Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sina22 am 30.06.2005, 9:57 Uhr

Halbgeschwister

hallo... mein sohn ist von meinem mann und meine tochter von meinem freund, beide kinder waren nicht geplant, aber gewollt dann schon... ich weiss seid einiger zeit das die kleine nicht von meinem mann ist... er geht da besser mit um als ich... bei vielen von euch liegt es wahrscheinlich anders, halt das das 2. oder 3. kind vom neuen freund ist, bei mir passierte es in einen "ehepause" und ich hätte halt lieber von meinem mann das kind...
ich kann irgendwie nicht sehr gut damit umgehen, bin zwar jetzt mit dem vater meiner tochter zusammen, aber der rest der welt weiss es noch nicht... wohne ja noch bei meinem mann und mit meinem freund, ist es jetzt halt noch heimlich... meine kinder sehen beide aus wie ihre väter.. ich habe angst, falls es nicht gut geht mit meinem freund und ich dann irgendwann einen anderen mann kennenlerne... und ... dann hätte ich drei kinder von drei vätern... findet ihr das schlimm? und ich kenne das von meinem opa, der hat einen halbbruder, er stellt ihn auch immer als halbbruder vor... könnt ihr damit umgehen? und wissen eure kids das sie "nur" halbgeschwister sind?
lg sina

 
14 Antworten:

Re: Halbgeschwister

Antwort von aprilscherz2000 am 30.06.2005, 10:16 Uhr

Also Philipp (5) weiß das Markus nicht dabei war als er Baby war.Trotzdem ist Markus sein Vater, den der andere existiert nur auf dem Papier.Und Markus betont auch immer das es SEINE jungs sind!(Thorben 2 ist von ihm)

Mir ist erlich gesagt egal, von wievielen Männer MEINE Kinder sind.Hauptsache jeder ist glücklich und gesund.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Halbgeschwister

Antwort von britta + stacy am 30.06.2005, 10:23 Uhr

Morgen!

Hmmm also ich habe damit null Probleme bis jetzt.

Meine Große hat sogar 2 fast auf einen Schlag bekommen ( einen Bruder der bald ein Jahr wird ) bei mir und meinem jetzigen Ehemann. Die Schwester kam 3 Monate später bei ihrem Vater in einer anderen Ehe ...........

wobei ich mit dem KV nicht verheiratet war.........

allerdings hatte ich erst letztens ein Gespräch mit einem Vater deren Sohn auch Nr3 von verschiedenen Vätern bei der Mutter war...... er fand es selber auch nicht so besonders gut von verschiedenen Vätern ( da die Ehe scheiterte ) aber wie man sieht gibbet auch Männer die sich vor Liebe nicht abschrecken lassen. Die Öffentlichkeit sieht sowas natürlich nicht gerne und "lästert" .

Ich würde mir aber erst garnicht sonne Gedanken machen den du bist mit deinem Freund zusammen und das sollte doch ein wenig länger halten, oder??

:)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Halbgeschwister

Antwort von puschell am 30.06.2005, 10:45 Uhr

hallo
also ich bekomme jetzt auch mein zweites kind von nem anderen papa, zwar kam bei meinem großen noch keine frage diesbezüglich auf, ich werde jetzt auch wieder allein erziehend sein, es wird also (was sich hoffe ich irgendwann mal ändert)erstmal kein Mann im haus sein

bedenken das es zwei verschiedene väter sind hab ich keine, nur im bezug auf nen neuen partner macht man sich schon so seine gedanken, ich meine es ist bestimmt nicht leicht jemanden zu finden der damit klarkommen wird, aber so ist die situation nun mal !
schließlich bekommt man ja seine kinder nicht wegen der väter sondern weil man sich für das kind entscheidet
und jede partnerschaft oder ehe kann irgendwann mal kaputt gehen, dafür gibt es ja nie eine garantie!! und wenn die gesellschaft meint frauen zu verurteilen die kinder von verschiedenen väter hat,dann sind sie nicht im stande richtig nachzudenken, alles ändert sich eben im lauf der zeit, das allerwichtigste ist das man zu seinen kindern steht finde ich ! ich lass mir diesbezüglich nicht ans bein pinkeln ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Halbgeschwister

Antwort von Prinz am 30.06.2005, 11:03 Uhr

Hallo,

isch schließe mich Aprilscherz an. MEine bald 3 Kinder haben auch 2 verschiedene Väter. Für emien Sohn (6 Jahre) ist die Kleine (1 JAhr) seine Schwester. Halbgeschwister gibt es bei uns nicht. Er weiß zwar, daß sie einen anderen Vater hat, aber erstens ist es ihm egal und zum Zweiten denke ich, daß er damit eh nicht viel anfangen kann.

Wenn die Eltern dann betonen, daß das der HALBbruder oder das die HALBschwester ist, wird das auch so übernommen. Nur wie gesagt, bei uns gibt es keine halben Sachen und keine halben Kinder.

Und wenn Du 5 Kinder von 5 Vätern hast, solange sie glücklich und gesund sind, ist das letztlich völlig egal. Meine Meinung.

Alles Gute,

Prinz und die Minimonsters

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Halbgeschwister

Antwort von granphi am 30.06.2005, 11:31 Uhr

Mein Großer hat einen eigenen Papa und die Kleine dann auch - weil auch Papa nicht gleich Papa ist. Ich wollte eigentlich auch immer 2 Kinder vom gleichen Mann. Allerdings scheiterte die Beziehung nach langer Zeit und das 2. Kind blieb sehr lange aus. Zum Glück bin ich in den vergangenen verflossenen und teils nur kurzen Beziehungen nicht schwanger geworden, mit Ausnahme der letzten. Naja, war halt auch net geplant. Nun freu ich mich aber auf die Lütte. Meinem Großen macht es nix aus, dass die Kleinen nen anderen Papa hat, so muss er seinen nicht teilen. Bisher hat sich der kv nur in den ersten 8 Wochen für die Lütte interessiert und seit dem Totenstille, keine Frage, wie es mir geht und was es denn nun wird und wann ET ist... Nix. Habe nun aber einen ganz lieben Freund, der selbst ne große Tochter hat und der mit meinem Großen gut klarkommt. Schauen wir einfach mal wie sich das ganze dann entwickelt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Halbgeschwister

Antwort von Sandr@1974 am 30.06.2005, 11:32 Uhr

Hallo,

meine Kinder sind auch von verschiedenen Vätern. Und das wissen die beiden auch. Meine Jungs sind 8 und 4 Jahre alt.
Aber es gibt bei uns keine "Halb"brüder. Es sind Brüder und so ist es auch in der Öffentlichkeit. Klar, der Kleine versteht es noch nicht ganz, aber der Grosse schon und für ihn ist es eben sein Bruder. Da ist es egal, dass er einen anderen Vater hat. Und das komische ist, dass der Grosse ja zu dem Vater vom Kleinen (mit dem ich nicht mehr zusammen bin) nicht Papa sagt, sondern ihn mit Vornamen anredet und der Kleine macht das nun auch. Aber ich denke, das hat auch noch andere Gründe (weil er sich nicht richtig kümmert). Ich lass sie auch. Warum sollte ich den Kleinen zwingen, Papa zu sagen? Seh ich gar nicht ein, ist ausserdem nicht meine Aufgabe, dafür zu sorgen, dass er ein Papa ist.

Liebe Grüsse Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Halbgeschwister

Antwort von MelanieKoritki am 30.06.2005, 12:07 Uhr

Also meine grosse, hat auch einen anderen Papa als die kleine. Lara wurde 13.04.2003 geboren, ihr Vater wurde gleich am 18.05.2003nochmal bei nen anderen kind Papa, das ist genauso ihr Bruder wie meine kleine, die am 28.10.2004 ´von einen anderen Mann ist, Bei uns sind es Geschwister und keine Halbgeschwister, man muss nur mit umgehen können

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Halbgeschwister

Antwort von kleinerRubin am 30.06.2005, 13:15 Uhr

Also ich will das Wort "halbbruder" oder so erst gar nicht hören!

Juniors Erzeuger hat mit einer anderen Frau, die er mittlerweile geheiratet hat ein Kind bekommen. Als diese dann mal von "Halbbruder" sprach bin ich echt ausgetickt. Die beiden hätten in meinen Augen den gleichen biologischen Vater/Erzeuger, mehr nicht. Von Halb/Bruder kann da für mich keine Rede sein. Auch werde ich nen Teufel tun und irgendwann sagen "du, da gab es mal ein Brüderchen oder nen Halbbruder" *kopfschüttel*

Mein Freund und ich planen jetzt auch ein Baby und da sowohl Junior als auch dieses zweite Kind dann ja von mir sind, sehe ich das dann anders, denn ich habe dann beide Kinder auf die Welt gebracht, dementsprechend sind die beiden dann auch richtige Geschwister. Kann man sehen wie man will, es ist nunmal meine Einstellung.

Habe eigentlich immer gesagt das ich das nächste Kind erst nach einer Heirat haben werde, aber jetzt wird es wohl doch anders kommen, wenn das mit dem Babywunsch bald klappen sollte. Die Vorstellung drei Kinder von 3 Männern zu haben ist für mich auch etwas womit ich nicht klar käme. Zumal ich noch mit keinem der beiden verheiratet gewesen wär. Da hat man doch im Grunde als Frau gleich nen Ruf weg, so nach dem Motto: die lässt sich auch von jedem schwängern.

Und das ist was, womit ich echt ein Problem hätte.

Rubinchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Halbgeschwister

Antwort von Leena am 30.06.2005, 13:33 Uhr

Ich habe auch zwei Kinder von zwei Vätern, wobei ich mit dem zweiten jetzt glücklich verheiratet bin, und für beide ist mein Mann der "Papa". Das große Kind (6) weiß zwar, dass es noch einen "ersten Vater" hat, kennt ihn aber nicht, da er jeden Kontakt ablehnt... Aber "sozialer Vater" ist mittlerweile mein Mann, und auch die Geschwisterliebe zwischen meinen beiden ist gar kein Thema - das Große liebt das Kleine ausgesprochen, spielt wunderbar mit ihm etc., auch wenn's gelegentlich die übliche Geschwistereifersucht gibt... Aber trotzdem - es sind Geschwister, keine Halbgeschwister!

P.S.: Bei meinen Eltern gab es übrigens dieselbe Situation, meine Schwester ist "formal" auch "nur" "meine "Halbschwester", auch wenn mein Vater sie nach der Heirat dann adoptiert hat. Trotzdem - wir sind Schwestern, nicht "Halbschwestern", das ist für uns absolut kein Thema! Aber wir sind ja auch gemeinsam aufgewachsen, haben sozusagen dieselben "Erfahrungen" oder "Sozialisation" oder so - da ist es für mich komplett unwichtig, wie die biologischen Verhältnisse sind! Ach ja - früher war ich manchmal ein bisschen auf meine Schwester eifersüchtig, weil sie eben "zwei Väter" hat (auch wenn ihr leiblicher Vater nie irgendwie in Erscheinung getreten ist), während ich "nur" unseren Vater habe... ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Halbgeschwister

Antwort von spiky73 am 30.06.2005, 15:10 Uhr

hallo rubinsche,

so in etwa seh ich das auch, obwohl diese denkweise vielleicht nicht ganz korrekt ist.

ich muss dazu sagen, annas vater hat eine tochter aus seiner ersten ehe, die aber irgendwo in amiland lebt, zu der aber von unserer seite aus keinerlei kontakt besteht (wie auch??).
er hat uns mal ein foto von ihr geschickt, weil für ihn sind rylee und anna ja "seine kinder" (in gedanken, klar, weil kümmern tut er sich um keins von beiden) - und anna soll halt ihre "schwester" auch "kennen" und über sie bescheid wissen.
ich erkläre anna schon, dass sie eine HALBschwester hat, weil beide den gleichen vater haben und diese erklärung vielleicht noch ansatzweise im sinne des vaters ist. was das aber im klartext bedeutet, ist noch nicht ganz in ihr bewusstsein vorgedrungen.

allerdings ist dieses mädchen für mich einfach nur ein fremdes kind irgendwo auf diesem planeten, das zufällig den gleichen vater hat. ich würde mit sicherheit die sache anders sehen, wenn vom vater ein enger kontaktwunsch ausgehen, meine tochter und das andere kind auch regelmässig bei ihm blieben und dadurch eine beziehung zwischen den kindern aufgebaut würde.

hätte ich noch nachwuchs von einem anderen mann, wären alle kids meine kinder und auch geschwister, aber das ist wohl eher eine emotionale sache, die sich aus der familienkonstellation ergibt, weil alle unter einem dach leben.

LG
martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ spiky

Antwort von kleinerRubin am 30.06.2005, 15:15 Uhr

Hallo Martina,

schön das ich mit der Ansicht nicht alleine da stehe :o))

Was ich richtig übel finde ist die Vorstellung daran das mein Kind in der neuen Partnerin meines Ex/seines Erzeugers seine Stiefmama sehen könnte *schütteltz*. Genauso wenig will ich nix mit deren Kind zu tun haben und denen würde es sicher genauso wenig gefallen sich mich als "stiefmama" vorstellen zu müssen für ihre Kinder. Möchte auch keinen Kontakt zwischen meinem Kind und derem evtl. nächstem Kind haben. Aber da ohnehin keinerlei Kontakt besteht, brauch ich mich mit der Thematik auch glücklicher weise nicht weiter auseinander setzen.

Ich trenne da schon sehr, das stimmt, aber ich finde das auch völlig in Ordnung.

Rubinchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Halbgeschwister

Antwort von hekse am 30.06.2005, 21:04 Uhr

hallo

meine kleine hat von der kv seite aus noch zwei eheliche (halb-)brüder. und soviel ich erfahren hab ist das nächste eheliche (halb-)geschwisterchen schon unterwegs...

ich darf gar nicht dran denken, dass meine tochter noch "verwandte" hat. schon die vorstellung dass sie mit ihnen spielen könnte macht mir angst...
der eine halbbruder is gerade mal 5 monate jünger wie die kleine... würden also vom spielen her gut zusammen passen.

nur meint der kv sich nicht melden zu müssen und uns zu ignorieren. wie habe ich in der schwangerschaft und auch noch wochen danach gekämpft dass er kontakt hält...
leider oder vielleicht gott sei dank habe ich den kampf verloren.

lara weiß nichts von ihren halbgeschwistern und ich weiß nicht wie ich ihr das mal in der zukunft erklären soll. wenn wir zufällig den kv mit familie irgenwo treffen. eigentlich ist das ganze ein spießroutenlauf. möchte mich einerseits nicht mit ihr verstecken wieso auch... aber andererseits ist und bleibt die angst ich könnte denen begegnen.

was meint ihr...wie krieg ich diese angst aus meinem kopf?

würde mich auf antworten freuen

gruß
hekse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Hekse und alle....

Antwort von MauRe am 30.06.2005, 22:12 Uhr

Hallo,
ich bin normalerweise eine der stillen Leser... :-).

Aber unsere Situation ist sehr ähnlich. Meine Tochter (15 Monate) hat auch keinen Kontakt zum Vater. Oder besser gesagt, trotz ebenfalls hartem Kampf, Er nicht zu Ihr.
Sie hat ebenfalls eine "Halbschwester" seinerseits. Ich versteh nur nicht so ganz: Warum hast du Angst davor, das Sie sich treffen? Oder du Sie? Bitte nicht falsch verstehen. Ich mache mir nämlich auch öfter Gedanken darüber und bin eigentlich eher dafür.

Meine Tochter hat nämlich auch meinerseits einen "Halbbruder", was übrigens überhaupt kein Thema ist. Er weiß zwar Bescheid, liebt die kleine aber über alles und für Ihn ist es einfach SEINE Schwester...

Ich finde den Gedanken nicht so schön, das da draußen noch irgendwo eine Verwandte meiner Tochter ist und wir Sie leider nicht mal kennen. Da Sie niemanden außer mir und meinem Sohn hat, hätte das für mich in irgendeiner Art etwas beruhigendes, das da noch jemand ist.

Oh weh, das ist sehr lang geworden, aber kürzer konnte ich meine Gedanken dazu jetzt nicht verpacken.

LG Kajaana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Halbgeschwister

Antwort von Gügi am 01.07.2005, 8:35 Uhr

Hallo liebe Foris,

ich bin Vater von 4 Kindern zweier Mütter. Drei Kinder leben bei mir, das 4. Kind lebt bei der (anderen) Mutter 1 Std. Autofahrt entfernt.
Die Mutter des 4. Kindes hat mich das Kind erst nach 15 Monaten erstmals sehen lassen im JA. Sie wollte dann auch nur aus nicht nachvollziehbaren
Gründen mich das Kind alle 3 Monate im JA sehen lassen. Ich habe dann diese 5 Umgänge im JA wahrgenommen - mit Bus und Bahn war ich dann inkl.
Umgang 8 Std. unterwegs - und beim letzten Umgang habe ich die Km darum gebeten, die Umgänge nun normal alle 14 Tage bei mir übers Wochenende
stattfinden zu lassen. Das lehnte sie ab. Daraufhin stellte ich die (begleiteten) Umgänge ein.
Nach 2 Jahren haben mein Kind und die Mutter mich mehrmals angerufen, und es haben auch hier bei mir 3 Besuche in 6 Monaten stattgefunden. Es wurde großen Wert dartauf gelegt,
daß meine anderen Kinder bei den Besuchen anwesend sein sollten. Der letzte Besuch vor ca. 9 Monaten kam erst nach mehrmaligem Hin und Her zustande, weil die Km 3 mal erst zu- und dann wieder
aus geringfügigen Gründen absagte. Beim letzten Besuchvereinbarungs - Versuch :-( haben dann meine bei mir lebenden Kinder abgeblockt - sie sind 4 und 6 Jahre älter als mein 4. Kind.
Die Km hatte auch mehrfach gefragt, ob nicht meine bei mir lebenden Kinder sie mal dort bei meinem 4. Kind besuchen könnten - ohne mich (!). Das habe ich mit dem Hinweis darauf, daß 1. die Km meiner bei mir lebenden Kinder zustimmen müßte und 2. Umgänge der Geschwister bei mir, dem verbindenden Elternteil, stattzufinden hätten.
Ich fände es natürlich schön wenn die (Halb) Geschwister sich besser kennten.
Grüße von Gügi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.