Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DK-Ursel am 08.06.2017, 8:45 Uhr

Wie leicht lassen wir uns verunsichern?

Hej!

Wie kommst Du auf die Idee, daß Politiker entspannter sind?
Die sind im Gegenteil doch in Dauerbedrohung?
Schau mal Zeitzeugenberichte und Aussagender Brandt- und Kohlsöhne, deren Kindheit in der RAF-Zeit war nicht angenehm ... und die Eltern der Klassenkameraden ließen ihre Kinder nicht mit denen spielen, weil die Gefahr ihnen zu groß erschien.

Nun, dies war nicht Ausgangsfrage, aber da haben wir doch Beispiele:
Israel hat sich mit der Bedrohung "eingerichtet", so weit man das kann.
In einem Mehrsprachenforum schreibt eine Frau von dort und deren Mann fühlt sich in Europa extrem unsicher, weil nicht kontrolliert und abgesichert ist - auch ohne vorherige Warnung.

Ich erinnere mich auch noch an die Flugzeugentführungen,die in den 70er Jahren an der Tagesordnung waren - geflogen sind die Leute trotzdem, auch wenn sie fast täglich riskierten, woanders zu landen als geplant.

Undi im Krieg gingen die Menschen auch einkaufen, haben Weihnachten gefeiert oder ihre Arbeit gemacht.

Irgendwie geht es immer weiter, manchmal eine Zeitlang mit Einschränkungen, manchmal mit veränderten Umstäünden, mit veränderten Aufgaben, aber es geht irgerndwie immer weiter.
-- und irgendwie hört das meiste auch wieder auf --- und es kommen neue Bedrohungen, neue Freuden.
Leben ist nie beständig, aber eben auch nicht sicher.
Wir haben uns nur sehr lange in Sicherheit gewiegt.
DAS ist vorbei und macht vielen erstmal Angst.
Aber der Mensch ist erfinderisch, paßt sich (er hat immerhin am längsten von allen Säugetieren überlebt) und wird auch diese Krise meistern.

Gruß Ursel, DK

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.