Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Kleine Fee am 16.06.2017, 10:03 Uhr

Tagesschau de.Glaube spielt für die Mehrheit keine Rolle

Ich denke, dass die gängigen Religionen immer weniger mit einer modernen Gesellschaft wie der unsrigen kompatibel sind. So erklärt sich für mich auch der Befund, dass Glaube für die Mehrheit keine Rolle spiele. In den meisten Regionen in D hat das Individuelle gegenüber dem Verbindenden einer Glaubensgemeinschaft die Priorität. Das ist für die persönliche Freiheit gut, aber für die soziale Gemeinschaft eben schlecht, weil man neue Formen der Gemeinschaft und andere Gemeinsamkeit fernab zB der Kirche suchen und finden muss.

Ich gehe aber davon aus, dass Spriritualität genauso ein Grundbedürfnis jedes Menschen ist wie Essen und Schlafen. Wie bei den letztgenannten hat vielleicht jeder Mensch einen anderen Bedarf. Fällt die Religion nun aus, um den Bedarf an Spritualität zu bedienen, gibt es "Ersatzreligionen". Für mich ist hier ein klassisches Beispiel der Körperkult und Sportfanatalismus - früher ging man jeden Tag in die Kirche und heute jeden Tag ins Fitnessstudio...

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.