Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von krissie am 15.06.2005, 13:13 Uhrzurück

Re: @krissie

Siehe mein Posting an Frosch, betrefend die agressive Werbung in Entwicklungsländern. Natürlich wollen die da genauso gesunde Babies wie hier und wenn die Babynahrungsindustrie zum Teil in die Entbindungsstationen geht und dort Proben verteilt und sonstwas verspricht, dann kann das zum Problem werden.
Und auch hier glaube ich, das es wirkt, wenn auch subtiler (da es hier auch Werbeverbote gibt). Hippbroschüren in denen steht nach dem vierten Monat: Fein, sie haben gestillt, aber jetzt wollen sie vielleicht auch mal wieder etwas für sich tun, und das ist auch ganz berechtigt... Oder: Nun ist ihr Baby sechs Monate und könnte eigentlich 11 Stunden durchschlafen.... Schöne Werbewelt eben, zu erreichen nur mit den ganz besonders gesunden Biomilchprodukten von Hipp. Und wenn mir die Werbung suggeriert, sie hätte mitlerweile Produkte entwickelt, die so gut sind wie Muttermilch, dann steige ich leichter um als wenn mir jemand sagt "Okay, steig um, aber sei Dir bewusst, Du fütterst danach deinem Baby schlechtere Nahrung. Deine Entscheidung.".
Ist halt die Frage, wieviel Macht man der Werbung zugesteht. Natürlich sind wir alle mündige Bürger (mehr oder weniger mündig zumindest), aber irgendwas bleibt halt doch hängen. Zumindest gibt es seit Jahrzehnten eine große Unsicherheit über die Stillfähigkeit und ob man nicht doch vorsichtshalber mal ein Päckchen Babynahrung kauft und das dann vielleicht doch mal ausprobiert wenn das Kind abends unruhig ist,... und das ist oft der Anfang vom Stillende, weil Angebot und Nachfrage durcheinander kommen.
Aber sicher spielen noch viele andere Faktoren eine Rolle, wenn eine Mutter sich gegen das Stillen entscheidet.
LG Kristina

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten