Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von tonib am 03.10.2017, 20:07 Uhr zurück

Re: wir lassen uns unseren Lebensstil nicht nehmen .... oder wie war das nochmal?

Das Argumentationsmuster ist wie folgt:

1. Das sind irrationale Ängste. Die Gefahr, bei einem [Wirbelsturm, Haiangriff, Autounfall] umzukommen, sind 187% höher.

2. Die Statistiken sind außerdem falsch, die [Anzeigebereitschaft ggü. Ausländern/Straftatenerfassung] ist heute höher.

3. Das gab es schon immer, ist gar nichts Neues. Schon 1976....[Anekdote]

4. Ad hominem: wer so etwas anspricht [sollte sich erstmal vorstellen/kümmert sich nicht um seine Kinder/hat keine Hobbies/sollte dringend zum Arzt gehen]

5. Optional: wir müssen mehr für die Bildung tun, mehr Sprachkurse anbieten, mehr integrieren....

6. Optional und nur von ausgewählten Teilnehmerinnen: Verbalinjurien

Es müsste doch eigentlich jedem einleuchten, dass es einfacher ist, die Außengrenzen zu kontrollieren, als neben jeden Weihnachtsmarkt/Konzert/Weinfest/Staatsakt Polizisten mit Maschinengewehren zu stellen. Weshalb unsere offene Gesellschaftdurch durch Grenzkontrollen stärker gefährdet wird als durch Hochsicherheitsschutz des öffentlichen Lebens mögen mir die erklären, die daran glauben.

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten
Mobile Ansicht