Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Kajaana am 15.11.2003, 14:41 Uhr

So viele Fragen.... Wer weiß antworten???

Hallo,

Ich lese schon eine ganze Weile hier mit... Hätte da mal ein paar Fragen, weil ich im Moment alleine nicht wirklich weiterkomme.
Also: Ich bin seit 2 Jahren AE (ein Sohn) und im 6. Monat schwanger. Der KV hat sich definitiv und mit harten Worten gegen uns entschieden. Mittlerweile Ignoriert er mich einfach nur noch, obwohl wir uns jeden Tag über den Weg laufen (gezwungener Maßen).

Jetzt mal meine Fragen: Ich gehe zur Zeit noch arbeiten, was sich ja bald von selbst erledigt. Hat irgend jemand Ahnung wo ich wann, was beantragen kann???
Vom Sozialamt wird ja wohl erst nach dem Mutterschutz was kommen?
Wie siehts mit dem Unterhalt vom KV aus? Sollte ich da zum Anwalt gehen?

Überhaupt, habe da noch so ungefähr 1000 andere Fragen im Kopf *lach. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich hier wenigstens ein paar Antworten finde...
Fühle mich im Moment mächtig allein und frage mich manchmal, ob ich wirklich die einzige bin, die ein "etwas" anderes Leben hat?!

Danke im voraus
LG Sandra

 
4 Antworten:

Re: So viele Fragen.... Wer weiß antworten???

Antwort von DorisL am 16.11.2003, 6:53 Uhr

Hallo,

ich würde mich mit Pro Familia oder der Diakonie in Verbindung setzen. Dort bekommt man relativ kurzfristig einen Beratungstermin.

Fall du einen unbefristeten Vertrag hast oder einen befristeten Vertrag der deinen MuSchu mit abdeckst, bekommt du in der Zeit soviel ich weiss dein volles Gehalt. Danach hast du Anspruch auf Arbeitslosengeld oder Hilfe, wenn du dem Arbeitsmarkt weiterhin zur Verfügung stehst und eine Kinderbetreuung nachweisen kannst.

Möchtest/kannst du erst einmal nicht arbeiten, bekommst du auf jeden Fall Kindesunterhalt für deine beiden Kinder. Zusätzlich steht dir noch Unterhalt zu, wobei ich nicht weiss wie der bei nicht-verheirateten Eltern aussieht.

Liebe Grüße,

Doris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So viele Fragen.... Wer weiß antworten???

Antwort von Nina3 am 16.11.2003, 9:52 Uhr

Huhu!

Du kannst auf jeden Fall schon in der Mutterschutzzeit deinen Antrag auf Sozialhilfe stellen! Dann klappt das mit der Zahlung sofort problemlos im Anschluss.
Sowohl Pro Familia wie auch Diakonie kann weitere Hilfestellung und Ratschläge geben und dir sagen, womit du ungefähr zu rechnen hast! Scheu dich nicht, dort hinzugehen, die Leute sind sehr nett und freundlich und es ist ihr Job dich zu beraten.


LG Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@DorisL und @Nina

Antwort von Kajaana am 16.11.2003, 21:44 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten. Habe mir die Adresse von Pro Familia in meiner Stadt schon rausgesucht. Ist vielleicht wirklich das beste...

Schlimmer als die ganze Situation eh schon ist, ist es nämlich nicht zu wissen wie es finanziell weiter gehen soll :-(.

Danke und Liebe Grüße
Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

RE Nochmal kurz

Antwort von Nina3 am 17.11.2003, 7:35 Uhr

Zustehen tut dir auf jeden Fall: 150 Euro pro Kind Kindergeld, Unterhaltsvorschuss (wenn Vater nicht zahlt): 122 Euro pro Kind, Erziehungsgeld für dein Baby: 300 Euro

Hinzukommen wird Sozialhilfe (für Dich, der Bedarf der Kinder ist locker gedeckt durch Ki-Geld und Unterhaltsvorschuss)+AE Zuschlag+Mietzuschuss. Welche Summe dabei genau raus kommt, hängt u. a. auch von der Miete ab, die du zur Zeit zahlen musst bzw. auch davon, wie bei euch die Mietpreise so sind.
Vielleicht noch wichtig zu wissen, dass das Erziehungsgeld nicht beim Sozialamt angerechnet wird! Die 2 Jahre hast du also zusätzlich die 300 Euro, mit denen du rechnen kannst.


LG Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.