Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Alhambra am 08.06.2017, 8:37 Uhr

Wie leicht lassen wir uns verunsichern?

Naja, im Hinblick auf die Terroranschläge der Vergangenheit (Frankreich, Deutschland, England) kann man nicht mehr von leicht verunsichern sprechen. Die Vergangenheit hat zu Tage gefördert, das wir letztlich überhaupt nichts unter Kontrolle haben und der Terror längst in den Alltag eingezogen ist.

Letzlich bin ich immer wieder überrascht, wieviel binnen weniger Stunden nach solchen Ereignissen über die Attentäter bekannt wird, also die auch schon ensprechend unter Beobachtung standen, offenbar hinreichend bekannt waren und dennoch konnte (?) nichts verhindert werden.

Man kann/darf dann solche 'herrenlosen Koffer' - als Oberbegriff - nicht ignorieren, jeder würde die Verantwortlichen in der Luft zerreißen, wenn was passieren würde.
Die stehen eh immer zwischen den Stühlen, werden beschimpft wenn sie scheinbar versagen und ebenso beschimpft, wenn man ihnen General-Verdacht vorwirft. Hilflos zurück bleiben dann die Opfer oder deren Hinterbliebenen.

Und daher halte ich es auch für absolut wichtig, dass man so Trittbrettfahrer oder eben Leute, die meinen, einen Streich spielen zu müssen, sehr sehr hart zu bestafen. Wer das öffentliche Leben lahm legt, muss dafür den Einsatz zahlen. In der jetzigen Zeit spreche ich einem Grundschüler zu, seinen Turnbeutel an der Haltestelle zu vergessen oder jemand einen Schirm, wenn es aufgehört hat zu regnen. Sonst muss man halt mal seine sieben Sachen zusammenhalten.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.