Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Leolu am 15.06.2005, 12:51 Uhrzurück

möchte auch noch was dazu sagen!

Hallo!
Ob man Stillen möchte ist jedem selbst überlassen, man ist dadurch weder eine bessere noch schlechtere Mutter, geschweige denn, daß man sein Kind mehr oder weniger liebt!!! Und wenn das Stillen für die eine oder andere Seite zum Kampf wird, warum sollte man das wem zumuten, wenn es doch die Möglichkeit der Flaschnahrung gibt? Warum sollte frauu mit wunden Brustwarzen oder Milchstau rumlaufen, letzteres kann sogar sehr gefährlich werden? Warum sollte ein Kind unruhig sein und nicht genug bekommen, wenn es Alternativen gibt? Warum sollte selbst ein frühchen dazu gebracht werden irgendwann an die brust zu gehen?
Meine beidne größeren wurden fast nur mit der flasche ernährt, die Jüngste nun gstillt. Aber, das war einfach nur ein Versuch, zur Not hatte und habe ich hier immernoch Flaschen und Nahrung stehen. Da es wunderbar klappte, sie trotzdem gut zunahm, gut schlief und zufrieden war, habe ich halt weiter gestillt undmir ging es auch gut! Aber sie verweigert die Flasche, was auch nicht immer praktisch ist, weil wir so aneinander gebunden sind und ich nicht einmal zum Arzt, zum friseur oder sonstwo hin kann!
ABER was ich ehrlich gesagt für ganz merkwürdig halte sind diese richtigen Langzeitstillerinnen, ich persönlich finde es komisch, wenn manche noch ihre Vierjährigen oder sogar sechsjährigen stillen!!! "Normal" finde ich das nicht! Stell mir immer vor, Knirps kommt aus Schule und ruft: "eh alte, rück mal die Brust raus!" Das erste jahr oder vielleicht auch noch das zweite Jahr kein Thema, aber dann??? Ein Kind muß doch auch die erste Selbstständigkeit lernen und man kann sein Kind auch ohne Brust lieben und kuscheln. Ich kann es nicht genau in Worte fassen, aber mir gehen die Fußnägel hoch und mein Magen verdreht sich wenn ich lese, daß Kinder in dem Alter noch wie ein Säugling an die Brust gehen. Mal ganz davon abgesehen, daß man in dem Alter auch alle Nährstoffe über normales Essen bekommt! Ich kann und will mir nicht vorstellen, meine Drei- und Fünfjährigen an die Brust zu hängen! Mein Fünfjähriger ist eher schon in dem Alter, daß er fragt wofür sein Pipimann gut ist, warum er morgens oft so groß ist und warum Frauen Brüste haben! Er ist ein selbstständiger kleiner Brusche, der selber Essen kann und trinken kann und den ich auch knuddeln kann, denn muß ich nicht klein halten und so dermaßen am mich binden, damit er sich gut entwickelt!
Sorry, Stillen ist gut, wenn es klappt, aber kein Muß, und manchmal habe ich das Gefühl, es wird zu einem zwanghaften Verhalten von Müttern, die nicht ein bißchen loslassen können!
LG
Nina

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten