Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tina und Jordi am 29.06.2005, 10:20 Uhr

Angst um mein Kind.......!

Ich brauche dringend einen Rat wgen dem KV.

Seit Oktober hat er nun Jordan nicht gesehen und sich auch so nicht gemeldet, ich hatte gedacht es hätte sich für ihn erledigt.

Nun seit ca. 3 Wochen lungert er immer wieder bei uns vor dem Haus rum, bis gestern habe ich mir nix dabei gedacht aber nun kommt es.

Mein Kleiner war mit meiner Nichte und einer Freundin noch auf dem Spielplatz und da muss er den Kindern wohl aufgelauet haben.

Er hat sich den Kleinen geschnappt und zu meiner Nichte gesagt "Let me see him"
Gott sei dank ist meine Nichte 15 und auch schnell, sie hat sich den Kleinen geschnappt und ist los gelaufen nach Hause.

Dort hatte ich dann 3 total verängstigte und aufgelöste Kinder sitzen.

Beim Jugendamt habe ich heute morgen schon angerufen und niemanden erreicht.
Was kann ich nun tun, denke daran ihn Anzuzeigen, geht das?

Bitte viele Antworten und Hilfestellungen.

Danke
Tina

 
31 Antworten:

Re: Angst um mein Kind.......!

Antwort von Suka73 am 29.06.2005, 10:40 Uhr

habt Ihr gemeinsames Sorgerecht?

Weiter beim JA versuchen, hole Dir eine Freundin ins Haus die IMMER da ist, wenn Du nicht da bist oder generell die bei Dir und den Kids ist... und ja, ich würde sogar zur Polizei gehen!!!!

Im Ernst, was ist mit dieser Welt los??? Haben alle nur noch Grütze im Hirn???? Da bin ich ja fast froh drum, dass Frank KEIN Interesse für sein Kind zeigt...wenn ich hier so die Geschichten manchmal lese.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Suka

Antwort von Tina und Jordi am 29.06.2005, 10:45 Uhr

Nein ich habe das alleinige Sorgerecht.

Ich weiss auch nicht was ihn dazu treibt nach 10 Monaten aufzukreuzen und sich so aufzuführen.

Ich lebe in einer WG d.h. alleine bin ich zum Glück auch nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Tina

Antwort von Suka73 am 29.06.2005, 10:59 Uhr

ich würde ihn trotzdem anzeigen! Oder es zumindest "melden" - auch wenn es nur "aufgenommen" wird, es bzw. er ist dann schonmal in den Akten. Ich hoffe, Du erreichst beim JA noch etwas. Kann man nicht sowas wie ne einstweilige Verfügung aufsetzen? Nur... er hat sich ja in den letzten Monaten nicht strafbar gemacht oder ist Euch auf die Pelle gerückt, oder? Was geht nur in solchen Leuten vor? Ich bekäme auch die Panik, das kannst Du mir glauben. Ich würd den ja hinter jeder Ecke vermuten. Was hat er für eine Staatsangehörigkeit? Würdest Du ihm zutrauen, dass er Euch was tut oder den Kleinen mitnimmt...

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Suka

Antwort von Tina und Jordi am 29.06.2005, 11:15 Uhr

Ich werde auf jedanfall nach der arbeit zur Polizei gehen.

Bisher hat er uns in Ruhe gelassen, ich habe ihn auch in der Stadt schon gesehen(wir wohnen nur ca. 1km auseinander).

Ich denke das ist nur verlätzte eitelkeit weil ich mein Leben auf die Reihe bekomme auch ohne ihn, ich habe eine gute Stelle und er ist Arbeitslos und bezahlt keinen Unterhalt.

Er ist Afroamerikaner und Moslem was nichts bedeuten mag aber ich habe trotzdem Angst das er den Kleinen Entführen könnte.

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst um mein Kind.......!

Antwort von gloya4 am 29.06.2005, 11:29 Uhr

Hallo tina

geh sofort zur polizei und erstatte anzeige+dann geh ins gericht und beantrage das Annäherungsverbot(ich habe es leider nicht bekommen)habe nämlich auch so einen tollen erzeuger,er will meinen damian auch entführen und hat uns auch schon mit mord gedroht!Aber das Jugendamt macht nichts dagegen!Die sagen sogar noch,das er seinen sohn(den er mittlerweile 6 monate nicht mehr gesehen hat)unbedingt sehen soll,das ist wichtig für so eine baby!ABER GANZ BESTIMMT NICHT WENN ER IHN ENTFÜHREN UND UMBRINGEN MÖCHTE!ich habe shcon alles mögliche versucht!!
Ach und nochwas,es gibt bei dir in der nähe bestimmt auch einen Frauennotrufdienst,die sind sehr eng mit dem gericht...die können es auch schaffen,das das annäherungsverbot ausgesprochen wird!!
ich wünsche dir sehr viel glück+kraft...pass auf deinen kleinen sehr sehr gut auf!!und geh nie wieder alleine auf die strasse,nimm immer jemanden mit!!
Sei damit sehr lieb gegrüst von
gloria+damian

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst um mein Kind.......!

Antwort von Tina und Jordi am 29.06.2005, 11:41 Uhr

Hallo Gloria,

ja ich kenne das er droht mir zwar nicht mich umzubringen aber er sagt ich hätte ihm das ganze Leben versaut, komisch wer hat den das Kind?ich!
Wer geht 40std, die woche arbeiten?ich!
Wer kümmert sich nicht und zahlt keinen Pfennig?er!

Vertehe diese Typen nicht?!
Aber nicht mit mir, der wird sich noch umschauhen, habe eben meine Bruder in Berlin angerufen der arbeitet im Bundestag und wird sich dort mal umhören was ich vom Gestz her machen kann.

Drückt mir die Daumen werde euch berichten was die Polizei gesagt hat.

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Suka

Antwort von kleened am 29.06.2005, 12:05 Uhr

Hallo Tina !

Gib mir mal bitte deine Emailadresse,schreib dir ne Möglichkeit!!
Email hinterlegt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @kleened

Antwort von Tina und Jordi am 29.06.2005, 12:17 Uhr

Hier meien addi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst um mein Kind.......!

Antwort von RainerM am 29.06.2005, 15:36 Uhr

hi,
die ganzen Reaktionen halte ich schon für hysterisch.

Es hat deiner Nichte gesagt, dass er sein Kind sehen will.
Wo ist das Problem?

Von Entführung, Mord oder was weiss ich, ist ja wohl noch nicht die Rede.

Ich habe keine Ahnung, was zwischen euch vorgefallen ist/war, aber evtl. macht es jetzt emhr Sinn, wenn du ihn dir schnappst und zur Rede stellst.

Natürlich sollte er nicht "herumschleichen" und heimlichen Kontakt zum Kind suchen, aber evtl. gibts ja für dieses Verhalten einen nachvollziehbaren Grund - den du evtl. selber kennst.

Gruss

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hysterisch????

Antwort von Suka73 am 29.06.2005, 16:08 Uhr

*Ironiean*
Also ich fände es auch völlig normal, wenn mein Ex auf einmal 3 Wochen vor meiner Tür rumlungert und sich eine Situation greift, wo ich gerade nich anwesend bin um meiner Bekannten das Kind ausn Händen zu reißen... nee klar, da bliebe ich auch total cool...
*Ironieaus*

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hysterisch

Antwort von Richie am 29.06.2005, 16:38 Uhr

Hallo Suka73,

von ''aus den Händen reißen'' habe ich bei Tina nichts gelesen.

Ich kenne nun die Vorgeschichte nicht, finde aber auch die Reaktionen hier
übertrieben und abwegig.
Ist er nicht der Vater dieses Kindes?
Was ist daran so schlimm, daß er gerne mal sein Kind sehen möchte?
Und wie wärs dann nach einer entsprechenden beratung mit einem geregelten Umgang?
Tina ist alleinsorgeberechtigt, also ist doch auch sie dazu verpflichtet, dafür zu sorgen, daß das
Kind seine Vater regelmäßig sieht, denn
Umgang mit den Eltern ist doch für Kinder ein Grundbaustein ihres Wohlergehens.
MfG Richie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sorry, aber ich teile da eher Rainers Meinung... :-)

Antwort von Ralph am 29.06.2005, 16:47 Uhr

Hallo,

mag sein, daß er sich nicht gekümmert hat und nicht zahlt. Mag sein, daß seine derzeitige Verhaltensweise weder nachvollziehbar noch korrekt ist.

Dennoch denke ich, daß zunächst ja wohl ein Gespräch zwischen beiden Elternteilen stattzufinden hat, um Hintergründe zu klären und um ihm klarzumachen, daß es so nicht geht.

Sofort aber zur Polizei und Gericht (was bitte soll dieses entscheiden aufgrund welcher Vorfälle??) zu gehen halte ich wie Rainer für hysterisch und reichlich überzogen.
Erst wenn sich herausstellen sollte, daß "mehr" dahintersteckt, kann und sollte gehandelt werden. Das aber kann nur über ein gespräch herauskristallisiert werden. Ich unterstelle auch mal, daß Jugendamt wie gericht genau diese Fragen stellen werden, inwiefern sich schon zu diesem Thema ausgetauscht wurde.

Was einige hier fordern wie Annäherungsverbot etc. halte ich mit dem derzeitigen Infostand, den wir haben, absolut für oversized! :-)

Viele Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Angst um mein Kind.......!

Antwort von jeromes_mama am 29.06.2005, 18:58 Uhr

hallo tina,

jetzt muss ich mich auch mal einmischen. deine reaktion ist überhaupt nicht hysterisch, im gegenteil, sollte er ihn wirklich wegnehmen wollen, werden die beim JA fragen warum du nichts gesagt hast!
ich kann dich bestens verstehen. jeromes vater ist ist auch afro ami und hat mir schon gedroht ihn zu schnappen und zurück nach atlanta mit ihm zu gehen.
ich würde auf jedem fall was tun, sicher ist sicher!!

alles gute stephanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Richie

Antwort von tanja08 am 29.06.2005, 19:13 Uhr

Hallo,

ich denke es muss jeder fuer sich entscheiden ob er Angst um sein Kind haben muss oder nicht.

Mein Ex hat meinen Sohn in den Wihnachtsferien laenger behalten als geplant und sagte mir dann, ich wuerde ihn nicht mehr wieder bekommen, er wuerde ihn nach den Ferien bei sich einschulen, das waren die schlimmsten zwei Wochen in meinem Leben, ich stand machtlos daneben und musste mir am Telefon anhoeren "Mami, ich will wieder nach hause"
Ich habe sofort den Anwalt angerufen aber da wir gemeinsame Sorge haben, musste ich warten ob er es tatsaechlich durchzieht. Einen Tag vor Schulanfang bekam ich ihn dann endlich wieder.

Und sowas haette ICH meinem Ex nicht zugetraut.

Also wenn sie Angst hat, das es passieren koennte sollte man ganz vorsichtig sein mit seinen Aeusserungen.
Man kann den Menschen immer nur vor den Kopf gucken und in solchen Situationen wuerde ich fuer niemanden die Hand ins Feuer legen.

Liebe Gruesse
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

sollte @RainerM werden :) o.T.

Antwort von tanja08 am 29.06.2005, 19:14 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:hysterisch??

Antwort von jeromes_mama am 29.06.2005, 20:12 Uhr

klar dass ihr männer das so seht. leider lernt man männer oft erst ikn solchen situationen kennen und es wird ja auch immer über MÄNNER berichtet die das eigene kind entführen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:das ist zu pauschal....

Antwort von Tanja08 am 29.06.2005, 20:30 Uhr

Maenner entfuehren die Kids und Frauen bringen sie gleich um. Also ich denke das ist zu pauschal und sollte nicht weiter ausgefuehrt werden.
Das hilft Tina und Jordi garnicht weiter.

Tina, ich wuerde mal mit ihm reden und fragen was er sich dabei gedacht hat "das Kind zu schnappen".
Du kennst ihn sicherlich am besten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gedankenanstoß

Antwort von Suka73 am 29.06.2005, 20:43 Uhr

ok ich projeziere gern Sachen auf mich, wie ich reagieren würde, damit ich mich besser in die Lage eines anderen versetzen kann.

Frank, der den Kleinen seit exakt einem Jahr nicht gesehen und nicht nach ihm gefragt hat, lungert 3 Wochen ohne Kommentar und Erklärung vor meiner Tür und "schnappt" (so wurde es genannt) sich aufm Spielplatz, wo ich nicht dabei bin, mein Kind mit den Worten "Ich will mein Kind sehen"...

Hallo???? Wer bekäme da nicht Panik? vor allem was ist denn das für ein Umgang dem KIND gegenüber?? Wer würde da nicht mit solchen Gedanken wie Anzeige usw. spielen. Der Typ hätte doch in den 3 Wochen oder vorher wohl auch sagen können: Hallo da bin ich, wie siehts aus, ich weiß ich hab mich lange net gemeldet darf ich den Kleinen sehen? Da hätte Tina sicher auch nicht nein gesagt... Also, was soll dann die Aktion? NORMAL ist DAS ja wohl nicht???

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Zieht euch den Zahn "Entführungspräventive Massnahmen"

Antwort von lucile am 29.06.2005, 22:14 Uhr

... Hallo zusammen.

DAs einzige was als entführungspräventive Massnahme fruchten kann, sind Gespräche, Gespräche, Gespräche, KOmpromisse, Zugeständnisse, mal schlucken, nochmal schlucken und wenns besonders hart kommt erst recht schlucken UND mal den Blick auf die andere Erlebniswelt richten.

Aber alles andere, was da heisst "Recht", könnt ihr getrost vergessen. In Deutschland kann niemand für etwas verurteilt oder belangt werden, was er nicht getan hat.
D.h. er muss das Kind entführen, damit das verfolgt wird.
Er muss Dir was tun, damit Du ihn anzeigen kannst.
Er muss dem Kind ein NACHWEISLICH erziehungsunfähiger Vater sein, damit man eine Handhabe bekommt.
Die einseitige Entführungsprävention sieht die neue Sorgerechtssituation salopp gesagt, nicht vor. Selbst wenn Du hier das Sorgerecht hast.

Dieses Familienrecht aber - ums grob zu umschreiben, setzt auf Kooperation, Kommunikation und KOmpromisse zum Wohle des Kindes.
Ergo: is nix mit rechtlicher Handhabe einen Vater einzuknasten, weil er auf dem Spielplatz sich daneben benommen hat.

Mein Rat: Triff ihn auf neutralem Boden (Caritas? Mediator?) und verhandle Umgangsbedingngen Schritt für Schritt... z.B: langsame Annäherung, damit auch Du damit leben kannst.

Sagt Dein Gefühlr Dir aber, dass er austickt, dann pack die Beine und mach' Dich vom Acker. Denn dann hilft Dir keiner mehr.

Alles Gute
Lucile,
leider auch mit Erfahrung

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:das ist zu pauschal....

Antwort von jeromes_mama am 29.06.2005, 23:51 Uhr

ist aber nun mal so das es oft vorkommt.
ständig hört man davon u nie hätte es eine frau dem mann zugetraut! meiner früherennachbarin ist das passiert,der holte die kleine aus der schule und weg war sie. seit 6 jahren hat sie das kind nicht gesehen u weiß nicht wo es ist.

liebe grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Verdrehungen

Antwort von RainerM am 30.06.2005, 8:08 Uhr

Hi,
wo steht, dass das Kind aus den Händen gerissen wurde?

Wäre dem so gewesen, hätte er das Kind auch bekommen und dann würden wir hier etwas anderes diskutieren.

Völlig ohne Ironie:

Blödsinnige und vorsätzliche Polarisierung des Themas!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Weisst du wie Frauen sind?

Antwort von RainerM am 30.06.2005, 8:12 Uhr

Hi Jerones-Mama

vergiss nicht, dass wir Männer hier durchaus auch unsere Erfahrungen mit den Frauen und Müttern haben.

Kindesentführung, Kindesentzug, Umgangsverweigerung etc pp durch die Mütter gibt es zu Hauf und wird in diesem Land sogar noch juristisch gestützt.

Das Thema "Besitzrecht der Mutter am Kind" wäre auch ganz interessant.....

Das wäre jetzt aber eien Abweichung vom Ursprungsthema.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gedankenanstoß

Antwort von RainerM am 30.06.2005, 8:15 Uhr

Hi Suka,

"Worten "Ich will mein Kind sehen"...
Hallo???? Wer bekäme da nicht Panik? vor allem was ist denn das für ein Umgang dem KIND gegenüber?? "


vielleicht treffen wir uns hier an dem entscheidenden Punkt.

Weder du noch ich wissen warum er das so gemacht hat... evtl. weiss Tina da mehr... ich vermute das.
Vielleicht hat das ja nachvollziehbare Gründe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:das ist zu pauschal....

Antwort von RainerM am 30.06.2005, 8:16 Uhr

hi JeromesMama,

die Geschichte ist übel und normalerweise kenne ich solche Sachen nur von Berichten von Vätern, deren Kinder von den Müttern entführt wurden.

cu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

yo, spannendes Thema

Antwort von Suka73 am 30.06.2005, 9:25 Uhr

@Rainer, mach mal n neuen Thread auf *g*

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zieht euch den Zahn

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 30.06.2005, 9:29 Uhr

Ich schließe mich Lucile an.

Die Verfahrenspflegerin von Fumi & Temi ist im Vorstand des iaf und hat mir erzählt, daß man dort sehr gute Erfahrungen mit Entführungsprävention gemacht hat. Voraussetzung war allerdings, daß NICHT sofort die Polizei eingeschaltet wird, und man muß reden, reden, reden - bis einem der Mund fusselig wird. Der iaf bietet Meidation zu dem Thema an und macht auch begleitenden Umgang. Die Leute dort haben wirklich Erfahrung mit sowas.

Sobald die Polizei oder das Gericht eingeschaltet werden, fühlt er sich bedrängt, und dann geht die Post erst richtig ab. Er hat ein berechtigtes und verständlichews Interesse zu wissen, was aus SEINEM Kind wird. Wenn man dieses Interesse negiert bzw. ihm dieses Interesse nicht zugesteht, wird er viel eher zu Gewalt und/oder illegalen Methoden greifen, als wenn man dieses Interesse anerkennt und dem entgegenkommt. Natürlich haben die Mütter ein ebenso berechtigtes Interesse, die Sicherheit ihres Kindes zu wahren, aber meistens ist die Sicherheit genau dann eben leichter zu wahren, wenn man das Interesse des Vaters anerkennt und im geregelten Bahnen befriedigt.

Geh nicht zur Polizei, die kann präventiv gar nichts tun, geh lieber zur iaf. Die findest Du hier:
www.verband-binationaler.de

Ich kann aber verstehen und nachvollziehen, daß man panisch reagiert. Nur sollte dann irgendwann die Vernunft wieder übernehmen.

Lieben Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Elisabeth

Antwort von Suka73 am 30.06.2005, 9:36 Uhr

Hallo erstmal, wie war denn Eure Aufführung? Sorry wenn ich mich nicht gemeldet habe, für Simon wäre das glaube ich noch nichts gewesen und wir hatten am WE auch Besuch.

So jetzt zum Thema, das ist schön dass Du den link reingesetzt hast und ich werde mir den auch abschreiben ABER WER weiß denn das sonst??? Ich meine nicht jeder kennt sich mit dem Thema so gut aus und vor allem nicht, wenn er es selbst nicht schon erlebt hat. Deshalb sage ich ja, ich wäre auch erstmal zum Jugendamt (ja gut und dann zur Polizei) gegangen und hätte mich da beraten lassen was man machen kann... Wer das alles noch nie durchlebt hat der kennt doch auch nicht die richtigen Anlaufstellen... Eine Bekannte von mir war verheiratet, ist jetzt AE (übrigens auch aus München) - die wußte nichtmal dass sie Sozi beantragen kann!!!! Wie gesagt, wenn man da nicht ständig mit zu tun hat... Oder ZV im Ausland...

Vielleicht sollten wir mal einen Extrathread aufmachen wo jeder so die wichtigsten Adressen postet die er kennt und die man mal gebrauchen kann??? Der rutscht zwar nach unten aber vielleicht könnte man die Redaktion fragen ob sie oben einen Banner raufhaufen oder ein Band durchlaufen lassen, der auf den thread hinweist, was haltet Ihr davon???

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Elisabeth

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 30.06.2005, 9:51 Uhr

Hi Sue,

Du wirst lachen: Als meine nette Outplacement-Beraterin mich nach meinen Interessen fragte (mit dem Hintergedanken, was ich denn sonst noch beruflich machen könnte) fiel mir ein, daß ich sicher vielen Leuten helfen könnte einfach mit den Informationen, die ich inzwischen über Ansprechpartner, Anlaufstellen, Vor- und Nachteilen der einzelnen Organisationen etc. pp. habe ;-). Da zahlt mir natürlich keiner was für, aber im Grunde brauchen viele Menschen diese Hilfen.

Die Aufführung ist erst im Juli. Letztes WE war "nur" Probewochenende, Fumi war mit dem Chor in Freising und hat 2 Tage am Stück gesungen. Es hat ihr viel Spaß gemacht ;-).

Wie wäre es denn mal damit, das Thema BUGA wieder ins Auge zu fassen? Wir sind fast jedes WE dort.

Liebe Grüße,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wie wäre es

Antwort von Suka73 am 30.06.2005, 10:06 Uhr

wenn Du dann Sonntag einfach mal aufn Käffchen vorbeikommst, ich wohne doch direkt bei der BUGA!!!

LG SUE

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie wäre es

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 30.06.2005, 10:13 Uhr

Oder so.....

Gerne. Mail mich mal an, dann tauschen wir Telefonnummern. Du mußt die Addy nur umsetzen, aber Du bist ja ein schlaues Mädchen....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weisst du wie Frauen sind?

Antwort von jeromes_mama am 30.06.2005, 11:21 Uhr

lieber rainer,

klar weiß ich wie frauen sind, bin ja selber eine ;)klar gibt es auch frauen die aus irgendwelchen blöden gründen den vater das kind nicht sehenlassen wollen, aber die meisten haben ihre gründe. das machen aber auch männer!ich bin bei meinem vater groß geworden und der hat mich oft nicht zu meinermutter gelassen, nur weil sie ihn damalsbetrog. ist auch scheiße oder?
aber erst net melden, dann das kind plötzlich sehen wollen oder ins ausland abhauen, das kenn ich nur meistens von männern!

und da tinas ex aus den usa kommt kann das ganz schnell gehen!!

lg stephanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.