Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Babybauch November13 am 30.09.2017, 9:43 Uhr

Wölfe zum Abschuss freigeben?

Ich weiß ja nicht, was ich davon halten soll...

Auf der einen Seite hat natürlich niemand Lust, beim Spaziergang einem Wolf zu begegnen, auch wenn sie sich im allgemeinen eher scheu verhalten.
Aber sie deswegen einfach wieder abzuschießen, wo sie sich gerade wieder hier niederlassen...

Ich persönlich finde diesen Agrarminister und seine Äußerungen sehr unsympathisch und hege die Vermutung, dass es ihm leichter fällt, die Wölfe erschießen zu lassen und sich damit die Ausgleichszahlungen an die Bauern zu sparen!
Und dafür "gebraucht" er einen Fall aus Griechenland um Angst zu schüren und die Kritiker bzw wie er es nennt "die Ideologen" aufwachen zu lassen!

Wie seht ihr das?
Wölfe abschießen legitim?

http://m.bild.de/politik/inland/wolf/minister-fordert-wolfs-abschuesse-in-deutschland-53378564.bildMobile.html

http://m.bild.de/news/ausland/wolf/urlauberin-in-griechenland-von-wolf-zerfleischt-53373220.bildMobile.html

 
58 Antworten:

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Lauch1 am 30.09.2017, 10:05 Uhr

Naja aber die Wiederansiedelung von Wölfen und Bären ist nun einmal gefährlich. In Villach spaziert immer wieder einmal ein Bär durch die Gegend, Wolfsrudel vor Hamburg oder in der Lüneburger Heide finde ich auch bedenklich. Was wenn die einmal ein Kind töten? Wem würdest du denn dann die politische Verantwortung zuordnen.
In Griechenland weiß man ja nicht ob es Wölfe oder wilde Hunde waren. Da wartet man auf die Ergebnisse eines DNA Tests.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Shanalou am 30.09.2017, 10:08 Uhr

Ich find das ziemlich daneben, die Wölfe zum Abschuss frei zu geben.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Lauch1 am 30.09.2017, 10:21 Uhr

Ja klar, bis es das erste Todesopfer gibt, dann schaut die Sache wieder anders aus.
Wenn ich sehe wie primitivste Verhaltensregeln nicht einmal bei Kühen eingehalten werden (Jungtiere nicht streicheln, nicht mit dem Hund in die Nähe einer Herde gehen) kann ich mir nicht vorstellen, wie das mit Raubtieren funktionieren soll.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Port am 30.09.2017, 10:26 Uhr

Ich bin da sehr zwiegespalten. Der Vorfall in Griechenland gibt natürlich zu denken...

Andererseits: In Teilen Afrikas kommen ständig Menschen ums Leben durch Krokodil-, Elefanten-, Flusspferdangriffe. Wo anfangen und wo aufhören? Schwieriges Thema.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Lauch1 am 30.09.2017, 10:34 Uhr

Du vergleichst jetzt aber Wildtiere, die immer in bestimmten Regionen leben mit Tieren aus Wiederansiedlungsprogrammen. Das ist ein Unterschied.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Port am 30.09.2017, 10:34 Uhr

Wo ist in der Auswirkung der Unterschied?

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von dhana am 30.09.2017, 10:41 Uhr

Hallo,

ich hab durchaus Verständnis, wenn ein einzelnes Tier zum Abschuss freigegeben werden muss, weil es sich verhaltensauffällig verhält oder Schafe/Kühe als Beute entdeckt hat.
Allerdings ein pauschales Abschiessen kann ich nicht verstehen - normal ist es ja nicht, die meisten Wildtiere - gerade Wölfe und Bären sind sehr scheu und keine Gefahr für Menschen.

Und das sag ich als Landbewohner einer Gegend Bayerns die zwar noch kein festes Wolfsrudel hat, aber es schon Sichtungen gab, die Wölfe gewesen sein könnten. Wird vermutlich nicht mehr lange dauern bis sich auch ein Rudel wieder hier fest niederlässt.

Und hier ist auch der Fuchs schlimm, der in den Hühnerstall einbricht - wenn es Überhand nimmt, wird dieser auch gejagt - aber deswegen kann man doch nicht pauschal alle Füchse ausrotten.

Gruß Dhana

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Lauch1 am 30.09.2017, 10:41 Uhr

Der Unterschied ist das bewusste Wiederansiedeln, was sonst. Und da gibt es Bedenken, egal ob es die Wölfe am Apennin oder die Bären in den Karawanken betrifft, weil sie (meist durch unverantwortliche Menschen durch Füttern etc) ihre Scheu verlieren.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Babybauch November13 am 30.09.2017, 10:45 Uhr

@lauch

Ohne die Ausrottung des Wolfes bräuchte man kein Wiederansiedlungsprogramm, denn so wie Krokos in Afrika ihren natürlichen Raum haben, HATTEN die Wölfe den Ihren in den Wäldern...

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Port am 30.09.2017, 10:46 Uhr

Von bewusstem Wiederansiedeln habe ich bislang nichts gelesen. Bitte Links.

Deine Antwort geht übrigens an meiner Frage vorbei.

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/saeugetiere/wolf/deutschland/index.html

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von shinead am 30.09.2017, 10:47 Uhr

Ich habe vor ein paar Tagen eine Reportage über Wölfe gesehen. Für Herden könnte man Schutzhunde als wirksamen Schutz einsetzen. Das aktuelle Problem der Schäfer ist, dass sie keine Unterstützung für Anschaffung und Unterhalt der Tiere bekommen und sich deshalb viele Schäfer diese Tiere nicht leisten können. Das wäre m.E ein Ansatzpunkt. Die Hunde sind so effektiv, dass sogar Rotwild in deren Nähe kommt. Es wirkt also.

Für den Menschen geht von gesunden Menschen keine Gefahr aus. Wölfe meiden Menschen und legen ihre Reviere außerhalb von Wegen an die von Menschen regelmäßig frequentiert werden. Der Mensch ist schlicht kein Beutetier.
http://www.wolf-sachsen.de/de/umgang-mit-woelfen

Wir können natürlich alle für die Menschen gefährlichen Tiere ausrotten. Das betrifft dann aber auch Tiger, Löwen, Elefanten, Krokodile, Schlangen, Bären, Nilpferde... wie wir das bei Mücken und Skorpionen schaffen wollen steht auf einem anderen Blatt. Aber wir dürften zumindest nicht mehr meckern wenn die Strategie auf anderen Kontinenten auch durchgeführt wird.

Wie überleben eigentlich die Menschen in Sydney?

Wir müssen m.E. mit der Natur leben. Auch wenn das lernen bedeutet.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Babybauch November13 am 30.09.2017, 10:49 Uhr

Sehe ich genauso...

Wenn man anfängt alles zu erschiessen, was Menschen angreifen KÖNNTE... na dann Prost!

Und ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und stelle die Vermutung in den Raum, dass im letzten Jahr mehr Menschen und Kinder durch Angriffe normaler Haushunde verletzt oder gar gestorben sind als durch Wölfe!

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Port am 30.09.2017, 10:49 Uhr

Ich habe ein bisschen nachgelesen. Die Wölfe kommen von alleine aus benachbarten Ländern, und so hatte ich das auch vorher im Gedächtnis. Es handelt sich also nicht um die gewollte Verbringung oder Ansiedlung von Wölfen durch Menschenhand.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Lauch1 am 30.09.2017, 10:50 Uhr

Ja sicher, das ist mir schon bewusst. Es käme auch keiner auf die Idee Krokodile, Schlangen niedlich zu finden und anzulocken.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Malefizz am 30.09.2017, 10:57 Uhr

Hier unterschreibe ich!

Im Radio lief neulich eine Reportage zu dem Thema, in welchem auch Schäferzu Wort kamen, und sie wünschen sich exakt das: bessere Unterstützung bei präventiven Maßnahmen wie gut trainierte Hunde, damit kein Schaden entsteht, weder an den Schafen, noch an den Wölfen.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Lauch1 am 30.09.2017, 10:57 Uhr

Also Wölfe und Bären in Italien, Slowenien, Österreich wurden wieder angesiedelt. Natürlich vermischen sie sich mit anderen, das ist ja so gewollt.

http://derstandard.at/2000031124216/Italien-will-erstmals-nach-Wiederansiedlung-Woelfe-toeten

https://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article146084689/Baeren-jagen-Norditalienern-wieder-Schrecken-ein.html

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Lauch1 am 30.09.2017, 11:16 Uhr

"Derzeit leben etwa 40 Wolfsrudel in Deutschland. Alle sind Nachfahren aus in den letzten 15 Jahren aus Polen eingewanderter Wölfe. Sie leben in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen (siehe unseren Artikel aus dem Jahr 2016: Wölfe in Niedersachsen). Sie breiten sich schnell, vor allem Richtung Westen aus. In den letzten Jahren wurden auch einzelne Wölfe in Bayern, Baden-Württemberg gesehen. Sie stammen vermutlich aus Italien und dem Balkan. Bisher haben sie aber noch keine bekannten Rudel (Familien) in Deutschland gebildet (Stand Sommer 2016)."
http://www.tier-arten.de/Woelfe_Europa.php

Und eben die Wölfe vom Balkan und aus Italien stammen (natürlich teilweise und vermischt) aus Wiederansiedungsprogrammen vom WWF. Genauso wie der Bär Bruno, der dann in Bayern geschossen wurde.
Da sind eben Tiere dabei, die aus Gründen wenig Scheu vor Menschen haben. So wie die Tiere vor Hamburg, die den Jogger zuschauen. Das ist kein normales Verhalten. Schuld daran sind natürlich Menschen, wer sonst?

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Babybauch November13 am 30.09.2017, 11:17 Uhr

Alles in allem finde ich es seeehr peinlich, dass wir es, als eines der fortschrittlichsten und modernsten Ländern der westlichen Hemisphäre, nicht schaffen mit ein paar Wölfen klar zu kommen und der Natur ihren Lauf zu lassen...

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Port am 30.09.2017, 11:30 Uhr

Dein Fazit demnach: Abschießen?

Ich weiß es nicht, ich sehe das zwiespältig. Ich gehe aber auch nicht joggen, obwohl in Hamburg lebend, vielleicht liegt es daran. Jetzt habe ich zumindest eine gute Ausrede, warum ich nicht joggen gehe: Wegen der Wölfe, die nur drauf warten, dass ich es tue.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Silvia3 am 30.09.2017, 11:32 Uhr

Wenn ich in der Lüneburger Heide wohne und mein 3-jährigem Kind tippelt alleine durch den niedrig eingezäunten Garten (zu hoch für Kind, noch chr. hoch genug für Wolf), möchte ich mir nicht Sorgen machen müssen, dass es von einem Wolf attackiert wird. Auch möchte ich selbst bei einem Spaziergang nicht unbedingt einem Wolf begegnen. Ich finde dieses Ansiedelungsprogramm total überflüssig, kein Mensch braucht freilaufende Wölfe. Es reicht, wenn sie in großen Wildparks gehalten werden. Das ganze Programm kostet Millionen, die sicher besser in andere Umweltschutzmaßnahmen investiert wären.

Silvia

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Shanalou am 30.09.2017, 11:36 Uhr

Vor allem wenn man bedenkt, dass auch keiner die Wildschweinplage in den Griff bekommt. Es fehlen einfach die großen Raubtiere. Ein Abschuss ist dann für mich akzeptabel, wenn die Wolfspopulation vielleicht irgendwann Überhand nimmt, so dass es Nahrungsengpässe gibt. Und zu der Geschichte in Griechenland: Die DNA Spuren sagen nichts darüber, ob der Wolf primär der Verursacher des Todes war oder nur am Aas interessiert war.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Lauch1 am 30.09.2017, 11:36 Uhr

Hab ich ja nicht geschrieben, oder? Aber ich sehe durchaus Gefahren weil das ja kein abgeschlossenes Experiment ist, da werden Tiere gefüttert, ihnen wird so lange mit dem Montainbike nachgefahren, bis sie keine Angst mehr haben.
"Ausflügler, die JJ1 am 24. Juni 2006 sichteten, gefährdeten sich selbst, indem sie den Bären mit Mountainbikes verfolgten – bis dieser umkehrte und seinerseits auf die Menschen zuging."
https://de.m.wikipedia.org/wiki/JJ1

Oder die Wölfe, die Jäger beobachten und einen Schutzhelm stehlen und eben keine Angst vor Menschen haben.
https://www.lr-online.de/lausitz/hoyerswerda/zwei-welpen-kommen-jaegern-bei-lohsa-sehr-nah-weidmaenner-warnen-vor-der-gefahr-durch-verlust-der-scheu_aid-5346888

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Shanalou am 30.09.2017, 11:37 Uhr

In ein ökologisches Gleichgewicht gehören auch große Raubtiere!

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Lauch1 am 30.09.2017, 11:50 Uhr

Dann erkläre doch bitte einmal, wie du dir ein friedvolles Zusammenleben Raubtier/Mensch so vorstellst. Menschen schaffen es nicht einmal an Kuhherden vorbeizugehen ohne angegriffen zu werden. Menschen knuddeln kleine Delphin Babys zu Tode.
Irgendwie vermisse ich bei solchen Postings den Respekt vor der Gefahr von Tieren.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Silene am 30.09.2017, 12:04 Uhr

Der Landwirtschaftsminister ist halt für die Landwirte (Nuztierhalter) und Jäger zuständig, und die sind mehrheitlich gegen Wölfe (und auch gegen alle sonstigen "lästigen" Wildtiere) und würden diese am liebsten ausrotten. Ich schätze mal, dass die Angst um die Menschen hier eher ein vorgeschobenes Argument ist.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Babybauch November13 am 30.09.2017, 12:06 Uhr

Und Wildschweine haben nun wirklich keine Angst mehr vor Menschen... die rennen dich noch um!

Die Wölfe waren soweit ich weiß hinter der Frau her. Sie hat noch einen Notruf abgesetzt in dem sie berichtete, dass sie "von wilden Hunden" (Wölfen?) angegriffen wird.
Es wird aber angenommen, dass es tollwütige Wölfe waren...

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Babybauch November13 am 30.09.2017, 12:09 Uhr

Natürlich ist es das.
Aber es macht sich auch keiner die Mühe über Präventivmöglichkeiten nachzudenken und dass ärgert mich!

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Babybauch November13 am 30.09.2017, 12:15 Uhr

Die Wölfe hier in Deutschland stammen nocht aus einem Programm meines Wissens nach...
Die "erobern" sich nur ihrem natürlichen Lebensraum zurück... warum auch nicht?
Ein friedliches Zusammenleben ist möglich, wenn der Mensch tatsächlich mehr Respekt vor dem Tier zeigen und es in Ruhe lassen würde.

Uns ganz ehrlich: wenn jemand einen Wolf verfolgt und ihn nicht in Ruhe lässt und dafür in den Hintern gebissen bekommt... Sorry... dann hab ich auch kein Mitleid mit diesem!

Genauso wenig wenn ich in einem Gebiet wohne, in dem Wölfe vorhanden sind.
Dann sollen sie abgeschossen werden, nur weil man kein Bock hat seinen Zaun n halben Meter höher zu bauen???

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Port am 30.09.2017, 12:20 Uhr

Es geht nicht um DEN Menschen, der die Wölfe verfolgt und in den Hintern gebissen bekommt.

Wenn der Wolf dadurch seine Scheu verliert, trifft es in aller Regel nicht DEN Menschen, der den Wolf verfolgt hat, sondern andere Unbeteiligte.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Alhambra am 30.09.2017, 12:50 Uhr

Klares Nein!

Hier wird doch alles abgeknallt, was in freier Wildbahn ist. Den Tieren wird immmer mehr Lebensraum entzogen - sogar hier in dörflicher Nähe geht die Bauwut immer weiter an die Waldränder - und dann werden sie zu sog. Problemtieren:o/ Der Wald gehört in erster Linie den Tieren. Das ist Fakt!

Ich bin mit meinem Hund oft im Wald unterwegs und das ist die einzige Sorge, die ich bestenfalls hätte: was passiert evtl. mit meinen Hund? Ich selber würde vermutlich einen riesen Terz veranstalten um sie zu verjagen und damit sie sich merken, dass der Mensch laut und doof ist, also fernhalten angesagt ist.

Woanders kommen die Menschen auch damit klar, wir müssen es dann eben lernen.

Und für die Schäfer muss einfach ein Lösung gefunden werden, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Ich habe sogar gelesen, dass Esel (!) zur Wolfabwehr gehalten werden, soll wohl recht effektiv sein. Dann bekommt jeder Schäfer eine stattlich subventionierten Esel. Oder auch die Wolle und der Schafskäse werden teurer, das sollte es mir doch wert sein.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Shanalou am 30.09.2017, 13:07 Uhr

Nein, das missverstehst du. Es kann immer eine Gefahr von Tieren ausgehen. Aber man kann doch lernen, damit umzugehen. Und ganz ehrlich, wer es nicht schafft an einer Kuhherde vorbei zu gehen ohne angegriffen zu werden (meist ja in Begleitung eines kläffenden Hundes), ist selbst schuld und kriegt von mir kein Mitleid. Die Leute sind auch zu doof keinen Alkohol zu trinken, wenn sie danach Autofahren. Deshalb werden auch keine Autos abgeschafft. Bis zu einem gewissen Grad nenne ich das Eigenverantwortung. Alles was trotzdem passiert, sind Unglücksfälle mit denen man leben muss. Deshalb ein ökologisches Gleichgewicht nicht zu zulassen ist lächerlich.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Lauch1 am 30.09.2017, 13:20 Uhr

Leichter ist es dennoch in dünn besiedelten Gebieten, Wölfe in den Karpaten sind ein geringeres Problem, als nahe von Hamburg. Und Menschen in ländlicheren Regionen gehen anders mit Tieren um als Großstädter, denen oft jede Vernunft fehlt. Ist leider so.

Die viel größere Gefahr...

Antwort von Daffy am 30.09.2017, 13:25 Uhr

... sind doch Hunde. Es ist ja auch in Griechenland nicht klar, wer die Frau getötet hat (und wird nicht zu klären sein - Gentests zeigen nur, dass die Frau ggf. von Wölfen gefressen wurde). Es gibt aggressive Hunde, es gibt Hunde, die auf Beißkraft gezüchtet wurden. Die sind alle an Menschen gewöhnt und haben keine Hemmung, sich ihnen zu nähern.

Meines Wissens dürfen erwachsene Wölfe, die aktiv die Nähe zum Menschen suchen, auch jetzt schon getötet werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass gerade Du oder Dein Kind einem Wolf begegnen, der aggressiv ist und die Scheu vor Menschen verloren hat, aber noch niemandem vorher aufgefallen ist, ist winzig.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Danyshope am 30.09.2017, 13:29 Uhr

Das stimmt so nicht!

Hier bei uns sind auch durchaus schon freie Wölfe gesehen worden die eindeutig nicht aus Wiederansiedelungsprojekten kamen. Die wären ja entsprechend gekennzeichnet.

Und ja, auch hier jammern die Bauern das sie ihr Wild gefährdet sehen. Menschen sollten weniger ein Problem sein, denn die meisten Wölfe haben normalerweise Angst vor einen Wolf. Wichtig ist aber das WIR wieder lernen mit diesen entsprechend auch umzugehen. Daran scheitert es nämlich eher. Wer meint Wildtiere zu füttern oder sich entsprechend falsch verhält, der sorgt wirklich für eine Gefahr. da sollte eher angesetzt werden wie bei der frage Tiere abschießen.

Und bei den Bauern, ich wette die meisten Tiere welche gerissen worden sind, sind von Hunden gerissen worden. Die wenigsten Hundehalter haben schon ihre Tiere wirklich unter Kontrolle, wie soll es da mit verwilderten Hunden besser sein?

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Jessi757 am 30.09.2017, 13:37 Uhr

Es ist wohl notwendig.

Ich denke, die Hürden um sie abschießen zu dürfen sind hoch genug.
Jeden, der diese Tiere für schützenswert erachtet, kann ich verstehen.

Aber ich möchte niemals lesen müssen, dass in Deutschland ein Kind von einem Wolf getötet wurde.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Danyshope am 30.09.2017, 13:41 Uhr

Eben, es wird wirklich alles abgeschossen was geht. Selbst dann wenn es andere Optionen gibt. bestes beispiel war doch die tage das wilde Wisent was es gewagt hatte als illegaler Einwanderer mal eben nach Deutschland zu kommen. Statt das Tier nur zu betäuben und wieder heimwärts zu schicken hat man das Tier gleich abgeschossen. http://www.focus.de/panorama/welt/in-polen-war-er-ein-star-seltener-wisent-in-brandeburg-abgeschossen_id_7602187.html

Und ich bezweifel das die "Suche" nach Halter und/oder Betäubung wirklich als großen Aufwand betrieben wurde. So viele Wisent dürfte es in der Nähe nicht geben, da sollte es durchaus nahe liegen evtl bei den Nachbarn anzufragen ob die eines ihrer Tiere vermissen. Da dürfte jemand nur zu begierig gewesen sein mal so was vor die Flinte zu bekommen...

Ich hab das vorausgesagt.......

Antwort von Christine70 am 30.09.2017, 14:13 Uhr

Erst ging die Türe nicht zu, bis sie endlich Rudelweise bei uns waren und nun werden sie wieder abgeknallt.

Es war aber doch schon immer bekannt, daß Wölfe keine Vegetarier sind. Ich kann da nur mit dem Kopf schütteln.

Ist doch eh nur eine Luftnummer

Antwort von Daffy am 30.09.2017, 14:24 Uhr

Die Lösung ernsthafter Probleme ist so schwierig, dass alle nur drum kreisen oder Beschlüsse fassen, die in ein paar Jahrzehnten greifen - bis dahin ist man schließlich in Rente, irgend jemand muss dann halt revidieren. Aber was würde Herr Maas ohne sexistische Werbung machen, die EU ohne Glühbirnen und Handygebühren, die Grünen sind eines Morgens einbeinig aufgewacht (AKW-Ausstieg vorgezogen!) und schleppen sich so dahin... der CSUler zeigt uns jetzt, dass er keine Angst vorm bösen Wolf hat (aber vielleicht um seinen Job..)

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von pauline-maus am 30.09.2017, 15:06 Uhr

ich finde es immer wieder befremdlich, wie der mensch sich erlaubt, jeglichen lebensraum für sich zu beanspruchen.
bären und wölfe lebten immer in den hiesigen gebieten deutschlands ,bis der mensch sie ausgerottet hatte
dann sind auch fuchs , lux und andere wildtiere zum abschus frei, denn auch sie jagen und töten ihre beute.

p.s. und auch meinen nachbarn, der schleppt jedes woende n anderes huhn ab, die man dann nie wieder sah

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von stella_die_erste am 30.09.2017, 15:45 Uhr

Um auf das AP einzugehen.. ich wünschte, mir würde mal ein Wolf beim Spazierengehen begegnen.
Ich treffe immer nur Wildschweine und Rotwild :-)
Noch nie hat mich ein Wildtier angegriffen. Eher im Gegenteil.

Wäre der Mensch nicht so verblödet und der "Naturfern", hätte er keinerlei Problem mit Wildtieren, denn er wüsste, wie er sich in DEREN Lebensraum korrekt zu verhalten hat und dass DANN keine Gefahr von ihnen ausgeht.
Egal, ob Wolf oder sonstwas.

Ich kann nur jedem raten, sich mit Wölfen mal näher zu befassen.
Allerdings wundert es mich nicht, dass so viele Leute Angst vor Wölfen haben..sie sind wurden ja schon als Kinder durch Rotkäppchen & Co. entsprechend geprägt ;-)

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von stella_die_erste am 30.09.2017, 15:47 Uhr

Weißte, es gibt etliche bewohnte Gegenden, da gehören Bären und Wölfe zum Leben dazu. Trotzdem werden nicht täglich Kinder von ihnen verspeist.
Jetzt frag Dich mal, warum das so ist..!

Ich würde mal sagen, jeder Zebrastreifen in Villach ist für ein Kind gefährlicher, als der einzige Bär, der dort (evtl.) herumläuft!

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von stella_die_erste am 30.09.2017, 15:51 Uhr

Danke!

Sogar die inzwischen auch hier ansässige Tigermücke ist gefährlich.
Die überträgt Krankheiten. Und dürfte in größerer Population anzutreffen sein, als Wildtiere.

Am besten, der Mensch rottet erst mal sich selbst aus.
Die Tiere waren nämlich vorher da. Und kamen ohne den gefährlichen Menschen bestens zurecht.

Aber es passt wieder wie die Faust aufs Auge: was man nicht kennt, womit man sich nicht befassen will..ja, DAS ist GEFÄHRLICH.
Und deshalb muss es weg.

Arme Welt.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von stella_die_erste am 30.09.2017, 15:56 Uhr

Warum sollte ein Wolf Dein Kind attackieren?

Hat Dich und Dein Kind beim Schwimmen (Du bist doch die, die in Florida Urlaub macht, wenn ich nicht irre?) schon mal ein Delfin attackiert?
Ist auch ein gefährliches Wildtier, übrigens. Wissen viele Leute nicht!

Das Prinzip lässt sich auf den Wolf übertragen.
Wölfe sind scheu und meiden den Menschen, solange sie als Wildtiere ohne Menschkontakt leben dürfen.
Die springen nicht über Deinen Zaun, geifernd nach Kleinkindfrischfleisch.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von stella_die_erste am 30.09.2017, 16:00 Uhr

Wenn du das für "notwendig" erachtest, dann engagiere Dich bitte konsequenterweise auch für das Abknallen von Listenhunden.

Denn man liest fast wöchentlich in der Zeitung, dass ein Kind von einem solchen angegriffen oder gar getötet wurde.

Tellerrrand lässt grüßen!

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Jessi757 am 30.09.2017, 17:29 Uhr

Als ob ich den Entschluss zum Abschuss gefasst hätte...

Ich wäre aber auch nicht auf die Idee gekommen Wölfe wieder anzusiedeln.
Ich habe mal in Niedersachsen gewohnt. In direkter Waldnähe.
Dort sind mittlerweile Wölfe in der Nähe von Wohngebieten gesehen worden.
Ich würde dort keine ruhige Minute haben, wenn ich nicht genau wüsste, wo meine Kinder gerade sind...

Von Erwachsenen kann man erwarten sich angemessen zu verhalten, von Kindern aber nur bedingt.

Daher sehe ich Wölfe in stärkerer Population durchaus kritisch.
Sinnvoll wäre es, nicht immer dichter am Waldrand zu bauen, aber bei dem akuten Wohnungsmangel wird das wohl kaum bedacht.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von memory am 30.09.2017, 18:14 Uhr

25.000 Todesopfer gibt es jedes Jahr durch Hunde! Dabei entfallen allerdings nur 186 auf wütende Haushunde. Der Rest kommt von streunenden Hunden, die beispielsweise Tollwut übertragen.


Eine große norwegische Studie hat 2002 belegt das es in den letzten 50 Jahren 9 tödliche Zusammentreffen zwischen Wolf und Mensch kam .

Also ist die ganze Diskussion um die Gefährlichkeit von Wölfen , einfach nur Panikmache und frei jeglicher Relation zu wirklichen Tatsachen.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Lusiana am 30.09.2017, 18:54 Uhr

Esel geht nicht in Deutschland, die sind nämlich leider nicht wetterfest

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Himbeere90 am 30.09.2017, 20:08 Uhr

Ich wohne direkt in der Lüneburger Heide und habe auch schon einen Wolf gesehen. Und ich fühle mich sicher!
Wie können wir verlangen, dass diese Tiere wieder erschossen werden, nachdem sie sich sooo unglaublich lange von hier verzogen haben und gerade erst wieder Fuß fassen. Freuen sollten wir uns!

Der Mensch kann alles mögliche bauen, dann sollen sie die Bauern beim Schutz der Weidetiere unterstützen.
Und Wölfe greifen keine Menschen an!

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Himbeere90 am 30.09.2017, 20:12 Uhr

Nochmal:
Ich lebe direkt bei und mit den Wölfen und fühle mich sehr sicher, auch mit kleinen Kindern. Huh...Ich gehe sogar alleine joggen im Wald!

Ihr seid herzlich mal eingeladen und ich zeige euch die Wölfe!

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von wolke76 am 01.10.2017, 9:43 Uhr

Wölfe gehör(t)en schon "immer" auch nach Deutschland. Sie waren ausgerottet, nun sind sie wieder da.

Die Gefahr, dass ein Kind Schaden nimmt, ist ein vorgeschobenes Argument. Die Gefahr ist nämlich deutlich geringer als die, die vom Menschen selbst ausgeht (Verkehr, Misshandlung etc)

Auch die Argumente der Schäfer sind fadenscheinig. Es GIBT Schutzmöglichkeiten, man muss sie nur wollen.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von kanja am 01.10.2017, 9:50 Uhr

Es werden auch immer wieder Wanderer von Kühen angegriffen, weil sie sich nicht richtig verhalten.

Also auch weg mit allen freilaufenden Kühen?

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von wolke76 am 01.10.2017, 9:54 Uhr

Ganz ehrlich: Wer füttert oder sie mit dem Rad provoziert, ist selbst schuld, wenn er angegriffen wird. Da hätte ich kein Mitleid.

Und weil es doofe Menschen gibt, sollte man den Wolf erledigen? Nee, das sehe ich anders.

Zudem sind die Gefahren, die anderweitig lauern deutlich größer als die, vom Wolf angegriffen zu werden.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von wolke76 am 01.10.2017, 9:56 Uhr

Genau. Und die Möwen, die Spaziergänger angreifen, müssen auch weg. Alle.

Lauch

Antwort von Hashty am 01.10.2017, 10:44 Uhr

Mal ganz im Ernst - jedes Todesopfer ist tragisch. Keine Frage.
Aber sollen wir jetzt alle Tiere töten, die in irgendeiner Form für den Menschen gefährlich werden könnte?
Wie viele würden dann übrig bleiben?
In Deutschland/Ö? Und weltweit?

Und eins ist klar - das gefährlichste Tier ist der Mensch. Überleg mal, wie viele Menschen täglich von anderen Menschen getötet werden. Von Autounfällen mal ganz abgesehen...
Also, am besten die Menschen ausrotten. Sie bringen nicht nur sich um, sondern zerstören nebenbei noch die ganze Welt.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Malefizz am 01.10.2017, 11:06 Uhr

Irgendwo sah ich in den Nachrichten letztens Wölfe, die regelrecht abgeschlachtet worden waren, und an einer Autobahn aufgehängt wurden. Scheußliche Grausamkeit, wie sie nur ein Mensch fertigbringt.

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von wolke76 am 01.10.2017, 11:16 Uhr

Wie grausam. Aber nicht in D oder?

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von Malefizz am 01.10.2017, 12:43 Uhr

Ich finde es gerade nicht mehr, aber Google meint: Doch, in Brandenburg - ein Kopf.
In Spanien auch...

Re: Wölfe zum Abschuss freigeben?

Antwort von mondstaub am 01.10.2017, 18:32 Uhr

Ich wohne im Wolfsgebiet, habe nur leider noch nie einen in freier Wildbahn gesehen. Ich freue mich, dass sie wieder da sind und bin ganz klar gegen Abschuss.

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.