Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von knuddel81 am 30.04.2006, 19:46 Uhr

2. kind wann? (im studium? )

hallo,

ich schildere erstmal meine/unsere situation:

ich bin 24 jahre alt, studiere wirtschaftsingenieurwesen und werde im frühjahr 2008 anfangen, meine diplomarbeit zu schreiben, also werd ich im sommer 2008 fertig sein, wenn alles gut läuft.
mein freund ist 28 jahre alt und arbeitet schon seit letztem jahr (ist diplom-kaufmann). er hat seinen job sicher und verdient auch ganz gut.
unsere tochter ist im september 2005 geboren. sie geht seit einem monat in die krippe, damit ich wieder studieren kann. es gefällt ihr super gut (sie findet es nun zu hause sehr langweilig!!! ;) )
nun fragen wir uns, wann das zweite kind kommen sollte. wenn ich erst diplom mache und anfange zu arbeiten, wäre die kleine schon so 5 jahre alt und da ist mir der altersabstand zu groß. aber noch ein kind im studium? vielleicht direkt vor der diplomarbeit? weiß nicht, ob ich das schaffe. und direkt nach dem studium...wie reagieren arbeitgeber darauf, wenn man sein diplom hat und dann erstmal aussetzt?
sorry, ist lang geworden, aber ich würde mich echt über tipps und anregungen und natürlich erfahrungen freuen

katha

 
3 Antworten:

Re: 2. kind wann? (im studium? )

Antwort von Mistinguette am 01.05.2006, 22:10 Uhr

Zum Thema Abstand zwischen den Kindern möchte ich Dir nur eins auf dem Weg geben: du kannst es nicht direkt bestimmen, weil die Natur es ggfs. anders als geplant vor hat. Ich möchte damit sagen, dass wir zwischen erster Tochter und Baby #2 ein Abstand von 2-3 Jahren und vorgenommen hatten. Nachdem es anders als bei unserer Tochter 2 Jahren gedauert hat, bis eine Schwangerschaft funktioniert hat (das Baby kommt Anfang Sept. 06 zur Welt), wird es ein Abstand von fast 4 Jahren zwischen beiden Geschwistern geben.
Wenn eine Kinderbetreuung möglich ist, sehe ich keinen Unterschied zwischen Studium und Vollzeit Job.
Viel Glück und Erfolg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2. kind wann? (im studium? )

Antwort von Svenni am 02.05.2006, 8:38 Uhr

Hallo,
ich habe mein Studium begonnen, als Ronja 1 Jahr und 8 Monate alt war. Das war im Oktober 2003. Im Juli 2006 wurde unser Söhnchen Mika geboren. Ich habe bis zur Entbindung normal studiert, allerdings habe ich unheimlich liebe Profs und Mitstudenten, die mit viel Verständnis Fehlzeiten hingenommen und Unterlagen für mich mitgenommen haben. Im Oktober nach Mikas Geburt war ich dann wieder dabei, allerdings nur mit 3 Semesterwochenstunden, die ich am Abend machen konnte, wenn mein Mann da war. Meine Große geht übrigens in die Kita.
In diesem Sommersemester mache ich gute 20 Stunden, viel am Abend (auch mal bis 22 Uhr). Mika hat eine Tagesmutter und ist oft bei Freunden/Großeltern... Im kommenden Jahr werde ich spätestens im Herbst mit allen Prüfungen fertig sein (inkl. Examensarbeit), mit viel Glück auch schon im Frühjahr.
Es geht, aber es ist stressig und ich habe oft Angst, jemanden (meine Kinder, meinen Mann) oder etwas (den Haushalt, die Uni) zu vernachlässigen.
Doch so geht es berufstätigen Müttern auch, es ist immer ein Spagat.
Ich denke, Kinder im Studium zu bekommen, ist eine schlaue Angelegenheit, denn wenn man später in den Job einsteigt, kann man ohne Unterbrechungen durch Schwangerschaft/Erziehungszeit "durchstarten".
LG Svenni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2. kind wann? (im studium? )

Antwort von youdid.b am 04.05.2006, 20:26 Uhr

Machs noch im Studium! Lieber noch ein Diplom-Schreib-Semester dranhängen, als nach dem Abschluss erstmal heim bleiben. Da schafft man den Einstieg echt schwerer - ich rede aus eigener/ Freundeskreis-Erfahrung. Es ist zwar hart, sich mit Baby zum weiterarbeiten zu zwingen, ABER: du kannst dann beim Bewerbungsgespräch mit der gern gesehenen "abgeschlossenen Familienplanung" auftrumpfen! Und es macht einen belastbaren, gut organisierten Eindruck, wenn du 2 Kinder und Studium hinbekommen hast. In meinem Bekanntenkreis bereuen alle, die ihr Kind nach dem Abschluss bekommen haben, es nicht einfach während des Studiums "durchgezigen" zu haben. Außerdem bekommt man als Student die finanziell großzügigste Unterstützung vom Staat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.