Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sibs am 07.04.2003, 9:14 Uhr

Wie geht es weiter? Brauche etwas Beistand! (vorsicht lang)

Hallo,

habe mich am Samstag von meinem Freund getrennt. Ich habe es nicht mehr ausgehalten. Er hat mich belogen, man konnte nicht mit Ihm reden, alle waren ihm wichtiger als ich. Meine Kleine ist jetzt 7 Monate alt. Wir müssen uns ja jetzt eine neue Wohnung suchen, weil ich glaube 84qm sind zu groß für uns beide. Wie groß darf unsere neue Wohnung sein? Zahlt das Sozialamt dann die Miete? Was muss man alles beachten, wenn man auf das Sozialamt geht? Was muß man alles mitnehmen aufs Sozialamt? Wieviel Geld darf man als Notgroschen haben? Ich weiß Fragen über Fragen, aber es ist nun mal leider nicht zu ändern. Außerdem sitzte ich zu Hause rum und bin total fertig mit den Nerven. Könnte nur heulen, weil eigentlich liebe ich Ihn ja noch. Bitte jetzt keine Vorschläge ob wir es nicht noch mal versuchen können. Nein, dies geht nicht. Ich kann nicht mehr. Ich habe es schon lange genug versucht. In der Woche geht es ja noch, da ist er kaum da und ich muß ihn nicht sehen, aber am WE. Er schläft zwar nachts bei seiner Mutti, aber jedes mal wenn er geht zerreißt es mir das Herz. Komme ich je darüber hinweg?

Danke für´s zuhören.

Liebe Grüße an die verlassenen Herzen von Sibs

 
3 Antworten:

Re: Wie geht es weiter? Brauche etwas Beistand! (vorsicht lang)

Antwort von nina3 am 07.04.2003, 9:33 Uhr

Hallo Sibs!

Erst mal kommts drauf an, ob du derzeit Erziehungsurlaub hast und danach wieder eine feste Arbeit auf Dich wartet - wg. der Wohnung. Wenn die Wohnung nämlich für ihre größe einen guten Preis hat und du sagst, an dem und dem Tag gehe ich wieder arbeiten, wirst du vermutlich dort wohnen bleiben können. (Denn evtl. Umzugskosten müssten auch übernommen werden, ggf. Renovierung der neuen Wohnung etc. etc.). Aber wenn du weisst, dass du die Wohnung allein eh nicht finanzieren könntest, ist es natürlich von Vorteil dir Beizeiten was Angemessenes zu suchen. Das muss aber jetzt nichts überstürztes sein, in bissel Zeit hast du schon.
So, für den Gang zum Sozialamt: aktuellen Mietvertrag, Kontoauszüge (bei uns müssen die letzten 4-6 Wochen nachweisbar sein), Geburtsurkunde vom Kind, Personalausweis von Dir, evtl. Versicherungsscheine von Haftpflichtversicherung. Ich glaub das war das wesentliche, meist fehlt eh immer irgendwas und man muss ohnehin noch mal hin *g*. Ach ja zum Jugendamt musst du dann auch, wg. Unterhaltsvorschuss, den bekommst du aber erst, wenn ihr in getrennten Wohnungen lebt (oder war er eh nicht bei dir gemeldet und du bekommst bereits UV??).

LG Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie geht es weiter? Brauche etwas Beistand! (vorsicht lang)

Antwort von fusel am 07.04.2003, 10:08 Uhr

Hm,

ich würde am besten beim Sozi anrufen und nachfragen was die wollen, bei mir wollten sie nämlich die Kontoauszüge der letzten 6 Monate! und ich dürfte mich fragen lassen warum ich per EC-Karte an einer Tankstelle bezahle, wenn ich doch kein Auto habe.

Hast du sowas wie eine schriftliche Vaterschaftsanerkennung? Würde ich auch mitnehmen, da er dir eigentlich zu Unterhalt verpflichtet ist bis zum 3. Lebensjahr die wollten sie nämlich auch haben.

...ich kopier dir mal rein was bei uns auf der Städteseite steht:

Personalausweis/Pass und Aufenthaltsregelung aller im Haushalt lebender Personen
Anmeldung/Ummeldung
Mietvertrag/Untermietvertrag
Mietänderung (Erhöhung /Verringerung)/Mietbescheinigung
letzte Nebenkostenabrechnung (Städt. Werke, Vermieter)
Wohngeldantrag
letzer Wohngeldbescheid
Nettoverdienstbescheinigung (mind. der letzten 3 Monate)
Bescheid(e) über ALG/ALHI/UHG/BAB/Kindergeld/Krankengeld usw.
Nachweise über alle anderen Einkünfte
Arbeitserlaubnis
Unterlagen über die (freiwillige)Krankenversicherung
Unterlagen über Vermögen (Kontoauszüge der letzten 6 Monate -lückenlos-, Sparbücher aller im Haushalt lebenden Personen, Lebensversicherung, vermögenswirksame Leistung,z.B. Bausparvertrag, Auto -Kfz-Schein/Kaufvertrag-, Grundbuchauszug, sonstiges)
Unterlagen über Hausrat-/Haftpflicht-/Glasversicherung etc.
Rundfunkteilnehmernr.
Vollmacht
Personalien unterhaltspflichtiger Angehöriger (Ehepartner,Eltern,Kinder)
Unterhaltsurteil/Vergleichs- evtl.Verzichtserklärung
Sorgerechtsbeschluss
Vaterschaftsanerkennungsurkunde
bisheriger Schriftverkehr in Sachen Unterhalt

grüße

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie geht es weiter? Brauche etwas Beistand! (vorsicht lang)

Antwort von Eileen am 10.04.2003, 16:54 Uhr

Man kommt über alles hinweg, auf jeden Fall über einen Mann !!! Wenn er nicht der "Richtige" war, hast Du auf jeden Fall richtig gehandelt, und ich habe Respekt für Deinen Mut !!!!!! :-)
Ein nicht so populairer Tipp den ich Dir mitgeben möchte, wäre so schnell wie möglich wieder Arbeiten zu gehen. Ich weiß, man sollte 3 Jahre bei seinem Kind sein usw... aber dies gilt finde ich nicht für Deine Situation. Arbeiten lenkt ab, bringt positive Energie und GELD ! Fordere Hilfe für die Betreuung Deines Kindes an. Mache etwas aus Deinem Leben, Du bist nun auch noch für ein Kind zuständig ! Klar muß der Vater Unterhalt zahlen aber irgendwann wirst Du sowieso wieder Arbeiten gehen müssen wenn Du nicht auf ewig auf die Sozi angewiesen sein möchtest. So finde ich (aus Erfahrung), daß man da nicht unnötig Zeit vergeuden sollte, der Wiedereinstieg wird immer schwieriger um so länger man wartet.
Denke an Dich, das Leben geht weiter !
Nur Mut - Du schaffst alles wenn Du nur willst - nerv die Behörden bzgl. Hilfe bei der Betreuung Deines Kindes, eventuelle Umschulungen usw... alles besser als vor irgendwelchen Zahlungen abhängig zu sein !
Das Leben mit Deinem Kind fängt ja erst an, und um so stärker und selbstsicherer wirst Du werden wenn Du aktiv Dein Leben änderst !
VIEL VIEL GLÜCK und LIEBE Grüsse !
Eileen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.