Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von stella_die_erste am 18.11.2018, 18:06 Uhr

Weihnachten im Schuhkarton

Und ich bin der Ansicht:
HAUPTSACHE HELFEN!

Diese Menschen sind so arm..was sie glauben oder was man ihnen erzählt, spielt da eine untergeordnete Rolle. Die haben ganz andere Sorgen als irgendeinem Glauben exzessiv zu folgen, insofern werden sich die Erfolge da sehr in Grenzen halten.
Wenn sich Kinder über einfachste Verbrauchsgüter und kleine Spielzeuge freuen und Mütter froh über ein Paket Kaffee oder Zucker sind, dann spielt es für mich keine Rolle, ob da "missioniert" wird.

Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, wie man sich alle Jahre wieder über WiS echauffieren kann.
Entweder macht man mit oder nicht.
Diese Missionierungsstory hat doch inzwischen einen Bart..

Wir packen für verschiedene Organisationen Pakete. Auch für WiS.
Mir ist wurscht, ob da Pfaffen und Nonnen ihren Irrglauben verbreiten, solange ich mit meinen Päckchen arme Menschen zumindest für einen Moment glücklich mache und Kinderaugen leuchten!

Eine Diskussion über den Sinn oder Unsinn so mancher Aktion hilft jedenfalls keinem.

Übrigens: die katholische Kirche macht es auch nicht anders.
Nur verteilt die keine Päckchen!
Hoffentlich geht ihr dann alle konsequenterweise nicht in die Weihnachtsmesse..!

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.