. Da sollte man normalerweise hinkommen, wir mussten die jedenfalls nie ausnutzen.
Ich habe ein Schulkind, Hortbetreuung und ab Sommer Offene GAnztagstagsschule läuft bei uns bis auf wenige Schließungswochen auch in den Ferien und dann natürlich ganztags. Auch in der Kita kannst Du ja einen Ganztagsplatz nehmen. Wir haben völlig problemlos ohne Oma geschafftg.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gehts auch ohne Oma???

Antwort von bine+2kids am 25.01.2006, 10:05 Uhr

Bei uns gehts auch ohne Oma. Die Ferien nehmen wir allerdings getrennt, da wir sonst die Schulferien nicht abdecken können. Wird ein Kind krank nehmen wir halt die Kindkanktage.
Wieviel arbeites du dann?
Grüssle Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gehts auch ohne Oma???

Antwort von mo&chiara am 29.01.2006, 0:18 Uhr

es geht.. auch wenn`s manchmal ein Spagat ist.. chiara ist 2 1/2 und geht 3 ganze Tage in die Kindergruppe.. ich bringe sie in der früh, mein mann holt sie am frühen abend ab

wenn sie krank ist, was leider sehr häufig der fall ist, dann wechseln wir uns tageweise ab (ich kann berufsbedingt kaum mehr als 2 tage hintereinander)

urlaub wird wohl nur eine woche gemeinsam sein, aber besser dies als gar nichts

ich bin auch häufig am überlegen ein besseres netz aufzubauen, nur das ist - nun schon wieder im berufsleben stehend nicht mehr ganz so einfach.. versuch vielleicht wirklich jetzt schon kontakte zu anderen zu finden, die wirklich mal kurzfristig und im notfall einspringen können.

lg mo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.