Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Wartender Mond am 09.04.2003, 14:03 Uhr

Mal ne Frage an die Geldspezialisten

Hallo, Ihr,

habe mal ne Frage, die auf nem unausgegorenen Gedanken von mir basiert. Möchte mich einfach mal schlau machen, vielleicht weiss ja einer mehr als ich....

Also, ich denk, es ist allgemein bekannt, dass ich nach dem Erziehungsurlaub meinen alten Job nicht mehr bekommen habe und beruflich etwas sehr unglücklich bin. Meine Frage ist die:

Gesetzt den FAll, ich würde noch ein Studium beginnen, um einen Neuanfang zu wagen, wie sieht es mit den Geldleistungen aus? Bekomme ich mit der Kleinen Sozialhilfe, bzw. wann bekommt man Bafög usw.? Erziehungsgeld und Unterhalt für mich fallen im August 2004 weg.... Wir haben ja eine Wohnung zu finanzieren und grossartig nebenbei jobben wird nicht gehen, es wäre eh shcon stressig genug.

Wer kennt sich aus?

Danke im Voraus,

WM

 
6 Antworten:

Re: Mal ne Frage an die Geldspezialisten

Antwort von bikermouse66 am 09.04.2003, 16:34 Uhr

ZUm BaFög kann ich Dir leider nichtssagen. Soweit ich weiß, kriegst Du weder Arbeitslosengeld noch Sozialhilfe, denn Du studierst und stehst somit dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung.

LG
Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mal ne Frage an die Geldspezialisten

Antwort von fusel am 09.04.2003, 19:26 Uhr

Hm...

rein theoretisch kannst du dich z.B. bei der Fernuni Hagen als Gasthörer einschreiben, dort 3(?) Jahre studieren und Klausuren mitschreiben, mußt dich dann aber voll einschreiben. Die Scheine die du gemacht hast werden anerkannt für dein Studium.
Problem: a) 3 Jahre reichen aber nicht für ein volles Studium aus b) weiß ich nicht ob es eine maximale SWS-Zahl gibt, die man nicht überschreiten darf. ...oder waren es 2 Jahre, ich weiß nicht mehr )o:
Ich weiß nur das für Sohis Kurse bei der Fernuni etwas günstiger sind. Außerdem hättest du dann natürlich nicht die Vergünstigungen eines Studenten, Krankenversicherung etc. Ich habe auch ein paar Kurse letztes Jahr belegt, aber nunja, Sohn war doch ein bissel zu fordernd.
Ansonsten finde ich Fernuni ziemlich gut, schöne virtuelle Uni haben die da und viele Städte wo die Klausuren angeboten werden, mußt also nicht zwingend nach Hagen eiern.

grüße
fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

...was willst du überhaupt studieren *blödfrag*

Antwort von fusel am 09.04.2003, 19:27 Uhr

fgj

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

entweder....

Antwort von Wartender Mond am 09.04.2003, 20:52 Uhr

Lehramt für Grundschule (gibts in meiner Stadt und wollt ich schon immer) oder Sozialpäd. (gibts hier leider nicht, aber würde auf bisherigen Beruf aufbauen)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hm... *grübel*

Antwort von fusel am 09.04.2003, 21:31 Uhr

Hi nochmal,

weiß garnicht ob es das so an der Fernuni gibt. Aber vielleicht reicht auch erstmal der Gasthörerstatus. Am besten im Uni-Seki anrufen und das auch mit Sozi oder AA abklären, ob der Gasthörerstatus erlaubt ist. Mußt ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen (o:

grüße

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mal ne Frage an die Geldspezialisten

Antwort von B2 am 10.04.2003, 10:42 Uhr

Hallo,

Sozi bekommst DU als Student nicht - Dein Kind jedoch kann Anspruch haben, wenn DEIN Einkommen zu gering ist.

Wohngeld bekommt ein Student normalerweise auch nicht, aber mit Kind hast Du wiederum einen Anspruch.

Bafög kann ich Dir auf die schnelle nicht beantworten, könnte aber durchaus sein.
Erkundige Dich einfach mal beim Bafög-Amt, denn da Du schon eine Ausbildung hast (???) dürfte das ganze auch völlig Elternunabhängig sein.

LG und alles gute (ein bischen stressig wirds schon)
B2

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.