Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von huftier am 19.11.2003, 9:08 Uhr

Rechtfrage

Hallo Prinz,
Wenn der Papa sich um sein Kind kümmert, warum soll es dann von einem anderen adoptiert werden? Dieses Kind hat doch schon zwei Eltern, warum also sollte man an dieser Situation rechtlich etwas ändern? Versteh ich nicht so ganz, ehrlich gesagt. Wie Rainer schon schrieb: Der Vater gibt damit die Elternrechte auf.

Vererben geht grundsätzlich schon, allerdings Pflichtteilsansprüche, die ein Kind gegenüber seinen Eltern geltend machen kann, bestehenvermutlich nicht meehr. Ob der Vater in zwanzig Jahren, wenn er vielleicht noch mehr Kinder hat, noch genauso denkt über das Vererben, ist immerhin fraglich.

Sorry, aber ich verstehe das umso weniger, wenn der Papa sich tatsächlich kümmert um sein Kind. Da würde ich mich als Vater wirklich bedanken, wenn dann so ein Vorschlag kommt. Aber auch für das Kind ist es doch nicht fair, das so zu machen. Ich meine, dieses Kind hat doch zwei Eltern (und den Freund/Mann der Mutter noch dazu). Da hat doch dann eigentlich niemand das Recht dazu, im Nachhinein was zu ändern. Schon gar nicht alleine die Mutter, wenn dem Vater wirklich etwas liegt an seinem Kind.
Aus Sicht des leiblichen Vaters und des Kindes ist das meines Erachtens wirklich nicht fair. Man stelle sich umgekehrt vor, wenn die Mutter ausgetauscht werden sollte, da würde man das ja dann auch nicht so locker sehen. Warum sollte das beim Vater denn anders sein?
LG, HUF

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.