Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Asia. am 06.10.2017, 6:11 Uhr zurück

Re: Medizinstudium und Lehrer

Ich finde es auch gut dass darüber diskutiert wird und die Förderung existiert.

Jede Arbeit ist es wert entlohnt zu werden und leider ist es so dass, je sozialer n Beruf, man immer vom wert weniger ist als ein unsozialer Beruf.

Wenn man von den Arbeotszeiten und intensivität ausgeht sollten die Kindergärtner am meisten bekommen. Sie sind fast den ganzen Tag in den Stätten. Meist arbeiten sie schon während n Lehrer noch zu Hause in Ruhe frühstückt. Sie haben sehr viel Erziehungsarbeit und müssen auf jedes Kind individuell eingehen während ab der Hauptschule nur noch der Stoff runter gerattert werden muss. Sie müssen Veranstaltungen wie feste planen, Beschäftigungen, etc, was ab der Hauptschule kein Lehrer mehr machen muss. Immer weniger Kindergärten haben mehr als 6 Wochen zu, wohingegen Lehrer wesentlich mehr Urlaubszeit aufgrund der Schulferien haben.

Ich finde es gut dass es da ne Diskussion gibt. Und durch die geringen Studienplätze bei Medizin zeigt es auch dass es da n starken mangel gibt in einem arbeitsbereich wo eh n starker Mangel existiert.

Ärzte werden meiner Meinung nach mehr benötigt als n Fachinformatiker. Die können leider keine leben retten.

Die sozialen Berufe sollten meiner Meinung allgemein dem TVöD angehören. Die privaten Träger geben meist nur n hungerlohn und vielleicht bekommt man nach 10 Jahren ne Erhöhung wohingegen im TVöD jedes Jahr der Lohn steigt.

Und auch allgemein sollten die sozialen Berufe mehr gewertschätzt werden.

N grundschullehrer hat definitiv mehr Arbeit als andere Lehrer mit älteren Kindern.

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten