Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Bobby Mc Gee am 16.06.2017, 9:09 Uhr

Tagesschau de.Glaube spielt für die Mehrheit keine Rolle

ich mache jetzt einmal einen auf anhaltiner und setze unkommentiert einen Link hinein.





Ach nein, ich kann nicht aus meiner Haut, ich muss :

Die Mehrheit der Deutschen legt kaum Wert auf Religion. Interessant für mich ist es, wie eine eigentlich areligiose Gesellschaft (Religion ist ja für viele ein netter Rahmen, Hochzeiten und Beerdigungen machen sich in der Kirche einfach besser. Ansonsten findet man das ja doof), auf den Zuzug sehr vieler sehr religiöser Menschen reagiert, und ob das die Gesellschaft verändert, oder aber die, die zuziehen. Und was wir wollen. (Wobei wir dann wieder bei der Leitkultur (Pfui) ankämen, was ja böse ist.)

Vermutlich beides.

Wollen wir in unserer Gesellschaft die Rückkehr des Religiösen oder eher nicht? :
Ich bin zwiespältig.

Ich denke das gibt durchaus noch Sprengstoff, ich meine wir diskutieren ja jetzt seit zwei Tagen sehr stark über dieses Thema, das eigentlich, siehe Artikel, normalerweise niemanden mehr interessiert.

Liebe Grüße

 
19 Antworten:

Re: Tagesschau de."Glaube spielt für die Mehrheit keine Rolle"

Antwort von Lauch1 am 16.06.2017, 9:45 Uhr

Das Problem ist aber nicht Glaube an sich, sondern die Intoleranz des Islam Ungläubigen (die auch Moslems sein können) gegenüber.
Wenn jetzt in Deutschland das Christentum extrem ausgelebt werden würde, wären die Probleme im Zusammenleben ja auch nicht kleiner.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesschau de."Glaube spielt für die Mehrheit keine Rolle"

Antwort von Bobby Mc Gee am 16.06.2017, 10:01 Uhr

Unten ist es, finde ich, auf den Punkt gebracht worden.
Der Islam soll nicht kritisiert werden, es sei denn es macht einem nichts aus in die rechte Ecke zu kommen, weil er hier einen "Minderheitenbonus" hat.

Ist er dominierend, darf er auch nicht mehr kritisiert werden, weil verboten.

Zu einer Reformation wäre es aber enorm wichtig, sich mit dem Glauben kritisch auseinander zu setzen. Das geschieht aber nicht weil entweder verboten oder politisch inkorrekt.

Das Christentum hat sich aber im Laufe den letzten paar hundert Jahre massiv verändert. U.A.auch weil Luther massiv kritisiert hat, was damals nicht ganz ungefährlich war. Er hat es aber getan.

Innerhalb der katholischen Kirche fand ein Umwandlungsprozess statt. Für viele nicht weitgehend genug, aber es gab eine große Wandlung, überlegt mal wie es vor siebzig Jahren noch war. Da wäre ein Papst Franziskus nicht möglich gewesen.

Veränderungen können nur statt finden durch Reflexion und auch dadurch zu sehen, was nicht gut ist.

Und das geht hier nicht ,siehe Oben.

Das ist das Dilemma.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesschau de."Glaube spielt für die Mehrheit keine Rolle"

Antwort von Alba am 16.06.2017, 10:02 Uhr

Ich glaube das Problem ist eher wie wenig nicht-religoese Menschen religoese Menschen und ihre Bewgegruende verstehen. Und nicht mal nur nicht-religoese Menschen, sondern "anders" religoese. Man sieht das an Diskussionen ueber zB evangelikale Kirchen im bible belt der USA deren Art zu glauben und zu leben ja auch von Deutschen die sich einer Kirche zugehoerig fuehlen als ein bisschen laecherlich und extrem gesehen wird.
I'm not sure I'm expressing myself well. Was ich versuche zu sagen, schlecht, ist dass wir anscheinend zunehmend die Faehigkeit verlieren zu sehen was anderen Menschen ihr Glaube bedeutet und fuer viele Moslems nimmt ihr Glaube eine sehr viel zentralere Rolle in ihrem Leben ein als das der Glaube fuer den durchschnittlichen Mitteleuropaeer tut. Das zu verstehen ist meiner Meinung nach wichtig fuer alle zukunftsplanende Politik und das trifft genau so zu fuer evangelikalische bible belt bewohner.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesschau de."Glaube spielt für die Mehrheit keine Rolle"

Antwort von Kleine Fee am 16.06.2017, 10:03 Uhr

Ich denke, dass die gängigen Religionen immer weniger mit einer modernen Gesellschaft wie der unsrigen kompatibel sind. So erklärt sich für mich auch der Befund, dass Glaube für die Mehrheit keine Rolle spiele. In den meisten Regionen in D hat das Individuelle gegenüber dem Verbindenden einer Glaubensgemeinschaft die Priorität. Das ist für die persönliche Freiheit gut, aber für die soziale Gemeinschaft eben schlecht, weil man neue Formen der Gemeinschaft und andere Gemeinsamkeit fernab zB der Kirche suchen und finden muss.

Ich gehe aber davon aus, dass Spriritualität genauso ein Grundbedürfnis jedes Menschen ist wie Essen und Schlafen. Wie bei den letztgenannten hat vielleicht jeder Mensch einen anderen Bedarf. Fällt die Religion nun aus, um den Bedarf an Spritualität zu bedienen, gibt es "Ersatzreligionen". Für mich ist hier ein klassisches Beispiel der Körperkult und Sportfanatalismus - früher ging man jeden Tag in die Kirche und heute jeden Tag ins Fitnessstudio...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesschau de."Glaube spielt für die Mehrheit keine Rolle"

Antwort von Steffi528 am 16.06.2017, 10:05 Uhr

Religion ist privat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesschau de."Glaube spielt für die Mehrheit keine Rolle"

Antwort von Leewja am 16.06.2017, 10:07 Uhr

Kommt das nicht sehr darauf an, wie sehr die religiösen es privat haben wollen? Wenn die Gläubigen darauf bestehen, Religion keineswegs privat, sondern sehr öffentlich zu leben, wie setzen wir anderen uns denn dann dagegen zur Wehr und sorgen dafür, dass es privat bleibt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesschau de."Glaube spielt für die Mehrheit keine Rolle"

Antwort von Jessi757 am 16.06.2017, 10:10 Uhr

Ich schätze die Religionsfreiheit in unserem Land sehr.
Lebe “meinen“ Glauben frei und unbehelligt. Übe ihn aber auch eher zuhause aus.
Für mich.
Was ich mache, bekommt keiner draußen mit.
Und das ist gut so.
Ich möchte auch nicht aus 50 m Entfernung sehen können, welcher Religion jemand angehört. Es ist Privatsache.
Es gibt Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempel die man aufsuchen kann.
Die Religion hat ihren Raum.
Ich gestehe jedem zu zu glauben, was er möchte.
Aber wie gesagt, privat.
Einen größeren Stellenwert für die Religion wünsche ich mir nicht.
Religion ist für mich ein Stück weit eben auch Geschichte.
Wichtig, aber nicht mein Leben bestimmend.

LG
Jessi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesschau de."Glaube spielt für die Mehrheit keine Rolle"

Antwort von Lauch1 am 16.06.2017, 10:11 Uhr

Ich glaube das, was unten beschrieben wird, nicht mehr. Meine Erfahrung ist, dass Moslems, denen Integration und Zusammenleben wichtig ist, ihre Religion nicht mehr leben. Dass ein harmonisches, interagierendes Zusammenleben mit streng gläubigen Moslems funktioniert, halte ich nur in Einzelfällen, nämlich bei sehr liberalen Gemeinden, für möglich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesschau de."Glaube spielt für die Mehrheit keine Rolle"

Antwort von memory am 16.06.2017, 10:14 Uhr

" Wollen wir in unserer Gesellschaft die Rückkehr des Religiösen oder eher nicht? "
Nein möchte ich nicht...Stichwort : Religionsfreiheit ! Ich finde jetzt auch nicht ,dass das Leben in Länder ,in denen eine strenge religiöse Auffassung als Lebensinhalt praktiziert wird, als besonders erstrebenswert! Schon gar nicht als Frau!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesschau de."Glaube spielt für die Mehrheit keine Rolle"

Antwort von Steffi528 am 16.06.2017, 10:18 Uhr

Ich möchte von niemanden in meinem Leben erzählt bekommen, was und wie ich zu glauben oder nicht zu glauben habe. Ich habe keine Probleme damit, das Leute gläubig sind, es ist ihre Freiheit, aber meine Freiheit möchte ich nicht dafür hergeben.
Das bedeutet für mich auch, das in staatlichen Institutionen kein Glaube öffentlich gelebt werden darf. Das hat auch etwas mit Religionsfreiheit zu tun, nämlich frei von Religion sein zu dürfen.

Was im Privaten läuft, ist privat, wobei es auch da Grenzen gibt (z.B. Zwangsheirat, trotz medizinischer Gründe Bluttransfusionen abzulehnen oder Kinder unter Drogen zu setzen, weil der Schamane das für richtig hält)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesschau de."Glaube spielt für die Mehrheit keine Rolle"

Antwort von Lauch1 am 16.06.2017, 10:38 Uhr

Wie privat findest du es denn, wenn die DITIB die Teilnahme an der Kaddor Demo mit Hinweis auf die Unzumutbarkeit während des Ramadan ablehnt. Mal sehen ob es am letzten Freitag im Ramadan dann auch so unzumutbar ist. Ein Zeichen wäre es jedemfalls gewesen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesschau de."Glaube spielt für die Mehrheit keine Rolle"

Antwort von Steffi528 am 16.06.2017, 10:49 Uhr

Ditib vertritt nicht alle Moslems, sondern nur einen kleinen Teil. Sie behaupten zwar immer, das sie DIE Moslems vertreten, aber das stimmt nicht. Das ist ein lauter "Verein" mit politischen Interessen.

Ich verstehe jedoch nicht, wieso Du mit Ditib kommst, wenn ich schreibe, das ich Religion als Privatangelegenheit sehe.
Das kannst Du mir bestimmt erläutern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesschau de."Glaube spielt für die Mehrheit keine Rolle"

Antwort von Lauch1 am 16.06.2017, 10:53 Uhr

DITIB ist der größte Islamdachverband Deutschlands.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesschau de."Glaube spielt für die Mehrheit keine Rolle"

Antwort von Lauch1 am 16.06.2017, 10:54 Uhr

Ja du siehst Religion als Privatsache und so sollte es auch für alle sein. IST es aber nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesschau de."Glaube spielt für die Mehrheit keine Rolle"

Antwort von Steffi528 am 16.06.2017, 11:05 Uhr

Deshalb müssen "wir" weiter daran arbeiten,

Ditib: Schau mal hier

https://de.wikipedia.org/wiki/Islamische_Organisationen_in_Deutschland

weniger wie 13 % der Türken gehören einem Dachverband an. Und es gibt noch viele andere Moslems hier, die mit den Türken gar nichts am Hut haben. Das sind die Zahlen, die ich in einer Fachveranstaltung von Islamwissenschaftlern auch gehört habe.

Stärkung der anderen, liberalen Verbände und weniger Konzentration auf Ditib, das wäre schon eine Idee.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesschau de."Glaube spielt für die Mehrheit keine Rolle"

Antwort von Lauch1 am 16.06.2017, 11:29 Uhr

Dann wäre es ja ein schönes Zeichen, wenn die anderen Vereine ausnahmsweise ein paar Schlückchen Wasser zulassen und eine rege Teilnahme morgen forcieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesschau de."Glaube spielt für die Mehrheit keine Rolle"

Antwort von Steffi528 am 16.06.2017, 11:38 Uhr

Ich hoffe es. Es ist jedenfalls "Bewegung" drin und ich hoffe, das diese Bewegung sich irgendwie weiter verbreitet.
Es gibt zusehends auch hochgelehrte Islamwissenschaftler*innen (ja auch muslimische Feministinnen), die mehr "Wort" bekommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Aha, welche denn?

Antwort von Lauch1 am 16.06.2017, 13:12 Uhr

Frau Seyran Ates erzählt da anderes.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich such dir das nächste Woche mal raus

Antwort von Steffi528 am 16.06.2017, 13:38 Uhr

Erinnere mich dran, komme da jetzt nicht dran

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.